Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Dividendeneinnahmen im September 2015: 1.076,15 EUR Netto

Nachfolgend der Monatsabschluss für den September 2015 meiner Dividendeneinnahmen (s.u.) . Siehe auch meine Seite „Meine Dividenden Einnahmen 2011 bis 2015“ für die Komplettübersicht der Historie meines Dividenden Depots.

Im Vergleich zum Monat September 2014 mit 1.003,94€ Dividendeneinnahmen eine Steigerung um +72,21€ Netto an Dividendeneinnahmen. Von Mai 2011 bis zum 13.10.2015 konnte ich bisher +33.924,97€ Netto an Dividendeneinnahmen durch mein Dividenden Depot generieren.

Die durchschnittlichen Netto Dividendeneinnahmen im Zeitraum Januar bis September 2015 liegen bei  879,52 EUR Netto ! Vielleicht klappt es im nächsten Jahr (2016) mit dem Ziel Nr. 04 – 1.000€ Netto Dividendeneinnahmen pro Monat.

Im Jahr 2014 hat mein Dividenden Depot in Summe 8.871,69 EUR Netto ausgeschüttet. Ich gehe davon aus, dass ich dieses Jahr die 10.000 EUR Marke überschreiten werde.

Meine September 2015 Dividendeneinnahmen:

September 2015:
Armour Res. REIT: 7,76 EUR
Main Street Capital Corp.: 26,25 EUR
Dream Office REIT: 9,31 EUR
Brookfield Infrasturcture Partners.: 112,46 EUR
Gladstone Commercial Corp.: 18,91 EUR
Pengrowth Energy Trust: 2,59 EUR
Delaware: 17,07 EUR
Dreyfus High Yield Strategies: 10,99 EUR
Just Energy Group: 18,64 EUR
Artis Real Estate Investment Trust: 11,22 EUR
Realty Income Corp.: 35,62 EUR
Atlantic Power Corporation: 2,98 EUR
Freehold Royalties Ltd.: 8,98 EUR
Parkland Fuel Corporation: 11,22 EUR
Triangle Capital Corp.: 112,03 EUR
Vector Group Ltd.: 44,97 EUR
Ares Capital Corp.: 57,44 EUR
American Capital Agency Corp.: 16,72 EUR
Pitney Bowes: 16,92 EUR
Vectren Corp.: 28,58 EUR
Eli Lilly: 22,72 EUR
Pfizer: 27,39 EUR
Prospect Capital Corp.: 39,30 EUR
Enerplus Corp.: 2,74 EUR
Veresen Inc.: 8,41 EUR
AVISTA Corp.: 24,75 EUR
McDonalds: 25,68 EUR
Baytex Energy Corp.: 3,49 EUR
Consolidated Edison: 21,94 EUR
TCP Capital Corp.: 25,85 EUR
Waste Management: 23,25 EUR
Johnson und Johnson: 22,80 EUR
Royal Dutch Shell: 37,72 EUR
TICC Capital: 109,59 EUR
Medley Capital Corp.: 54,17 EUR
Awilco Drilling: 51,22 EUR
Linn Energy: 4,47 EUR

Total: 1076,15 EUR Netto

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

30 Responses to “Dividendeneinnahmen im September 2015: 1.076,15 EUR Netto”

  1. Fliegerone sagt:

    Moin Markos,
    immer wieder schön zu lesen, sieht doch wieder
    richtig gut aus in diesem Jahr, ich bin auch sehr
    zufrieden.
    Viele Grüße
    Raymund

  2. Markus sagt:

    Hallo Herr Wunram,
    mich hat ja schon die Höhe für die Ausschüttung September gewundert.
    Da habe ich mir mal drei Werte angesehen, die dort im Vergleich zum Juni gestiegen sein sollen.
    Das halte ich für ein Gerücht.
    ARR, AGNC und JNJ
    Habe selber beide Werte im Depot und kann das nicht nachvollziehen.

    Möglicherweise sind auch bei anderen Werten interesssante Abweichungen enthalten, oder ist jetzt ein Wechsel auf Bruttoausschüttungen durchgeführt worden? Das wäre dann wiederum zu niedrig.

    Viele Grüße,

    ~ Markus

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Markus: Ich protokolliere die Netto Dividendeneinnahmen pro Monat, wie die Comdirect das mir pro Aktienwert gutschreibt nach Steuern. Das hängt auch mit dem EUR/USD Kurs ab, wie der zum Zeitpunkt der Ausschüttung steht …

  3. Moin Markos,

    es ist wirklich inspirierend, wie Du Deine Mission zur finanziellen Freiheit vorantreibst. Es muss ein tolles Gefühl und ständiger Motivator sein alle paar Tage Dividendenzahlungen zu bekommen.

    Ich setze auf meinem Weg, neben Immobilien, lieber auf ETFs. Da kommen zwar auch regelmässig Dividenden rein, aber eben nur alle ein bis zwei Monate.

    Mach weiter auf Deinem Weg. Wir beide haben den gleichen Jahrgang. Mein Ziel ist mit Mitte 40 frei zu sein. Du solltest wahrscheinlich schon etwas früher dort ankommen wenn Du so weiter machst 🙂

    Alles Gute, Nico

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Nico: Danke das ich Dich inspirieren kann. 😉 Da wo die Aufmerksamkeit hingeht, da wächst auch das jeweilige. In diesem Fall meine Dividendeneinnahmen und mit meinen Blog schaffe ich es tagtäglich mich weiter mit dem Thema zu beschäftigen. Ob ich es vor meinem 40 Lebensjahr schaffen werde – mal schauen. Habe dieses Jahr erst ein Haus gebaut, jedoch plane ich in 2016 wieder neues Geld in mein Dividenden Depot zu investieren. VG, Markos

  4. Steran sagt:

    Hi Markos,

    ich verstehe nicht ganz wie Du auf die Nettozahlen kommst. Ein Beispiel: Ich habe 150 Stück Awilco Drilling und habe hierfür 46,23€ netto bzw. 64,03€ Brutto an Dividende erhalten.
    Du besitzt 120 Stück und hast Netto 51,22€ erhalten.
    Wenn ich also vergleiche ist mein Brutto Dein Netto (pro Stück erhalten wir bei dieser Rechnung 0.4268€).
    Habe ich hier einen Denkfehler?

    Viele Grüße,
    Steran

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Stefan: Bei mir steht in der Girkonto Historie folgender Eintrag:

      28.09.2015 29.09.2015 Kupon Buchungstext:
      ERTRAEGNISGUTSCHRIFT VOM 25.09.15
      DEPOTBESTAND: 120,000
      AWILCO DRILLING LS -,01
      A1JEML NOK 4,076
      Ref. xxxxxxx 51,22

      • Steran sagt:

        ich bin auch bei comdirect.
        Bei mir sieht’s wie folgt aus:

        Buchungstext:
        ERTRAEGNISGUTSCHRIFT VOM 25.09.15
        DEPOTBESTAND: 150,000
        AWILCO DRILLING LS -,01
        A1JEML NOK 4,076
        Abr.Betrag Brutto 64,03 EUR
        Steuerabzug 17,80- EUR
        Ref. xxxx 46,23

        Hast Du keinen Steuerabzug? Wenn nein, wie bekommt man das hin?
        Ich zahle auf den Bruttobetrag von 64,03€ Kapitalertragssteuer, Soli und Kirchensteuer.

        Danke & Gruß,
        Steran

  5. Fliegerone sagt:

    Moin,
    vielleicht liegt es an steuerlich unterschiedlichen Situationen?
    Viele Grüße
    Raymund

  6. Alex sagt:

    @Stefan

    Offensichtlich zahlst Du 30% US Steuer und er nur 15 %

    • Steran sagt:

      Könnte sein, dass das irgendwie an der Quellensteuer liegt. Aber selbst wenn das Ordnunggemäß läuft ist es doch nicht so, dass in DE auf den Ertrag gar keine Steuern fällig werden, oder?

      • Steran sagt:

        Sorry, dass ich bei dem Thema so hartnäckig bin, aber es ist nicht schön, wenn man das Gefühl hat unnötigerweise zu viele Steuern zu zahlen 😉

        An der Quellensteuer kann es aus meiner Sicht nicht liegen, da Awilco Dilling ja UK und nicht US ist. Und UK Titel meines Wissens keine Steuer einbehalten.
        Deshalb für mich leider weiterhin unverständlich was ich tun muss, damit brutto=netto ist.

        Bei dern US Titel ist es ja m.W. auch so, dass die comdirect pro Ertrag eine Gebühr für das Zurückholen verlangt, welche sich auf ca 25€ beläuft. Bei meiner Nachrechnung zu Altria ist es genauso, dass dein Netto mein Bruttoertrag ist. Berücksichtigts Du die Gebühren der comdirect nicht, oder fallen die bei Dir nicht an?
        Könntest Du hier bzgl. Deiner Vorgehensweise bitte einen Blog-Eintrag erstellen? z.B. welche Formulare Du bei CD eingereicht hast (Vollmacht Doppelbesteuerung denke ich, evtl. W8-BEN?? – ist aber aus meiner Sicht nicht notwendig)

        Vielen Dank für Deine Mühe,
        Steran

        • Finanzielle Freiheit sagt:

          @Steran:
          Am Besten Du klärst Deine Punkte direkt mit Deinem Online-Broker. Bei Dir ist es doch auch Comdirect?
          Mir haben die schon sehr oft weitergeholfen. Ich habe keine Formulare einreichen müssen….

          Ich protokolliere Monat für Monat die Netto-Gutschriften auf meinem Girokonto von jedem Aktienwert. Da sind alle möglichen Steuern vorab
          schon abgerechnet wurden …

  7. Markus sagt:

    Hallo Herr Wunram,

    sie müssen bei einer anderen comdirect sein als ich 🙂

    Bei Ihnen:
    Armour Res.REIT: Jun – 6,68 EUR
    Armour Res. REIT: Sep – 7,76 EUR
    Steigerung um 16,17%

    Bei mir:
    ARR: Juni – 1.170 Stck – netto: 31,23 € – brutto Ausschüttung: 0,04000 $ – EUR/US-$: 1,11550
    ARR: Sep – 146 Stck (1:7 reverse Split) – netto: 32,00€ – brutto Ausschüttung: 0,33000 $ – EUR/US-$: 1,12090
    Steigerung um 2,47%

    Ihre Ausschüttung ist um beachtliche 13,7% stärker gestiegen, als meine?

    Bei Ihnen:
    American Capital Agency Corp.: Juni – 14,56 EUR
    American Capital Agency Corp.: Sep – 16,72 EUR
    Steigerung: 14,84%

    Bei mir:
    AGNC: Juni – 120 Stck – netto: 15,89 € – brutto Ausschüttung: 0,20000 $ – EUR/US-$: 1,12510
    AGNC: Sep – 120 Stck – netto: 15,98 € – brutto Ausschüttung: 0,20000 $ – EUR/US-$: 1,11860
    Steigerung: 0,57%

    Ihre Ausschüttung ist um beachtliche 14,27% stärker gestiegen, als meine?

    Bei Ihnen:
    Johnson & Johnson: Juni – 19,78 EUR
    Johnson und Johnson: 22,80 EUR
    Steigerung um 15,27%

    Bei mir:
    JNJ: Juni – 65 Stck – netto: 32,14 € – brutto Ausschüttung: 0,75000 $ – EUR/US-$: 1,12940
    JNJ: Sep – 65 Stck – netto: 32,44 € – brutto Ausschüttung: 0,75000 $ – EUR/US-$: 1,11860
    Steigerung um: 0,93%

    Ihre Ausschüttung ist um beachtliche 14,34% stärker gestiegen, als meine?

    Was auffällt: ihr Betrag liegt immer knapp 15% höher als meiner und wenn ich es richtig sehe auch höher als der von den anderen Blog-Lesern.

    @Fliegerone aka Raymund:
    Mag sein, dass die steuerliche Situation anders ist, dann wäre es interessant zu erfahren was da so anders sein soll.
    Der Freibetrag ist schon lange voll ausgeschöpft (selbst bei verheirateten Menschen)

    Der obige Buchungstext bezieht sich immer auf die einbehaltene KapESt zzgl. SoLi.
    Wie kann man trotz ausgeschöpftem Freibetrag diesen Betrag nicht zahlen?
    Was übrigens in Summe immer noch keine 15% ausmacht.

    Viele Grüße,

    ~ Markus

  8. Michael sagt:

    Angestossen von der Kommentar-Diskussion, habe ich auch mal 3 Werte von mir (also letzte Dividendenzahlung) und Markos verglichen (ich bin aber bei der ING-Diba):

    Royal Dutch Shell: stimmt auf den Cent 100%
    Prospect Capital: stimmt auf den Cent 100%
    TICC Capital: Markos hat genau 3% mehr bekommen?

    Wichtiges aber: Ich habe noch ca. 200 EUR „Guthaben“ aus meiner steuerlichen Verlustrechnung, daher im Moment keine deutschen Steuerabzüge, da ja auch die Dividenden da erstmal gegengerechnet werden (ist alles automatisch bei der ING-Diba). Markos hatte doch vor einiger Zeit auch einige Positionen verkauft, ggf. ist da auch noch ein zu verrechnender Verlust offen?

    • Markus sagt:

      Hallo Michael,

      mmh, interessant, dann hast du auch einen 14-15% Steuervorteil. Wie kommt das?

      Ich habe drei weitere gleiche Werte und habe ebenfalls gerechnet:

      RDS.A:
      Markos/Michael: 37,22€
      meine: 33,04€

      MCD:
      Markos: 25,68€
      meine: 22,49€

      O:
      Markos: 35,62€
      meine: 31,27€

      Wenn du die gleichen guten Ausschüttungen hast (und den Freibetrag schon ausgeschöpft hast), dann wäre es wirklich gut zu wissen, wie ihr 15% höhere Ausschüttungen erhaltet.

      Viele Grüße,

      ~ Markus

    • Markus sagt:

      Hallo Michael,

      zu deinem zweiten Teil.
      Verluste können nicht mit Dividenden gegengerechnet werden.
      Das ist ein anderer Topf.
      Das kann also nicht der Grund sein.
      Das gilt auch für deinen Verlusttopf. Den kannst du auch nur gegen Gewinne gegenrechnen.

      Viele Grüße,

      ~ Markus

  9. Michael sagt:

    Hallo Markus,

    Dividenden sind ja Gewinne, warum sollten die nicht gegengerechnet werden können? Ich bekomme von der ING-Diba für jede Dividende die Ertragsaufstellung inkl. Wechselkursen und ausländischer Quellensteuer etc., und anschliessend werden die mit meinem Verlusttopf verrechnet (sofern vorhanden). Das macht die ING-Diba alles automatisch, da habe ich nie etwas für ausgefüllt oder beantragt. Sobald der Verlusttopf „aufgebraucht“ ist geht es bei mir erst an den jährlichen Freibetrag (sofern noch vorhanden).

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Michael: Läuft bei mir auch so. Evtl. Verluste bei Sonstiges werden mit den Dividendenausschüttungen gegengerechnet.

      • Markus sagt:

        Hallo Herr Wunram,

        mmh, da müssen sie sich irren, denn es gilt:

        Zitat von: http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/lexikon/K-36242.xhtml?currentModule=home

        —— Zitat Anfang ——
        Es gibt für Neuverluste ab 2009 drei Beschränkungen bei der Verrechnung im Zusammenhang mit den Einkünften aus Kapitalvermögen:

        Verluste aus Aktienverkäufen dürfen Sie nur mit Gewinnen aus Aktienverkäufen verrechnen, nicht dagegen mit Ihren übrigen positiven Kapitalerträgen wie etwa Zinsen und Dividenden (§ 20 Abs. 6 Satz 5 EStG).
        …..
        —— Zitat Ende ——

        Dies ist nur eine Quelle, wenn man die Google-Maschine anwirfst kommen viele weitere Stellen.

        Viele Grüße,

        ~ Markus

        • Finanzielle Freiheit sagt:

          @Markus: Klar gibt es 2 Töpfe. Comdirect Steuerübersicht:
          Gewinne/Verluste aus Aktien (Verrechnungssaldo)
          Gewinne/Verluste Sonstige (Verrechnungssaldo)

  10. felix sagt:

    Hallo,
    1. Verluste aus Aktien können nur mit Gewinnen aus Aktien verrechnet werden, nicht mit Gewinnen aus Dividenden. Sagt jedenfalls mein Finanzamt. 2. Die Dividendenerträge von Finanzielle Freiheit sind Bruttoerträge. Jedenfalls die von Lilly und Realty, die habe ich nämlich selbst im Depot. Die deutsche Steuer muss noch abgezogen werden.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Felix: Zu 2) Die 22,72 EUR von ELI Lilly vom 14.09.2015 wurden mir als Nettobetrag auf meinem Girokonto gutgeschrieben. Es handelt sich hier um keinen Bruttoertrag.

      • felix sagt:

        Aktiensparen wäre so schön, wenn es nur die Steuern nicht gäbe. Mir wurden am 14.9.15 für 150 Lilly 56,74 € brutto gutgeschrieben. Macht 0,378 € pro Aktie. Von den 56,74 € ging dann die deutsche Steuer weg.
        Dir wurden für 60 Lilly 22,72 € netto gutgeschrieben. Macht ebenfalls 0,378 € pro Aktie.
        Fazit: Ich bin bei der falschen Bank.

      • felix sagt:

        Ich kann mir das nur so erklären, dass es für dich noch einen Topf mit Verlusten aus z.B. Optionsscheinen, Zertifikaten, Zinsen oder Fonds gibt. Solche Verluste kann man nämlich mit Dividenden verrechnen.

  11. Steran sagt:

    Markos, hast Du eine logische Erklärung, wieso bei Dir keine Kapitalertragssteuer fällig wird? Lass uns doch nicht im dunkeln tappen 😉
    Ist es bei Dir aus welchem Grund auch immer schon immer so, dass keine KES abgezogen wurde, oder ist dieses Jahr eine Sondersituation wg. etwaigen Verlusten? (wobei ich ehrlich gesagt auch der Meinung war, dass das nicht gegengerechnet werden kann…)

  12. Martin sagt:

    Die Differenz von ca. 15% ergibt sich aus einem verrechenbaren Verlust im VVT Sonstige oder aus dem Vorliegen einer NV-Bescheinigung, was ich hier mal ausschließe.

  13. Martin sagt:

    Nachtrag: Oder natürlich anrechenbare Quest.

  14. hannes sagt:

    Also ich habe das anhand eines Titels auch nachvollzogen. Die Zahlen, die hier von Markos veröffentlicht wurden, sind wohl ohne deutsche Kap-Erstragssteuer (also i.d.R. 15% da es meist US-Titel sind. 10% Quellensteuer zieht jede Bank für den US-Fiskus ab).

    Dafür gibt es eigentlich nur zwei Erklärungen:
    1. es gibt noch irgendwelche Verlusttöpfe, die hier gegengerechnet werden, insb „Verlusttopf Sonstige“, oder „Quellensteuertopf“, auch der Freibetrag kann sich bei Verlustverkäufen ggf. wieder auffüllen (ist bei mir so, warum auch immer).
    2. manche Broker ziehen generell nur die Quellensteuern und keinerlei Deutsche Kap-ertragssteuern/Soli etc. ab, und berechnen wohl z.T. auch keine Verlusttöpfe. Mir fallen DeGiro und IB ein. Dort muss man die entsprechenden Beträge für die EK-Steurerklärung z.T. selbst ausrechnen, angeben und abführen. Möglicherweise (?) kann man solch ein Vorgehen auch gesondert mit der ComDirekt vereinbaren? Bspw wenn der Markos oder sein Steuerberater dies so bei der Bank beantragt? Keine Ahnung. Letztlich werden die Steuern aber natürlich nicht gespart, sondern nur aufgeschoben, und man hat bei der Steuererklärung z.T. deutlich mehr Arbeit vor sich (oder löhnt entsprechend beim Steuerberater).

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖