Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

ARMOUR Residential REIT Inc. – Reverse Aktiensplit

Am 18. Juni 2015 hat Armour Res. REIT Inc. eine Dividendenerhöhung und einen Reverse Aktiensplit im Verhältnis 1:8 angekündigt. Die Dividendenzahlung von Armour Res. REIT Inc. wird ab August 2015 angehoben.

The expected July 2015 dividend rate of $0.04 per common share, which is the same as the Q2 2015 dividend rate, does not reflect the effect of the reverse stock split and would be equivalent to $0.32 per common share on a basis reflecting the one-for-eight reverse stock split.

After the completion of the reverse stock split on July 31, 2015, ARMOUR’s August 2015 and September 2015 dividend rates are expected to be set at $0.33 per share. As a result, the aggregate dividends per common share that ARMOUR expects to pay in Q3 2015 is an increase over the aggregate dividends per common share that the Company paid in Q2 2015.

Mehr zu dem Thema findet ihr auf Yahoo Finance: Common Stock Dividends in Q3 2015; Reverse Stock Split

Armour Res.REIT ist in meinem Dividenden Depot aktuell mit -48,01% (-601,01€) im Verlust. Seit dem Kauf im Januar 2012 habe ich von Armour Res. REIT in Summe 420,44€ Netto an Dividendeneinnahmen erhalten.

Hast Du auch die Aktie Armour Res. REIT in Deinem Aktiendepot?

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

11 Responses to “ARMOUR Residential REIT Inc. – Reverse Aktiensplit”

  1. Ric sagt:

    Hallo Markos,

    ich habe Armour REIT nicht in meinem Depot. Bisher habe ich nur HCP als einzigen REIT. In Zukunft will ich in weitere REIT´s investieren. Jedoch möchte ich nicht mehr als 10 % meines Depotvolumens in REIT´s stecken, da diese doch stark von dem amerikanischen Immobilienmarkt abhängig sind.

    Wie viel % deines Depotvolumens hast du in REITS investiert?

  2. Watson sagt:

    Ich hatte ARR einige Zeit im Depot. Die monatlichen Dividenden waren zunächst üppig, wurden aber immer weniger. Kurs, NAV und Dividenden sind im Abwärtstrend. Jetzt kommt der Reverse-Split, um vielleicht die Entwicklung zur Penny-Stock zu verhindern. Dazu ein winzig kleines Dividenden-Leckerli. Aber machen wir uns nichts vor: Auf Seaking Alpha wird ARR vielfach als einer der am schlechtesten gemanageten Mortgage-REITS beschrieben. Die Aktie ist weiterhin auf dem Weg nach unten, das NAV erodiert kontinuierlich weg.
    Es ist erstaunlich und beneidenswert, dass Du die Kursverluste schon weitgehend durch Dividendenzahlungen kompensiert hast. Aber Minus bleibt Minus und das ist nicht gut, insbesondere in dem Bullenmarkt der letzten Jahre.
    Das Zins-Umfeld mit steigenden US-Treasury-Yields und der sich anbahnenden soften Zins-Wende der Fed sind wohl eher ungünstig für M-REITS. Mortgage-REITS reizen durch die sehr hohen Dividendenrenditen, sind aber auch sehr risikoreich. Es gibt auch einigermaßen stabile Investments auf dem Sektor wie z.B. REM, TWO und NYMT. Von ARR aber werde ich die Finger lassen.

  3. Cash Maker sagt:

    Hi Markos,
    Ich hatte ARR auch im Depot. Habe sie aber Anfang des Jahres, nach der letzten Dividenden Kürzung, verkauft. Ich hatte auch Aktien von Javelin Mortgage Investment im Portfolio. Die werden vom selben Managment geführt. Auch die habe ich nach der zeitgleichen Dividenden Kürzung verkauft. Mein Portfolio hat sich seitdem sehr viel besser entwickelt, so das ich die Kursverluste wieder reingeholt habe.
    Schöne Grüsse,
    Ralf

  4. Danke für den Hinweis – ARR stand grundsätzlich auf meiner Einkaufsliste – wieder was gespart 😉

  5. SkyHH sagt:

    Wofür steht denn REM und NYMT?

    Mit Resource Capital habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht.
    Gibt es evtl. noch ein paar interessante Werte in diesem Bereich?

    Dream Office aus CA habe ich mir angesehen, wohl auch sehr solide oder?

    Danke auch für den Hinweis, werde ARR sofort von der Watchlist entfernen!

    • Monya sagt:

      Dream Office hab ich auch drin, die stehen bei mir allerdings mit 19,11% im Minus (Kauf April 2014).

      Hatte mich auch mit den Gebühren beim Kauf total vertan, meine eigene Schuld…wer liest ist … na ihr wisst schon. ;-). (Kamen 56EUR Gebühren drauf, weil man sie nur in Kanada kaufen kann. Und da ich nur eine kleine Miniposition gekauft hatte, hat das reingehauen.)

      Die Auszahlung der Dividende kommt schleppend. Sie zahlen zwar, aber immer sehr verspätet. Oft erst auf Anfrage.
      Obs am Broker liegt oder an denen weiß ich nicht. Im Moment läufts aber ohne Nachfrage.

      Ich behalte die zwar weiter im Portfolio, weil mir die Verkaufsgebühren einfach zu hoch sind, aber werde keine weiteren von ordern.

  6. Frank sagt:

    Als ebenfalls soliden Wert aus dem Sektor kann ich noch Dynex (DX) nennen.

    • Monya sagt:

      Frank, sind die nicht in der buyback-Phase?

      • Frank sagt:

        Hallo Monya,
        Soweit ich weiss existiert ein solches über 50 Mio $. Was aber gut bei Dynex ist, ist die relativ stabile Dividende der letzten Jahre (also keine extremen Sprünge) und auch mit der Kursentwicklung in EUR bin ich relativ zufrieden.

  7. SkyHH sagt:

    Vielen Dank für den Input Monya und Frank.

    Dream Office kauf ich dann nicht und nehme mir mal Dynex vor.

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖