Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

2017 – Wird die EU und der Euro zerbrechen?

2017_ausblickIm Juni 2016 hat der Brexit“ die Börsen kurz durchgeschüttelt – doch wir wissen das Politische Börsen kurze Beine haben und so hatte auch die US-Wahl in 2016 keine langfristigen negativen Auswirkungen auf die weltweiten Aktienmärkte. Im Gegenteil: Zum Jahresende konnten die wichtigen Aktienmärkte neue Höchststände erklimmen. Aktuell läuft die Trump-Ralley im DAX und Dow Jones. Der Dow Jones Index konnte in dieser Handelswoche zum ersten Mal die 20.000 Punkte überschreiten.

Viele Anlege fragen sich nun, was uns in diesem Jahr 2017 alles bevorstehen wird und wie man darauf reagieren kann. Ich werde zum Beispiel ab der zweiten Jahreshälfte einen PUT zur Absicherung in mein Dividenden Depot legen. Noch ist es etwas zu früh dafür, da die Trump-Ralley läuft. Auch dieses Jahr lauern wieder sehr viele Risiken und Ungewissheiten für die globalen Aktienmärkte:

– Parlamentswahlen in Italien
– Parlamentswahlen in Frankreich
– Parlamentswahlen in den Niederlanden
– Bundestagswahl in Deutschland
– Auswirkung Protektionismus und Importzölle seitens der USA

Es gibt sehr viele offene Fragen in Bezug auf 2017. Wenn in Frankreich Marine Le Pen die Präsidentschaftswahl gewinnt – wird sie die Grande Nation aus der EU führen und steht somit die Zukunft der Europäischen Union auf dem Spiel? Dem neuen US-Präsidenten Donald Trump würde es wahrscheinlich erfreuen, wenn die EU zerbrechen würde und bestimmt gibt es den ein oder anderen Europäer und Deutschen der sich darüber freuen würde.

In Deutschland wird im Herbst ein neuer Bundestag gewählt. Die Frage wird auch hier sein: Wird die Bundeskanzlerin Merkel noch einmal für weitere 4 Jahre durch das Volk legitimiert, oder wird es doch der ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz? Viele werden sich auch fragen: Wie stark wird die AfD werden?

Für die USA könnte 2017 ein positives Jahr werden. Viele mögen Donald Trump nicht, doch noch ist es zu früh sich eine Meinung über seine Präsidentschaft zu bilden. Seit Trumps Wahlsieg Anfang November 2016 ist der Dow Jones Aktienindex um 10% auf ein neues Rekordhoch (20.100 Punkte) geklettert. Die bisher größten Gewinner in den USA waren Bauwerte und Investitionsgüterkonzerne, sowie amerikanische Banken (JP Morgan Chase und Goldman Sachs).

Auch mein Dividenden Depot hat sich weiter positiv entwickelt. Aktuell hat das Dividenden Depot in Summe 46.996,73 EUR Netto seit Mai 2011 ausgeschüttet. Dieses Jahr werden weitere mindestens ca. 11.000 EUR Netto an Dividendeneinnahmen dazukommen und somit wird Ende 2017 eine Summe von fast 60.000 EUR Netto an Dividendeneinnahmen zustandegekommen sein. Weiterhin kommen on top noch die realisierten Aktiengewinne aus dem Dividenden Depot.

Fazit:
Wir sehen es in den Medien (TV,Internet,Radio). Der neue US-Präsident Donald Trump prägt durch seine „neue“ Politik des Protektionismus ganz entscheident das Börsenjahr 2017. Seine Gegenspielern ist Janet Yellen von der US-Notenbank. Im Wahlkampf hatte er angekündigt sie zu feuern. In einem Artikel hatte ich in den vergangenen Tagen jedoch gelesen, dass er Sie wohl mindestens für 1 Jahr im Amt lassen wird u.a. um die Glaubwürdigkeit der FED nicht zu beschädigen. Janet Yellen hat wie wir wissen bereits die Zinswende eingeleitet.

Sollten die Zinssteigerungen in 2017 kommen, dann wird der US-Dollar weiter aufwerten und unsere Gemeinschaftswährung Euro wieder stark in Richtung Parität abfallen. Ein weiter steigender US-Dollar bedeutet für das Dividenden Depot mit >90% Kapital in US-Aktien, dass meine US-Aktien weiter ihre Gewinne ausbauen werden und meine monatlichen Dividendeneinnahmen alleine durch den weiteren steigenden US-Dollar positiv profitieren werden.

Es mag mal wieder ein bewegendes Jahr werden, doch ich bin da recht gelassen. Dividenden automatisch kassieren, reinvestieren und seine passiven Dividendenströme kontinuierlich ausbauen.

Was denkst Du über Donald Trump, seine Politik, die weltweiten Aktienmärkte in 2017? Freue mich auf Deinen Kommentar.

Hier geht es zum Online Kurs „Aktien Akademie“:
Online Kurs: Die Aktien Akademie – Endlich entspannt reicher werden!

Kennst Du schon meine eBooks/Taschenbücher für Deinen Börsenerfolg?

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:
Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.
GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
2017 - Wird die EU und der Euro zerbrechen?, 4.7 out of 5 based on 3 ratings