Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Mit staatlich geförderten Produkten gegen Altersarmut

Auf dem T-Online Internet Portal wurde ich freundlicherweise von einem meiner ca. 20.000 Bloglesern auf den Experten-Chat mit dem Vorsorge-Experten Hermann-Josef Tenhagen hingewiesen. Hermann-Josef Tenhagen ist Chefredakteur beim unabhängigen Verbraucherportal finanztip.de.

Artikel: Tenhagen: Mit staatlich geförderten Produkten gegen Altersarmut

Gleich einleitend wird der Leser darauf hingewiesen, dass die private Vorsorge für die Rente bei vielen Deutschen unbeliebt ist. Das kann ich mir vorstellen, bei dem Riester Desaster. Nachzulesen z.B. auf dem Internetportal der Zeit Online im Artikel „Das leere Versprechen„.

Thombln fragt: Ich lege aktuell 200 Euro auf ein Tagesgeldkonto, aktuell nur noch 1,01 Prozent Verzinsung – was kann ich anderes tun? Es fehlt mir sowohl an Durchblick als auch an Risikobereitschaft.

Tenhagen antwortet: Besser als täglich verfügbares Tagesgeld wäre Termingeld, das mehrere Monate festliegt.Bei 24 Monaten gibt es derzeit 1,6 Prozent p.a., bei 36 Monaten sind 1,8 Prozent möglich.Aktuelle Konditionen auf www.finanztip.de.Und: Halten Sie doch mal nach Banksparplänen Ausschau.

Die Frage ist doch, ob der User Thombln das Geld kurzfristig anlegen möchte, oder langfristig. 1,6 Prozent p.a. Zinsen bei 24 Monaten bei Termingeld sind keine tolle Rendite. Es ist fraglich, ob die aktuelle Inflation damit ausgeglichen wird, oder unterm Strich doch die Finanzielle Repression hier greift.

Am Besten lest ihr selber das o.g. Experten Chat Protokoll zum Thema Altersarmut. Es wurden keine Dividenden-Aktien als eine von vielen Vorsorgesäulen für den Vermögensaufbau empfohlen. Schade eigentlich.

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Bereits über 710 Abonnenten – jetzt anmelden!
Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

2 Responses to “Mit staatlich geförderten Produkten gegen Altersarmut”

  1. egghead sagt:

    Tenhagen war und ist der Kontraindikator. Ich klach mich jedesmal schepp. Man könnte auch sagen : er ist das fleischgewordene Sprachrohr der provisions- und gebührenlastigen Versicherungs- und Bankprodukte.

  2. Karlchen sagt:

    Laut der Zeitschrift „Der freie Berater“ (Gibt es nicht mehr im freien Verkauf) soll Herr Tenhagen sein Geld privat in Immobilien anlegen. Ich glaube, daß besagt alles.

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖