Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

Griechenland-Referendum – GREXIT – Politische Börsen haben kurze Beine?

Griechenland - Athen - Blick auf die Akropolis

Heute wird seit 07:00 Uhr Ortszeit in Griechenland abgestimmt. In dem Referendum sollen ca. 10 Millionen Griechen von Athen bis Kreta über die Forderungen der internationalen Geldgeber mit einem JA (Ne) oder NEIN (Oxi) abstimmen.

Das Griechenland-Referendum soll laut griechischer Presse 110 Millionen Euro kosten. In den 110 Millionen Euro für das Referendum sind die Bezahlung der Helfer, Logistik und die Druckkosten für die Stimmzettel enthalten. Eigentlich müsste für das Referendum kein Geld mehr dasein, jedoch hat Athen die fällige IWF-Rate (1,5 Milliarden Euro) zum 30. Juni 2015 nicht gezahlt.

Durch die Griechenland-Krise befinden wir uns seit Anfang Mai 2015 in einer Range von 12.000 Punkte bis 10.860 Punkte im DAX. Ich vermute das diese Seitwärtsphase uns im Sommer 2015 erst einmal weiter begleitet. Für meine US-Unternehmen und die Dividendezahlungen sehe ich keine Gefahr - egal wie es mit der griechischen Tragödie weitergeht.

Wie kurz sind eigentlich politischen Börsen? Dazu hat das Handelsblatt bereits im März 2012 einen Artikel publiziert, den man hier nachlesen kann.

Vor dem Griechenland-Referendum hatte die linksgeführte Regierung von Ministerpräsident Alexis Tsipras (40) von der Partei Syriza immer wieder dazu aufgerufen, mit „Nein” beim Griechenland-Referendum zu stimmen. So kann man vorab schon einmal die Bevölkerung beeinflussen. Der griechische Finanzminister Varoufakis hat bereits seine persönlichen Konsequenzen aus der Volksabstimmung mit einem mehrheitlichen "JA" verkündet.

Yanis Varoufakis wird dann von seinem Amt als Finanzminister Griechenlands zurücktreten und ich vermute somit auch die komplette griechische Regierung, so dass es dann im Frühherbst Neuwahlen in Griechenland geben wird.

In Griechenland schließen die Wahllokale heute um 18 Uhr deutscher Zeit. Zwischen 20 Uhr und 21 Uhr kann man mit den ersten Hochrechnungen rechnen.

Auf n-tv kann man z.B. den Artikel lesen "Viele offene Fragen - Grexit entzweit Ökonomen". Das Handelsblatt hat seit Wochen einen Liveblog zur Griechenland Krise eingerichtet.

Wie auch immer die aktuelle griechische Tragödie für Europa und die Griechen endet - den Sonnenuntergang in Athen kann man weiterhin kostenlos genießen - auch wenn es für die griechische Bevölkerung nach 5 Jahren "Crisis" nicht einfacherer in der Zukunft wird.

Griechenland - Athen - Sonnenuntergang im Yachthafen von Athen

Welche Meinung hast Du zum Griechenland-Problem, dass uns schon seit Jahren begleitet? GREXIT Ja, oder NEIN? Ich freue mich Deinen Kommentar zu lesen.

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Griechenland-Referendum - GREXIT - Politische Börsen haben kurze Beine?, 4.0 out of 5 based on 4 ratings