Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

Dividenden versteuern: Tipps für Anfänger

dividenden_versteuernDividenden versteuern: Tipps für Anfänger

Geld an den Börsen verdienen – in erster Linie denkt der Anleger hier an positive Erträge aus der Veräußerung seiner Wertpapiere. Kursgewinne sind nur ein Teil der Wahrheit. Dividendenzahlungen führen – sofern sie richtig eingesetzt werden – zu einem kontinuierlichen passiven Einkommen. Letzteres steuern zu können, ist die Kunst und der Preis finanzieller Freiheit. Es reicht hier nicht, sich für die richtigen Wertpapiere zu entscheiden. Der Fiskus hält auch bei den Dividenden die Hand auf. Clever Anleger können mit den richtigen Tricks dafür sorgen, dass die Steuern auf Dividenden nicht zu hoch ausfallen.

Abgeltungssteuer gilt auch für Dividenden

Kursgewinne und Zinserträge werden seit 2009 pauschal besteuert – mit 25 Prozent. Hinzu kommen Soli und Kirchensteuer. Diese Regelung gilt auch für Dividenden (sofern Unternehmen diese auszahlen).

In der Praxis wird die Steuer direkt „an der Quelle“ – also bei der Ausschüttung aufs Wertpapierkonto des Anlegers einbehalten. Der Vorteil: Mit der Zahlung der Abgeltungssteuer hat sich die Steuerpflicht auf dem Papier erledigt.

Der reale Einkommenssteuersatz ist bei vielen Privat- und Kleinanlegern allerdings niedriger. Heißt im Umkehrschluss, dass sich die Abgabe einer Steuererklärung lohnt und eine Rückzahlung/Steuererstattung möglich ist. Eingetragen werden Dividenden in die Anlage KAP. Achtung: Steuerabzüge durch die Abgeltungssteuer lassen sich verhindern – in dem Anleger ihren Sparer-Pauschbetrag einsetzen.

Auslandsdividenden richtig versteuern

Steuern auf Kapitaleinkünfte werden nicht nur in Deutschland erhoben. Auch andere Länder kennen ähnliche Steuerprinzipien. Allerdings variiert die Höhe der Steuersätze mitunter erheblich. Bis zu 15 Prozent werden die ausländischen Quellensteuern durch den deutschen Fiskus im Regelfall problemlos anerkannt und werden mit der Abgeltungssteuer verrechnet.

Höhere Steuern sind in der Praxis nicht ganz so einfach zu handhaben. Diese müssen sich Anleger entsprechend der im Ausland geltenden Regeln zurückholen. Hier geht´s in der Regel nur über die Schriftform und unter Einhaltung vorgeschriebener Fristen. Zuständig sind die Finanzbehörden im Land, welches die Steuer einbehalten hat.

Dieser Aspekt muss Anlegern klar sein und sollte in die Anlageentscheidung einfließen. In der Theorie kann es sich lohnen, in diesem Zusammenhang über den Handel mit Dividendenabschlag nachzudenken. Ob sich das Ganze lohnt, hängt allerdings auch vom Broker ab – bzw. dessen Transaktionskosten. Gebühren- und Depotvergleich – etwa über www.aktiendepot.com – sind zu empfehlen.

Steuerfreie Dividenden: Altanleger genießen Privilegien

2009 hat der Gesetzgeber nicht nur die Abgeltungssteuer eingeführt. In Deutschland haben sich verschiede Aspekte in der Besteuerung von Kapitalerträgen verändert. Diese betreffen auch steuerfreie Dividenden.

Hintergrund: Besteuert werden auf dem Papier nur jene Ausschüttungen, die auch aus dem Gewinn stammen. Einige Unternehmen greifen für ihre Dividenden aber auf Kapitalreserven zurück, welche zum Beispiel aus Kapitalerhöhungen stammen. Diese Zahlungen bleiben steuerfrei.

Ein Privileg, welches heute Anleger haben, deren Bestände aus dem Jahr vor 2009 datieren. Nur dann bleiben die Ausschüttungen wirklich steuerfrei. Sobald der Kaufzeitpunkt für eine Aktie in 2009 oder später liegt, handelt es sich um eine Steuerstundung.

Letztere wird dadurch realisiert, dass die Steuer erst mit dem Verkauf der Wertpapiere realisiert wird. Heißt: Mithilfe des richtigen Verkaufszeitpunkts kann der Anleger auf die Höhe der Steuer Einfluss nehmen. Stehen aus anderen Aktien Verluste in den Büchern, wirken diese dem Steuerabzug am Ende entgegen.

Hier geht es zum Online Kurs "Aktien Akademie":
Online Kurs: Die Aktien Akademie - Endlich entspannt reicher werden!

Kennst Du schon meine eBooks/Taschenbücher für Deinen Börsenerfolg?

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:
Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Dividenden versteuern: Tipps für Anfänger, 3.0 out of 5 based on 4 ratings