Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Flowers Foods – 9 Jahre Dividendensteigerungen – Amerikas größter Produzent für verpackte Backwaren

In den USA gibt es neben den bereits bekannten US-Aristokraten und Dividenden Growth Aktien auch ein paar etwas unbekannte Aktienwerte, die wir hier in Deutschland vielleicht nicht kennen, jedoch eine ansehnliche Dividendenhistorie aufweisen und jedes Jahr die Dividendenzahlungen anheben.

Heute möchte ich Euch kurz die Aktie Flowers Foods Inc. (NYSE: FLO) aus den USA vorstellen.

Flowers Foods (NYSE: FLO), headquartered in Thomasville, Ga., since its first bakery was opened by the Flowers family in 1919, is today one of the largest producers of packaged bakery foods in the United States. The company operates more than 40 highly efficient bakeries that produce a wide range of bakery food for retail and foodservice customers in the U.S.

In fiscal year 2014, Flowers Foods had sales of $3.7 billion.

Hier erfährst Du mehr über Flowers Foods Inc. auf der Flowers Foods Inc. – Investor Relations Webseite.

Aktie: Flowers Foods Inc.
Symbol: FLO
WKN: 632326 / ISIN: US3434981011
Aktienkurs: 21,907$ (Stand: 14.12.2015)
Dividendenrendite: 2,65% (Dividendenhistorie)
Zahlungsintervall: Quartal
Payout Ratio: 59,2%
Dividendensteigerungen: 9 Jahre
Dividendensteigerungen in den letzten 3 Jahren: 18,3%
Nächster Ex-Dividenden Tag: ca. 26.02.2016
Nächster Zahltag: ca. 14.03.2016
Dividende: 0.1450$ pro Aktie
Aktiensplits bisher: 9 Splits seit 1987

Flowers Foods Inc. – 1 Jahres Chart (bis 14.12.2015)

Auch die Aktiensplits (9 bisher) darf man bei Flowers Foods nicht vernachlässigen. Flowers Foods Inc. hat in der Vergangenheit folgende Aktiensplits durchgeführt:

Datum Ratio
11/30/1987 3 für 2
11/20/1995 3 für 2
05.05.1997 3 für 2
01.03.2002 3 für 2
06/30/2003 3 für 2
07.05.2005 3 für 2
07.02.2007 3 für 2
06/27/2011 3 für 2
06/20/2013 3 für 2

Sicherlich ist eine anfängliche Dividendenrendite von aktuell < 3% bei Flower Foods keine verlockende Investition, jedoch sprechen das niedrige Payout Ratio (59,2%), die lange Dividendenhistorie seit 1995 und auch steigende Dividendenzahlungen während der Finanzkrise (2008 bis heute) für ein mögliches langfristiges Investment in Flower Foods Inc. .

Die doch kontinuierlichen Aktiensplits von Flowers Foods können in Kombination mit weiteren jährlichen Dividendenerhöhungen, der Turbo für steigende Dividendenzahlungen sein.

Bist Du in Flowers Foods bereits investiert? Kennst Du das Unternehmen Flowers Foods Inc. bereits? Schreib mir.

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

5 Responses to “Flowers Foods – 9 Jahre Dividendensteigerungen – Amerikas größter Produzent für verpackte Backwaren”

  1. Paul Beutner sagt:

    Flowers Foods Inc. ist interessant, weil es in den USA eine große Marktstellung hat und organisch wachsen will:

    „Flowers Foods now reaches 83% of the U.S. population through its Direct Store Distribution, giving it a formidable position in the bread market.“, siehe Jeremy Bowman (The Motley Fool), 09.12.2015, „Why Flowers Foods, Inc. Shares Fell 13% in November“, http://www.fool.com/investing/general/2015/12/09/why-flowers-foods-inc-shares-fell-13-in-november.aspx?source=iedfolrf0000001

    Ich bevorzuge europäische Unternehmen, meistens klassische No-Names: sie lassen sich erst nach Branchenstudium finden, stehen stabil im Markt, kamen gut durch Krisenzeiten und haben in einem profitablen Wachstumsbereich „Alleinstellungsmerkmale“,

    z.B. Rexam PLC, Hersteller von Verpackungsmittel- und Getränkedosen, Großbritannien;
    oder Svenska Cellulosa AB (SCA), Hersteller von Zellulose- und Papierprodukten (Tempo und Zewa).

    Die Branche leidet bei der klassischen Papierproduktion unter Überkapazitäten. Die profitabelste Sparte sind „absorbierende Hygieneprodukte“ (Tampons und Windeln).

    Großes Wachstumspotenzial haben die Inkontinenzschutz-Produkte, die jedoch schwer zu vermarkten sind. SCA hat hier bei den „Essentials for every-day life“ eine herausragende Stellung.

    Im Bereich „absorbierende Hygieneprodukte“ ist SCA Marktführer, macht 1,3 Milliarden Euro Umsatz und ist Branchenprimus in Deutschland bei Inkontinenzschutz-Produkten (Marke Tena).

    Die Wettbewerber Procter & Gamble (Gillette, Always, Wella), Johnson & Johnson (Penaten, o.b.) und Kimberly Clark (Kleenex) sind nicht so robust und profitabel wie SCA aufgestellt.

    Die Dividende gibt es in Schwedischer Krone. Laut Devisenhändler wird die Schwedische Krone gegenüber dem Euro bis Ende 2015 weiter an Wert gewinnen. Schwedens Wirtschaft entwickelt sich deutlich dynamischer als die Wirtschaft in der Eurozone. Der IWF erwartet für 2015 ein Wachstum von 2,8% und für 216 soll das schwedische Bruttoinlandsprodukt um 3% steigen.

  2. Friedrich sagt:

    @ Paul –> z.B. Rexam PLC, Hersteller von Verpackungsmittel- und Getränkedosen, Großbritannien die werden aufgekauft. Von einer US-Firma Ball Corp. machen genau das selbe aber noch paar Sachen mehr z.b noch Raumfahrt. Ein Alleinstellungsmerktmal hat Rexam nicht Wirklich. Ball Corp. zahlt keine hohe div. nicht mal 1% hat aber schönes Kurswachstum hingelegt. Rexam hat auch einige unrentable Werke die geschlossen werden z.B Berlin.

  3. Fliegerone sagt:

    Hallo Marko,
    ich habe mir vor Kurzem aus Flowers Fodd ins Depot gelegt, ausschlaggebend waren die zahlreichen Splits als i-Tüpfelchen,
    mal abwarten, ob es sich lohnt, ich gehe erstmal davon aus.

    Hallo Paul,
    interessante Denkansätze, werde mich mal ein wenig damit beschäftigen.

    Viele Grüße
    Raymund

  4. Dieter sagt:

    Hallo paul.
    Wie kommst du zu diesen Branchen werten?
    Wie suchst du solche raus.
    Gruss Dieter

  5. Paul Beutner sagt:

    Hallo Dieter,

    @wie kommst du zu diesen Branchenwerten?

    Branchenwerte finde ich, indem ich meistens
    a) vom Produkt ausgehe, z.B. Küche (Kaffee, Wasser und Tütensuppe: Firma Nestlé) oder Bad (Sagrotan, Kondome von Durex oder Wasserentkalker Calgon – Firma Reckitt Benckiser) oder Hausbau, Planung, Fertigung (Betomax systems GmbH & Co. KG: Firma gehört zu Indus Holding AG, Private Equity),

    b) und anschließend suche ich nach fundierten Informationen, u.a. im Statistik-Portal, Stastita: http://de.statista.com/statistik/kategorien/kategorie/12/themen/96/branche/waschmittel-reinigungsmittel/ ;
    Marktdaten zu Wasch-, Putz- und Reinigungsmitteln
    – Ranking der beliebtesten Marken von Toilettenpapier in Deutschland bis 2015
    – Herstellung von Seifen und Waschmitteln in Großbritannien – Umsatzprognosen bis 2020, usw.

    – … und dann immer tiefer;

    c) oder direkt beim Fachverband, z.B. in Sachen weltweite Erzeugung Stahl: Wirtschaftsvereinigung Stahl, http://www.stahl-online.de/index.php/ueber-uns/wv-stahl/

    – dpa 09.09.2015: Die Stahlbranche kämpft mit sinkenden Preisen und Überkapazitäten.
    – In der Branche drohe ein massiver Preiskampf. Betroffen davon seien vor allem die Hersteller technologisch einfacher Stahlprodukte.

    Wer produziert technologisch hochwertigen Stahl? Fa. Voestalpine AG, Österreich. Wie stark wurde Voestalpine AG gegenüber dem Branchen-Primus ArcelorMittal gebeutelt? ArcelorMittal, der weltgrößte Stahlhersteller, hat seit Jahresbeginn 2015 mehr als 60 Prozent an Wert verloren; Voestalpine nur Minus 15%. Schafft es Voestalpine, gestärkt aus der Stahl-Krise zu gehen? Wie weit ist Voestalpine mit ihrem Entwicklungs- und Testcenter in Düsseldorf?

    Für die Herstellung hochwertiger Stahle braucht man Spezialchemikalien: Entschwefelungs- und Sekundärmetallurgielösungen; Hersteller: SKW Metallurgie Holding AG (möglicher turn-around-Kandidat?).

    SKW Metallurgie Holding AG kam stark in die Krise aufgrund eines Impairment Tests: außerordentliche Wertberichtigungen auf Sachanlagen der Werke in Bhutan und Schweden; minus 70% des Börsenwerts. Die Kreditgeber verzichteten auf eine Kündigung der Kredite. Licht im Tunnel: „SKW Stahl-Metallurgie Holding AG führt auf Grund deutlich geänderter Rahmenbedingungen die Kapitalerhöhung nicht durch.“ Management kauft verstärkt Aktien – „Direktors Dealings“; ich nehme SWK Holding AG in die Watchliste auf; ggf. Voestalpine AG für Kauf näher analysieren.

    Viele Grüße
    Paul

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖