Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Vorsorge für Kinder – [NEU] Das Dividenden Depot für Kinder

In meiner Kindheit Anfang der 80er Jahre haben meine Eltern für mich und meine Geschwister ein Sparbuch bei der örtlichen Volksbank eingerichet. Das Geld für die Kommunion und Firmung und ein Teil meines Taschengeldes wurde auf das Sparbuch eingezahlt und naürlich habe ich mich als Kind auch auf den Weltspartag der alljährlich stattfindet gefreut.

Es wurden u.a. Spardosen und Kuscheltiere als Werbegeschenk an uns verschenkt und wir freuten uns natürlich die volle Spardose zur Bank zu bringen. Das rattern der Zählmaschine und welcher Endbetrag wohl rauskommen würde. 😉 Anfang Januar eines Jahres habe ich mich dann immer auf die Zinsgutschrift gefreut. Bestimmt ging es Euch auch so? 😉

Mittlerweile hat jedoch ein kleiner Wandel in den letzten Jahren bei jungen Eltern stattgefunden. Es gibt sogar so moderne Eltern, die ein Junior Aktiendepot für ihr Kind anlegen und dieses regelmäßig mit 25€ bzw. 50€ mit einem Aktiensparplan besparen.

Mittlerweile weiß man durch diverse Studien, dass ein Kind ca. 120.000€ bis zur Volljährigkeit kostet. Durch die „fast“ Nullzinspolitik der Zentralbanken, erhält man heute weit weniger als 1,00% Zinsgutschrift p.a. auf sein Sparbuch Anlagesumme. Der Durchschnittszinssatz nach meiner Recherche liegt bei ca. 0,30% p.a. . Die mittlere Jahresinflation im Jahr 2015 lag bei 0,25%.

Keine gute Rendite für das eigene Vermögen auf dem Sparbuch.

Es gibt jedoch eine Alternative zum Sparbuch für Kinder. Ein Aktiensparplan zur Kindervorsorge. Einer der Vorteile beim monatlichen sparen eines festen Betrags in Dividenden-Aktien ist, dass bei hohen Kursen weniger Anteile erworben werden und bei niedrigen Kursen viele Anteile des Aktienunternehmens. Zusätzlich kann man die ausgeschütteten Dividendenzahlungen mit der monatlichen Sparrate wieder in neue Anteile investieren.

Mittelfristig und Langfristig kann mit einem Aktiensparplan somit eine außergewöhnlich überdurchschnittliche Rendite gegenüber dem Sparbuch erzielt werden.

Nachfolgend ein Musterdepot eines Aktiensparplanes für eine Kindervorsorge. In diesem Musterdepot sind 10 solide Dividendenzahler enthalten.


Quelle: Eigene Recherche / Musterdepot für die Vorsorge für Kinder

3M (Symbol: MMM)
Aktienkurs: 139,52$
Dividendenrendite: 2,94%
Ausschüttungsquote: 54,3%
Dividendenwachstum: Seit 57 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 20,2%

Altria (Symbol: MO)
Aktienkurs: 58,28$
Dividendenrendite: 3,88%
Ausschüttungsquote: 80,4%
Dividendenwachstum: Seit 7 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 8,4%

AT&T (Symbol: T)
Aktienkurs: 35,14$
Dividendenrendite: 5,46%
Ausschüttungsquote: 70,8%
Dividendenwachstum: Seit 31 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 2,2%

Coca Cola (Symbol: KO)
Aktienkurs: 42,06$
Dividendenrendite: 3,14%
Ausschüttungsquote: 66,3%
Dividendenwachstum: Seit 53 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 9,0%

Exxon Mobil (Symbol: XOM)
Aktienkurs: 76,57$
Dividendenrendite: 3,81%
Ausschüttungsquote: 72,8%
Dividendenwachstum: Seit 33 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 9,7%

Johnson & Johnson (Symbol: JNJ)
Aktienkurs: 96,75$
Dividendenrendite: 3,10%
Ausschüttungsquote: 48,5%
Dividendenwachstum: Seit 53 Jahren
Dividendensteiergung 3 Jahres Durchschnitt: 7,1%

McDonald’s (Symbol: MCD)
Aktienkurs: 118,40$
Dividendenrendite: 3,01%
Ausschüttungsquote: 73,0%
Dividendenwachstum: Seit 39 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: n/a

Pfizer Inc. (Symbol: PFE)
Aktienkurs: 30,71$
Dividendenrendite: 3,91%
Ausschüttungsquote: 55,0%
Dividendenwachstum: Seit 6 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 8,4%

Procter & Gamble (Symbol: PG)
Aktienkurs: 77,36$
Dividendenrendite: 3,43%
Ausschüttungsquote: 70,3%
Dividendenwachstum: Seit 59 Jahren
Dividendensteigerung 3 Jahres Durchschnitt: 6,0%

Reckitt Benckiser (WKN: A0M1W6)
Aktienkurs: 81,91€
Dividendenrendite: 2,67% (2015)

Wenn man alle 10 Aktienunternehmen im Depot hat, dann kommt man auf eine durchschnittliche Dividendenrendite von 3,535% p.a. und das tolle daran ist, dass alle 10 Aktienunternehmen Jahr für Jahr ihre Dividendenzahlungen anheben.

Wie sorgst Du für Deine Kinder vor? Würdest Du ein anderes Depot für Deine Kinder bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres zusammenstellen und dies regelmäßig besparen?

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

9 Responses to “Vorsorge für Kinder – [NEU] Das Dividenden Depot für Kinder”

  1. Thomas sagt:

    Nicht eine Aktion davon lässt sich bei Cortal Consors im Depot/Konto Minderjähriger besparen, da Risikoklasse überschritten …

  2. Hallo Markos,
    anfangs hatte ich selbst zwei ETF für meine Tochter bespart.
    Mittlerweile bin ich aber umgestiegen auf Ginmon. Denn dort kann ich jederzeit die Risikogewichtung ändern und das Depot wird dann automatisch angepasst. Aktuell sind wir bei 100% Risiko = 100% Aktienmarkt. Die ETFs werden automatisch nach gewähltem Risiko ausgewählt.
    Mit fortgeschrittenem Alter unserer Tochter, werde ich das Risiko immer mehr absenken. Bis hin zur Volljährigkeit bzw. dem Zeitpunkt an dem sie über das Depot selbst verfügen und es verwalten will, wird das Risiko dann minimal sein.
    Vergleichbar ist das mit der Anlage fürs Alter. Spätestens wenn man in Rente geht, sollte das Kapital nicht mehr zu 100% in Aktien stecken, damit man keine böse Überraschun erlebt.

    Dazu habe ich auch einen Artikel geschrieben. Für Eltern die ihren Kindern etwas gutes bieten wollen, ist der Punkt Risikostreuung mit Blick auf die Laufzeit sicher interessant.
    http://www.reich-mit-plan.de/2015/12/haben-wir-die-sinnvollste-geldanlage-deutschlands-gefunden/
    Gruß
    Alex

  3. Hallo Markos,
    ja das kenn ich – der Weltspartag was dann immer ein kleines Highlight 🙂
    Was besseres gibts meiner Meinung nicht.

    Das ganze gibts auch bei ebase . Nennt sich dort Minisparplan und die Depotführung ist kostenlos bis zur Volljährigkeit.

    gruß Ben

  4. DivSky sagt:

    Die Aktien sehen alle ganz gut aus. Aber für mich machen die mal gar keinen Sinn, in der ersten Phase.

    Laut meinem Kenntnisstand gibt es bei den oben genannten Aktien, den Nachteil der Quellensteuer z.b. USA. Da sind dann schon einmal 15% der Dividende weg.
    Oder täusche ich mich?

    Wir haben für DivSkyBaby folgende Aktien im Depot:
    -Shell B
    -BP
    -GSK
    -NMM (untypisch und eine ausnahme)

    Macht es nicht erstmal Sinn, sich auf Unternehmen zu konzentrieren, wo keine Quellensteuer abgezogen wird? Z.b. GB,BMG,AUD,HK, D usw.

    Denn man darf ja nicht vergessen, das Kind darf pro Jahr ca 5500 Euro steuerfrei an Kapitalerträgen vereinnahmen!
    ( Die 5500 sind meine eigene Grenze. Der Betrag liegt ein wenig höher, ab dann muss man Krankenkassenbeitrag zahlen. Also Vorsicht!)

    Aber ein schöner Beitrag mit dem Kinderdepot. Bitte in Zukunft mehr davon.

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖