Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

Ist die Bitcoin-Party vorbei? Warum der Krypto-Feldzug ein schnelles Ende finden könnte

"Nobody gets me Bitcoins!" (CC BY-SA 2.0) by zcopley

Nobody gets me Bitcoins!“ (CC BY-SA 2.0) by zcopley

Es hat über Nacht Millionäre, ja sogar eine Hand voll Milliardäre hervorgebracht. Es wurde beschuldigt den Planeten zu töten und hat die Aufmerksamkeit der Behörden weltweit auf sich gezogen. Aber nach seinem Rekordjahr scheint der Hype um Bitcoin nun ein jähes Ende zu finden.

Aktuell ist der Kurs pro Einheit bei rund 5500 Euro, das bedeutet einen Rückgang um 75 Prozent gegenüber seinem Allzeithoch, das im Dezember letzten Jahres erreicht wurde. Der Fall steht in krassem Gegensatz zum letzten Jahr, als der Anstieg der digitalen Währung nicht aufzahlten schien. Während des Booms kauften Amateurinvestoren Bitcoin per Kreditkarten, verpfändeten ihre Immobilien und kündigten ihre Jobs um die Kryptowährung zu traden.

In etwa zur gleichen Zeit kam eine Welle von online Betrügereien in Gang. Selbstredend, denn je stärker die Digitalwährung anwuchs, desto attraktiver wurde sie und ihre Nutzerschaft auch für Kriminelle. Und gegenüber etablierten Online Bezahlsystemen wie Paypal, Skrill oder paysafecard, wie sie auch von seriösen Online Casinos angeboten werden, bieten Kryptowährungen ein weitaus löchrigeres Sicherheitssystem.

Mitunter auch ein Grund für den rapiden Kurssturz. Ohnehin haben Crypotcurrencies derzeit ihre schlechtesten Monate. Bitcoin und Co. sind seit Anfang des Jahres drastisch gefallen, auch wenn Kryptowährungen in der Regel im Januar immer etwas schlechter abschneiden. Es ist der gegenteilige Effekt der sogenannten „Santa Rally“, wonach Aktienmärkte im Dezember tendenziell steigen. Trotz Bitcoins Rekordjahr 2017 stieg der Preis im vergangenen Januar nur um 0,51 Prozent. Im Januar 2016 fiel er um 12,7 Prozent und im Januar 2015 um 27,3 Prozent.

Gavin Brown, Dozent für Finanzwirtschaft an der Manchester Metropolitan University und Mitbegründer des Cryptocurrency-Hedge-Fonds Blockchain Capital, legt dies auf die Ankunft des Mondneujahrs Mitte Februar in China, Korea und anderen asiatischen Ländern zurück. Kryptowährungen sind in Asien überproportional beliebt, so dass eine Verkaufswelle, um Geld für Feiern zu sammeln, die Preise treffen kann.

Selbst die größten Bitcoin-Befürworter geben zu, dass die Dinge letztes Jahr ein wenig außer Kontrolle geraten sind, wobei die Preise oft innerhalb weniger Stunden um Tausende von Euro gestiegen sind. Die Frage ist nun, ob der nachfolgende Fall eine natürliche Korrektur oder der Beginn seines Zusammenbruchs auf Null ist. Das Problem ist, niemand scheint klüger zu sein als im Vorjahr.

Eine Sache, die diesmal anders ist, ist der Aufstieg von sogenannten „Alt-Coins“. Anderen Kryptowährungen, die gegenüber Bitcoin selbst Vorteile haben, wie schnellere Zahlungen, niedrigere Gebühren und eine stabilere Entwicklergemeinschaft.

Anfang des Jahres 2017 hat Bitcoin 88% des Wertes aller Kryptowährungen ausgemacht. Dank Alternativen wie Ethereum, Ripple und Bitcoin Cash sind es nun 34,8 Prozent. Viele Alt-Coins wurden im letzten Jahr viel schneller bewertet als Bitcoin. Befürworter anderer Kryptowährungen sagen, dass die Vorteile dieser das Aus für Bitcoin bedeuten. Ihre Preise scheinen hingegen jedoch synchron zu steigen und zu fallen.

Stellt man Investoren die Frage, wie sie den Kursverlauf von Bitcoin in Zukunft erwarten, erhalten Sie wahrscheinlich eine von zwei Antworten: Schneller Anstieg, wenn sie mehr von der Wirtschaft und dem Finanzsystem genutzt werden, oder praktisch auf Null, wenn die Blase platzt.

 

Hier geht es zum Online Kurs „Aktien Akademie“: Online Kurs: Die Aktien Akademie – Endlich entspannt reicher werden!

Kennst Du schon meine eBooks/Taschenbücher für Deinen Börsenerfolg?

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:
Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Ist die Bitcoin-Party vorbei? Warum der Krypto-Feldzug ein schnelles Ende finden könnte, 2.1 out of 5 based on 7 ratings