Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Kann der Kapitalismus langfristig überleben? – Reiter Der Apokalypse (Finanz Doku)

Spätestens seit der Finanzkrise 2008 wissen wir, dass unser globales Finanzsystem in der Krise steckt. Die nachfolgende Dokumentation wurde im Original bereits 2,3 Millionen mal auf Youtube angeklickt. Markus Koch – Börsenreporter und Sachbuchautor von der New Yorker Börse hat von der englischen Original Version eine deutsche Version produziert.

Anfang 2009 stand unser Finanzsystem bereits am Rande des Zusammenbruchs. Viele Banken mussten durch Staaten auf der ganzen Welt gerettet werden. Der nachfolgende Film gibt Denkanstöße. Jeder muss selber für sich die Frage stellen: „Macht es Sinn, dass unser Finanzsystem so weiter fortgeführt wird?“.

Die 4 Reiter der Apokalypse gibt es natürlich auch im Original:
Four Horsemen – Feature Documentary – Official Version

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

5 Responses to “Kann der Kapitalismus langfristig überleben? – Reiter Der Apokalypse (Finanz Doku)”

  1. Der Kapitalismus wird immer funktionieren, weil er das natürlichste Wirtschaftssystem ist, denn was ist Kapitalismus denn anderes als der Ausdruck vieler wirtschaftlich eigenständig handelnder Individuen? Jeder Schwarzmarkt in einem sozialistischen Land war der Beweis dafür. Er kann gar nicht untergehen, weil selbst die Sozialisten auf funktionierende Privatwirtschaft angewiesen waren. In der DDR konnte man prima beobachten: Die Leute hegten und pflegten ihre Gärten, zogen Unmengen Gemüse und Obst daraus. Bei der tatsächlichen Arbeitsstelle aber wurden sie unterfordert.

  2. Fruchtwein sagt:

    Das Finanzsystem halte ich nicht für das Problem, sondern, dass Gewinne privatisiert werden, Verluste aber auf die Gesellschaft umgeschichtet werden.

    Das hat m.Mn. auch nichts mit dem Kapitalismus zu tun und wird in den USA als „Corporatism“ bezeichnet. Also der Verwachsung des Gewaltmonopolträgers mit einzelnen ausgewählten Partnern, welche dann (durch Lobbyarbeit) Sonderbehandlungen bekommen.

  3. rwsub sagt:

    Ja die Dokumentation/Reportage oder wie auch immer man das nennt ist sehr interessant aber für das Thema Finanzielle Freiheit meiner Meinung nach kontraproduktiv. Nicht falsch verstehen bitte.

    Ich fand das ganze nur ziemlich negativ wenn man sich als Ziel/Wunsch die Finanzielle Freiheit auf die Fahne geschrieben hat. Man konzentriert sich mit dieser Doku/Reportage genau auf das Gegenteil.

    Ich hörte irgendwann mal das Mutter Teresa sagte ladet mich nicht zu einer Anti Kriegsdemo ein sondern nur zu einer Friedensdemo. Könnte mit dem Gesetzt der Anziehung zu tun gehabt haben.

    Daher konzentriere ich mich bei meiner Seite auch nie mit dem Negativen sondern immer nur mit den Positiven Dingen des Themas obwohl ich auch zugeben muss das ich sehr oft sehr gute Artikel schreiben hätte können die etwas Negativ behaftet gewesen währen.

  4. rwsub sagt:

    Ja die gibt es aber nicht in der heutigen Zeit! Die Alternative lautet Energie in Überfluss und Replikatoren die aus Energie Materie machen. E=mc². Gene Roddenberry hatte die Vision. Star Trek die Welt wo Geld keine Rolle spielt. Wir befinden uns meiner Meinung nach aber in die richtige Richtung siehe 3D Drucker 😉

    PS: Dieser Kommentar bzw. Antwort auf deine Frage kann von dir auch gelöscht werden da es nur deine Frage beantwortet 😉

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖