Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

Wie Du mit wenig Aufwand Dein erfolgreiches Dividenden-Depot aufbaust

Wer streut, rutscht nicht aus! Fast alle Menschen, die ihr Geld investieren, wissen um diese Weisheit. Viele von ihnen wenden diese Weisheit bei ihren Aktien-Investment-Strategien an. Manche würden gerne breit streuen, können es aber nicht.

Die Gründe dafür sind vielschichtig. Ein Hauptgrund liegt darin, dass nicht genug Kapital für eine breite Streuung existiert. Hier erkenne ich das Henne-Ei-Prinzip: „Ich kann nicht mit dem Aktien kaufen anfangen, weil ich ja nur 1.000 Euro habe. Diese auf ein Pferd setzen ist gefährlich und dumm…”.

1.000 Euro auf 10 oder mehr Werte zu verteilen, ist auch wiederum nicht sonderlich schlau. Da geht ein großer Teil des Geldes für die Transaktionskosten verloren.

Wer so denkt, denkt grundsätzlich ja auch richtig. Ein Resultat kann jetzt sein, einfach über mehrere Jahre insgesamt 10.000 Euro anzusparen. Dann dieses Geld endlich in die Hand zu nehmen und in Aktien zu investieren. Die ersten Jahre gute Renditen sind dann leider schon verflogen. Erste Dividendenausschüttungen gab es für Dich ebenfalls nicht. 100 % Sicherheit, 0 % Rendite.

Die ganze Welt mit einem Wert kaufen
Was wäre, wenn Du mit einem einzigen Wert Anteile an der gesamten Welt kaufen könntest? Mit einer Aktie bzw. einem Fonds in Deinem Depot hättest Du 100 % Streuung bei maximaler Effizienz bezogen auf die Transaktions-Kosten.

So könntest Du Deine ersten 1.000 Euro ganz leicht investieren. Ohne große Angst vor völligem Verlust. Kursschwankungen wird es geben. Nach oben und unten. Unterm Strich geht es (Bei langfristigem Anlagehorizont) mit dem gesamten Weltmarkt aber eher bergauf. Ganz nebenbei erhältst Du bei dem richtigen Wert auch Dividenden-Ausschüttungen, die Dich dann weiter beflügeln werden.

Aktiv gemanagte Fonds vs. ETFs
Um die ganze Welt in einem Wert zu kaufen, benötigst Du Fonds. Da gibt es die „klassischen” Investment Fonds und die ETFs (Exchange Traded Funds).

Ein aktiv gemanagter Fonds wird durch sogenannte Fondsmanager verwaltet. Diese Fondsmanager versuchen durch gezieltes Auf- und Abbauen ihres Fonds den eigentlichen Markt zu „schlagen”. Sprich bessere Renditen zu erzielen.

Das gelingt den Fondsmanagern auch zum Teil. Bei kurzen Anlagehorizonten von <5 Jahren wird ein aktiv gemanagter Fonds ggfs. bessere Rendite erzielen als der globale Markt. Bei Anlagehorizonten von >10 Jahren ist die Chance für die Fondsmanager so gut wie 0.

Der ETF bildet nahezu 1:1 einen definierten Index wie z.B. den DAX nach. Viel besser als der Index kann der ETF also nicht sein. Viel schlechter aber auch nicht. Größter Unterschied zwischen dem ETF und dem aktiven Fonds sind die Kosten für den Anleger. Die Kosten für einen aktiven Fonds liegen zwischen 2,2 und 2,8 %. Ein ETF kommt mit 0,2 bis 0,9 % Kosten aus. Hier spürst Du den Unterschied vor Allem bei langem Anlagehorizont gewaltig.

Bei einer Rendite von 8 % p. a. erzielt ein ETF-Investment mit jährlichen Kosten von 0,9 % nach 30 Jahren fast doppelt so viel Zuwachs wie eine aktiv gemanagter Fonds mit 2,8 % jährlichen Kosten.

Erfolgreich durch passives Investieren
Passives Investieren? Also ohne etwas zu tun?

Nicht ganz – aber nah dran. Passives Investieren bedeutet im Grunde regelmäßig den gesamten Markt zu kaufen. Gleichzeitig bedeutet passives Investieren, die gekauften Anteile nicht kurzfristig wieder abzustoßen sondern langfristig zu halten.

Beim passiven Investieren geht es eben nicht um das Handeln von Aktien. Es geht um das Investieren und langfristige (10-30 Jahre) Halten von Aktien bzw. Indexwerten. Passives Investieren hat den großen Vorteil, dass es weniger Zeit kostet. Du musst Dich nicht mit den verschiedensten tausenden Aktien und Unternehmen beschäftigen. Du musst nicht selbst für Dich entscheiden ob Du Aktien von Unternehmen A oder Unternehmen B kaufst. Du kaufst regelmäßig ein bisschen von allem.

Am einfachsten geht das durch sogenannte ETF-Sparpläne, die die meisten Online-Broker anbieten. Jeden Monat z.B. 1.000 Euro per Sparplan auf einen Weltweiten ETF setzen: fertig. Alternativ kannst Du auch alle 2 – 3 Monate größere Teile an verschiedenen ETFs kaufen. Das spart ggfs. noch mal Transaktionskosten und Du kannst Dein Depot etwas aktiver steuern.

Es muss ja nicht nur ein einziger Wert sein. Ich selbst setze z. B. auf folgende Werte:

  • Asiatischer Markt: iShares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30 (WKN: A0H074 / ISIN: DE000A0H0744)
  • Der klassische DAX: DEKA DAXPLUS MAXIMUM DIVIDEND UCITS ETF (WKN: ETFL23 / ISIN: DE000ETFL235)
  • High Yield Dividenden: ISHARES EURO HIGH YIELD CORPORATE BOND UCITS ETF (WKN: A1C3NE / ISIN: IE00B66F4759)
  • Die ganze Welt (Mit Ausnahme der Schwellenländer): Lyxor ETF MSCI World (WKN: LYX0AG / ISIN: FR0010315770)

 

Du erhältst dann automatisch die Ausschüttungen der ETFs. Mit steigendem Investment steigt somit auch automatisch Dein passives Einkommen.

Passiv in ETFs investieren für den leichten Einstieg und den langfristigen Erfolg ETFs, die einen oder verschiedene Märkte abbilden, sind also bestens dafür geeignet, Dein Dividenden-Depot aufzubauen. Dafür benötigst Du kein aktives Wissen rund um alle Aktien dieser Welt. Du musst nicht einzeln selektieren. Du musst nicht aktiv mit Aktien handeln.

Wenn Du Einsteiger in den Aktien-Markt bist, empfehle ich Dir Diese Strategie für den Anfang. Nach ersten Erfolgen durch Dividenden-Ausschüttungen wirst Du die Angst vor dem Aktien-Markt abbauen.

Bei langfristigem Anlagehorizont ist diese Strategie aber auch für „Aktien-Muffel”, die sich nicht mit jedem Wert einzeln beschäftigen wollen, eine gute Alternative.

Passiv investieren in ETFs bedeutet Vermögen aufbauen mit geringstem möglichem Investment der eigenen Zeit bei breit aufgestelltem Portfolio für die Risikominimierung.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dies ist ein Gastartikel von Holger Stollenwerk.

Holger Stollenwerk ist Gründer und Autor von http://www.finanzen-mit-verstand.de. Auf diesem Blog bietet Holger Tipps, Tricks und Werkzeuge zum erfolgreichen Umgang mit den eigenen Finanzen an.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Wie Du mit wenig Aufwand Dein erfolgreiches Dividenden-Depot aufbaust, 4.7 out of 5 based on 6 ratings