Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Reich mit Robert Geiss? Lohnt sich der Dividendenfonds?

Seid ein paar Wochen wirbt der Kult-Millonär Robert Geiss mit einem breitem Grinsen für den Dividendenfonds „“Patriarch Classic Dividende 4 Plus A Fonds“ und dem Anlageprogramm „Reich mit Geiss“.

Ihr solltet bei dem Anlageprogramm „Reich mit Geiss“ und dem Dividendenfonds jedoch vorsichtig sein.

Das Anlageprogramm „Reich mit Geiss“ kann man entweder für 15 Monate a 8,25 Euro bestellen, oder für 99 Euro im Jahr. Dafür erhält man jeden Monat ein Anlagemagazin mit 180 Seiten und 6 Video-Podcasts mit Robert Geiss. Die Alternative ist dann in den Dividendenfonds zu investieren.

Beim Dividendenfonds handelt es sich um den „Patriarch Classic Dividende 4 Plus A Fonds“ mit der WKN: HAFX6R und der ISIN: LU0967739193. Der Fonds soll gleich viermal pro Jahr Auszahlungen aus Dividendeneinnahmen vornehmen.

Anlageschwerpunkt ist Deutschland. U.a. hat der Dividendenfonds „Patriarch Classic Dividende 4 Plus A Fonds“ in die deutschen Unternehmen Daimler, Deutsche Telekom, Allianz und ProSiebenSAT1 investiert.

Die Entwicklung des Dividendenfonds „Patriarch Classic Dividende 4 Plus A Fonds“ ist allerdings nicht überzeugend. Wenn man den Dividendenfonds mit seinen besten Konkurrenten vergleicht, dann liegt der Dividendenfonds „Patriarch Classic Dividende 4 Plus A Fonds“ etwa zehn Prozentpunkte dahinter. Dies hat die Stiftung Warentest festgestellt.

Weiterhin sind die Gebühren für den Dividendenfonds so hoch, dass er noch nicht mal in Deutschland aufgelegt ist, sondern in Luxemburg. (TER laufende Kosten p.a. 1,5%) 4,8% Ausschüttung für 2014. Ab fünf Prozent Wertzuwachs muss der Anleger sogar eine zusätzliche Gebühr entrichten.

Meine Meinung zum Anlageprogramm „Reich mit Geiss“:
Da die menschliche Dummheit laut Albert Einstein grenzenlos scheint, werden sich genügend Investoren für den „Patriarch Classic Dividende 4 Plus A Fonds“ Dividendenfonds finden. Gier frisst auch den letzten Rest Hirn.

Ob man wirklich mit dem Dividendenfonds reich wird, darf bezweifelt werden. Besser wäre es in einem ausschüttenen Dividenden ETF zu investieren. Diese sind auch von den jährlichen Gebühren viel günstiger.  ( Standardindizes: 0,15% / Seltenere Indizes: 0,3% / Komplexe Instrumente: bis 1% )

Ich habe abschließend noch ein Video von Switch Reloaded gefunden. Hier werden die Geissens als Sparer dargestellt. 😉

Die Geissens: Sparen muss sein!

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

9 Responses to “Reich mit Robert Geiss? Lohnt sich der Dividendenfonds?”

  1. Alexander sagt:

    Die Einzigsten, die Reich werden, sind die Geiss und de Kulmbacher. Eigentlich kann man jedem nur abraten und wie du richtig schreibst, es werden genug Dumme investieren.

  2. Johannes S sagt:

    Da investiere ich doch lieber in einen simplen DAX ETF oder am besten gleich direkt in die einzelnen Werte, Daimler, BMW, Post, etc, …

  3. Fliegerone sagt:

    Hallo Markos,
    wenn Leute einmal auf der Schiene „Geld machen“ sind, wird mit allen Mitteln versucht mehr Geld zu machen und das auf Grund seines Bekanntheitsgrades……..aber jeden Morgen stehen Menschen auf, die genau DAS Machen werden, wozu sie verführt werden sollten.
    Da gefällt mir der Spruch „Nimm Dein Geld selbst in die Hand“ besser.
    Viele Grüße
    Raymund

  4. Na ja – „Reich mit Geiss“ lässt ja große Interpretationsspielräume übrig. Ich denke, da sind in erster Linie die Fondsverwalter in Luxemburg und der gute Robert selbst gemeint, oder?

    Ich bleibe jedenfalls lieber bei selbst ausgewählten Einzeltiteln.

  5. Neuling-Tom sagt:

    Hallo. Bin neu auf diesem Gebiet.
    Lese jedoch sehr gerne diesen Blog.

    Was mach ich, am besten, wenn ich bereits in diesen Fond investiert bin. EP 12,28 🙁 – Anfängergehler…

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Neuling-Tom: Freut mich zu lesen, dass Du gerne meinen Blog liest. Ich kann Dir keine Handlungsempfehlung geben. Vielleicht können Dir die anderen Leser hier auf dem Blog einiges vorschlagen.

    • JEH sagt:

      Daraus lernen. So viel hast du ja wahrscheinlich (noch) nicht verloren.

      Vielleicht entwickelt er sich ja prächtig und du denkst in 5 Jahren. Zum Glück habe ich nicht verkauft. Oder er geht in die ganz andere Richtung und du erinnerst dich an den Artikel und denkst: verdammt, das hätte ich mit weniger Verlust verkaufen können.

      Wer weiß das schon 😉

  6. Fliegerone sagt:

    Hallo Tom,
    Empfehlungen sind immer eine heikle Sache,
    ich persönlich würde mich des Fonds entledigen, sobald ich ohne Verluste wieder herauskommen könnte und würde dann direkt in Aktien mein Geld anlegen………aber für den Anfang nicht zu riskant!
    Viele Grüße
    Raymund

  7. Frank sagt:

    Habe mir mal den Halbjahresbericht angesehen. Die Einzelpositionen lesen sich gut, ist aber auch Seadrill dabei, die ja keine Dividende mehr zahlen.
    Die Gebühren sind sehr hoch. TER >2%. Das bedeutet, wenn 4,8% aus Dividenden ausgeschüttet werden sollen, müsste die durchschnittliche Dividendenrendite bei rund 7% liegen, sonst wird das Fondsvermögen angegriffen. Dazu kommt die Performance-Fee. Meiner Meinung ist mit diesem Fonds nix zu gewinnen, jedenfalls nicht für den, der ihn kauft.
    Also mein Rat: Fonds verkaufen und das Geld in vernünftige Einzeltitel anlegen.

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖