Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Dividendeneinnahmen im Dezember 2014: 1.006,62 EUR Netto

Nachfolgend der Monatsabschluss für den Dezember 2014 meiner Dividendeneinnahmen (s.u.) . Siehe auch meine Seite „Meine Dividenden Einnahmen 2011 bis 2015“ für die Komplettübersicht der Historie meines Dividenden Depots.

Im Vergleich zum Monat Dezember 2013 mit 665,55€ Dividendeneinnahmen eine Steigerung um +341,07€ Netto an Dividendeneinnahmen.

Der Dezember 2014 war somit mit 1.006,62 EUR Netto an Dividendeneinnahmen der ertragsreiche Monat mit Dividendeneinnahmen, seit Bestehen meines Dividenden Depots. 😉

Es tut gut sehen, dass es weiterhin aufwärts geht mit den Dividendeneinnahmen. Von Mai 2011 bis zum 09.01.2015 konnte ich bisher 25.764,90€ Netto an Dividendeneinnahmen durch mein Dividenden Depot generieren.

Aktuell sieht die Verteilung der jährlichen Dividendeneinnahmen auf die Jahre 2011 bis 2014 folgendermaßen aus:

Im Artikel „130.000 EUR Netto Dividenden Einnahmen bis 2020“ vom 27.02.2013 hatte ich bereits meine Dividendeneinnahmen bis zum Jahr 2020 hochgerechnet.

Für das Jahr 2013 hatte ich mit 8.310,00 € Netto Dividendeneinnahmen gerechnet. Es wurden immerhin 7.549,46 € Netto. Für das Jahr 2014 hatte ich mit 10.000,00€ Netto Dividendeneinnahmen gerechnet. Es wurden 8.871,69 € Netto an Dividendeneinnahmen.

Sicherlich habe ich meine Prognoseziele von Anfang 2012 nicht erreicht, allerdings ist es wichtiger sich überhaupt Ziele zu setzen und diese hartnäckig zu verfolgen. Die wenigsten Menschen setzen sich überhaupt Ziele im Leben.

Wie viele Netto Dividendeneinnahmen konntest Du für den Monat Dezember 2014 in Deinem Dividenden Depot verzeichnen?

Meine Dezember 2014 Dividendeneinnahmen:

Dezember 2014:
Armour Res. REIT: 7,64 EUR
Main Street Capital: 53,82 EUR
First Real Estate Investment Trust: 0,85 EUR
Dream Office REIT: 6,28 EUR
Brookfield Infrastructure Partners L.P.: 9,80 EUR
Gladstone Commercial Corp.: 15,28 EUR
Pengrowth Energy Trust: 4,64 EUR
Delaware Enhanced Global Dividend: 13,71 EUR
Dreyfus High Yield Strategies: 8,80 EUR
Just Energy Group: 17,11 EUR
Putnam Premier Income Trust: 6,21 EUR
Artis Real Estate Investment Trust: 7,57 EUR
Realty Income Corporation: 27,36 EUR
Student Transportation Inc.: 8,26 EUR
Atlantic Power Corporation: 2,74 EUR
Freehold Royalties Ltd.: 12,48 EUR
Parkland Fuel Corporation: 9,84 EUR
Triangle Capital Corp.: 89,79 EUR
CenturyLink: 32,46 EUR
Vector Group Ltd.: 36,39 EUR
Ares Capital Corp.: 46,45 EUR
American Capital Agency Corp.: 14,55 EUR
Pitney Bowes: 13,41 EUR
Vectren Corp.: 22,65 EUR
Elli Lilly: 17,65 EUR
Pfizer: 20,19 EUR
Prospect Capital Corporation: 42,01 EUR
Enerplus Corp.: 4,42 EUR
Veresen Inc.: 7,53 EUR
AVISTA Corp.: 18,98 EUR
McDonalds: 20,32 EUR
CocaCola: 12,76 EUR
Baytex Energy Corp.: 7,48 EUR
Consolidated Edison: 16,95 EUR
TCP Capital Corporation: 23,80 EUR
Waste Management: 18,17 EUR
Johnson & Johnson: 16,84 EUR
Royal Dutch Shell: 29,92 EUR
TICC Capital: 88,60 EUR
Lorrilard: 36,91 EUR
Medley Capital Corporation: 52,95 EUR
Awilco Drilling: 82,24 EUR
FS Investment Corporation: 11,53 EUR
Linn Energy: 9,28 EUR

Total: 1006,62 EUR Netto

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

16 Responses to “Dividendeneinnahmen im Dezember 2014: 1.006,62 EUR Netto”

  1. Johannes sagt:

    Hi Markos.

    Schickes Sümmchen 😀
    Bei mir waren es „nur“ 225 EUR, mit Seadrill hätte ich die 300 EUR geknackt, …

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Johannes: Danke! Ja das mit Sedrill ist ärgerlich. Vielleicht zahlen die dieses Jahr bald wieder Dividenden. Mal schauen, wie es mit dem Ölpreis auch weiter geht. 225 EUR Netto an Dividendeneinnahmen ist doch gar nicht schlecht?!? Es gibt da draußen in Deutschland so viel Leute, die sind mit ihren „fast“ Negativzisen auf dem Tagesgeldkonto und Sparbuch recht glücklich.

  2. Fliegerone sagt:

    Hallo Markos,
    Kompliment und weiter so…..dann wird es auch klappen.
    Seadrill und wenige kleine Kürzungen haben bei mir auch dazu geführt, dass ich mein Ziel nicht erreicht habe……mit Seadrill und ohne die Kürzungen hätte es funktioniert, aber so ist die Börse….
    ….und irgendwann werden die Ölwerte auch wieder gefragt sein, da bin ich mir ganz sicher.
    Viele Grüße
    Raymund

  3. Stefan sagt:

    Was war den vor 2011? Ich habe mich leider erst 2013 entschlossen meine Vorsorge selber in die Hand zu nehmen und ein Dividendendepot von Grund auf anzulegen. Monat für Monat kam und kommt nun ein kleiner Sparbetrag dazu. 2014 konnte ich somit knapp über 500 € „ernten“. Für dieses Jahr plane ich 1000 € zu generieren. Dein Blog ist dabei ein sehr guter Motivator! Danke!

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Stefan: Was war vor 2011? Da habe ich die Dividendenstrategie noch nicht umgesetzt. Ich war in Fonds und ETFs komplett investiert.

  4. Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Als ich gerade bei meinem Onlinebroker nur nachschauen wollte, zu welchem Kurs ich meinen letzten Kauf (Bank of Novascotia) letztendlich heute erworben habe, sprang mir zuvor noch ein Dividendeneingang von Altria vom heutigen Tage ins Auge. Keine Riesensumme aber sie war im Vergleich zur letzten Dividenzahlung um 22% gestiegen! Ein schönes Geschenk gleich zu Jahresbeginn und so darf es noch öfter sein.

    Btw:
    Auch ich gehöre zum Seadrill-Trauerclub 😉

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @wirtschftswaise: Ich denke die Tragödie mit Seadrill werden wir wohl überleben, oder? Seadrill macht bei mir prozentual nur eine kleine Position in meinem Dividenden Depot aus.

  5. Olli sagt:

    Bei mir waren es letztes Jahr ziemlich genau 4900 € an Dividenden Einnahmen, was ungefähr einer Nettorendite von 5 % nach Steuern entspricht.

    Wenn ich bedenke, dass ich erst im September 2013 mit dem Dividendeansatz gestartet bin, kann ich eigentlich ganz zufrieden sein.

    Bei vielen der Werte hatte ich mich an deinem Depot orientiert, die Entwicklung des Dollarkurses war natürlich auch recht hilfreich. Ohne den Einbruch beim Ölpreis hätte es natürlich noch mal deutlich besser ausgesehen.

    Gruß, Olli

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Olli: Freut mich zu lesen, dass Du mit der Dividendenstrategie auch durchstartest. Der EUR/USD könnte dieses Jahr bis auf Parität noch absinken. Also EUR/USD 1,000 .

  6. Alexander sagt:

    Meine Dividendeneinnahmen im Dezember sind nicht nennenswert, aber ich habe erst 2014 angefangen mein Depot umzustellen. Die Aussichten für dieses Jahr sind jedoch vielversprechend, allerdings bin ich noch weit von Markos entfernt. Es ist aber wichtig überhaupt erst mal anzufangen und es ist spannend und gibt einem Energie, andere bei ihrem Erfolg zu begleiten.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Alexander: Wichtig ist, dass man überhaupt den Anfang an. Es wird auch bei der Dividendenstrategie trotz intensiver Recherche mal Rückschläge geben (z.B. Seadrill), allerdings ist es wichtig Durchhaltevermögen bei der Dividendenstrategie zu haben. Ein Crash und eine Korrektur >>muss<< einem vollkommen egal sein, weil nur der monatliche Dividendencashflow wichtig ist und nicht der aktuelle Depotwert! Bei einem Crash bzw. Korrektur sollte man sich maximal überlegen, welche Dividenden Growth Aktien man in seinem Dividenden Depot nachkauft. Ich kann mir wirklich vorstellen Alex, dass mein Blog bestimmt vielen hilft die ersten Schritte mit Dividenden Aktien zu wagen.

  7. Elmar sagt:

    Hallo Markos,

    das ist eine wirklich stolze Summe. Mehr als 1.000€ Dividenden in einem Monat – das ist der Wahnsinn. Ich habe im Dezember die bescheidene Summe von knapp 49€ erhalten. Für mich ist da also noch deutlich Luft nach oben… 😉

    Du hast in knapp 3 1/2 Jahren ca. 26.000€ an Dividenden erhalten – das ist deutlich mehr, als manche in einem Teilzeitjob bekommen. Diese Relationen muss man sich mal vor Augen führen. Glückwunsch!

    Das Du Deine gesteckten Ziele nicht erreicht hast, finde ich nicht so schlimm. Wichtig ist nur, wie Du auch geschrieben hast, dass man überhaupt Ziele hat und diese auch entsprechend verfolgt.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg,

    Grüße,
    Elmar

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Elmar: Danke für Deinen Kommentar Elmar. Wenn Du 49€ Dividenden im Dezember erhalten hast, dann ist da doch schon mal ein gute Anfang. Es ist doch deutlich mehr, als Du auf einem Tagesgeldkonto, oder Sparbuch bekommen würdets! Wenn man die ca. 26.000€ an Dividendeneinnahmen in 3,5 Jahren mit einem Teilzeitjob vergleicht, dann ist es wirklich ein tolle Leistung. Ich wünsche Dir auch weiterhin viel Erfolg mit der Dividendenstrategie. Gib mir mal bei Zeiten ein kleines Update Deinerseits.

      • Elmar sagt:

        Hallo Markos,

        nach langen Überlegungen habe ich nun mein Depot auf meiner Seite veröffentlicht & werde in diesem Zusammenhang auch über meine Dividendeneinnahmen und die Depotentwicklung berichten. Das erste Mal jetzt im Januar – es gab schon 2 Unternehmen, welche ausgeschüttet haben. 🙂
        Über einen Besuch von Dir würde ich mich natürlich sehr freuen!

        Elmar

  8. Matthinho sagt:

    Hallo Markos,
    auch ich war im letzten Jahr sehr zufrieden und konnte mich über ein zusätzliches Monatseinkommen von 235 Euro freuen und das Depot lag Ende des Jahres auch mit 16% im Plus!!
    Seadrill habe ich natürlich auch, aber das geht wohl vielen von uns so!!
    Beste Grüße und gute Gelingen in 2015 wünscht

    Matthias

    PS: Meine nächste Käufe sind KMI und EMR, da bei mir die Techniksparte gänzlich fehlt!!
    Zuletzt nachgekauft habe ich BP und BHP!!

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Mattinho: 235 EUR monatlich netto? Ist doch schon mal ein guter Anfang bzw. Du kommst gut voran und es deckt schon mal einen Teil Deiner monatlichen regelmäßigen Ausgaben…

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖