Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

15 Kanada Dividenden Aristokraten Aktien

Nachfolgend 15 Dividenden Aristokraten Aktien aus Kanada, die eine solide Dividende zahlen. Als Indizie bietet sich der S&P/TSX Canadian Dividend Aristocrats (CAD) an.

Aktie Symbol Dividendenrendite p.a.
Bank of Nova Scotia Halifax BNS 3,60%
BCE Inc. BCE 5,00%
CAE Inc. CAE 1,70%
Cameco Corp. CCJ 1,90%
Canadian National Railways CNI 1,40%
Canadian Natural Resources CNO 1,80%
Canadian Pacific Railway Ltd. CP 0,70%
Enbridge Inc. ENB 2,70%
Imperial Oil Ltd. IMO 0,90%
Suncor Energy SU 2,00%
Talisman Energy Inc. TLM 2,50%
TELUS Corp. TU 3,70%
Tim Hortons THI 2,10%
Toronto-Dominion Bank TD 3,40%
Trans Canada Corp. TRP 3,80%

Welche von den o.g. Kanada Dividenden Aristokraten Aktien habt ihr in Eurem Dividenden Depot?

Es gibt auch viele Kanada Aktien, die eine monatliche Dividende zahlen. Mehr dazu auf:
Kanada Aktien – Monatliches Dividenden Einkommen

Kostenloser TOP-Dividenden Aktien Newsletter
Bereits über 710 Abonnenten – jetzt anmelden!

Deine EMail Adresse:

Wir halten uns an den Datenschutz.
Kein SPAM. Keine Weitergabe Ihrer Daten.

13 Responses to “15 Kanada Dividenden Aristokraten Aktien”

  1. kaunlaran sagt:

    Ich habe (noch) keine kanadischen Aktien im Depot.
    Wichtig wäre ein Hinweis, wie es mit der kanadischen Quellensteuer läuft. Ist das ähnlich unkompliziert wie mit us-amerikanischen Aktien?

  2. MS sagt:

    Kanadische Standardwerte decke ich über so Funds ab, wie z.B.:

    – DF (DIVIDEND 15 SPLIT CORP. II) 13% p.a. monthly ; http://www.dividend15.com/split_II/holdings.html

    Einzelwerte habe ich sowas wie z.B:

    – EIF (Exchange Income Corp) 9% p.a. monthly
    – NIF.UN (Noranda Income Fund) 9% p.a. monthly
    – LIQ (Liquor Stores) 9% p.a. monthly
    – CUS (Canexus) 7,5% p.a. quarterly
    – FRU (Freehold Royalties Ltd) 6,5% p.a. monthly
    – JE (Just Energy) auf der Abschussrampe
    und noch ein paar andere Funds/Reits

    MS

    • Mathias sagt:

      Hallo MS,

      hab mir das gerade angeschaut, ist das ein Trust?

      subject to successive 5 year term extensions thereafter

      1. Wie darf man das verstehen, sowas hab ich bisher noch noch nicht gelesen auser es ist ein Trust?
      2. Was für eine ISIN hast du gekauft CA25537R2081 oder CA25537W2076?
      Sollte es kein Trust sein hört sich das echt super an, ich überlege seit längerem mehr in Canada zu investieren hab aber keine Lust auf Einzelaktien.
      Bei JE bin ich raus und bei DGI hab ich den Ausstieg verpasst, beide Investments in Canada mit hoher Dividende würde ich gerne das Risiko streuen.

      • MS sagt:

        Hallo Mathias (heiße auch Matthias)

        meine ISIN ist CA25537W1086. Das ist schon so trustmäßig organisiert. Es gibt ein Termination-Date in 2019. Die können aber wohl auch verlängert werden. Ich werde den eine Weile halten, und mal verkaufen, wenn ich gerade mal gut im Plus bin. Etwas geht da schon noch. Ist aber tatsächlich kein simpler Fonds, und nicht wirklich Jedem zu empfehlen.:
        „If the net asset value of the Company on the Termination Date is equal to or less than $10.00 plus the value of any accrued and unpaid dividends on the Preferred Shares, the Class A Shares will then have no value.“ (http://www.dividend15.com/pdf/DF%20II%20-%20Final%20Prospectus.pdf).

        So 100%ig sehe ich da auch (noch) nicht durch. Hier wäre mal ein Experte gefragt. Muss mich mal ausführlicher damit beschäftigen.. Habe auch noch einen anderen Fund (FAY.UN),
        „The Fund´s investment objectives are (i) to provide Holders with a stable stream of monthly distributions targeted to be $0.1458 per Series A Unit and U.S. $0.044 per Series B Unit, and (ii) to preserve and enhance the NAV per Series A Unit and NAV per Series B Unit in order to return at least $25.00 per Series A Unit and U.S. $10.00 per Series B Unit to Holders on or about the termination date of the Fund.“ (http://www.firstasset.com/products/overview/?fund=First+Asset+Yield+Opportunity+Trust)

        Ich suche einen „normalen“ Fund mit normaler Dividende um 6-8% mit nur diesen kanadischen Werten. Bin halt momentan erstmal nur auf diese Trusts aufgesprungen.

        MS

        • Mathias sagt:

          Auf die unterschiedliche Schreibweise achtet man wohl nur wenn man auch so heißt! 🙂
          Danke für die schnelle Info!
          Ich hab soweit eigentlich nur ein allgemeines Problem mit Trusts und das ist die höhere Besteuerung! Hab das schon mal mit einem getestet und hab für mich entschieden das sich das nicht lohnt.
          Wieviel % Steuer hast du bisher gezahlt?

          • MS sagt:

            @Mathias

            Die Besteuerung bei deutschen Brokern scheint ein Übel zu sein. Ich bin bei Lynx (Interactive Brokers). Da wird das Depot in GB geführt und keine deutsche Steuer fällig. Bisher habe ich auf alle US und Canada-Werte immer höchstens 15% Quellensteuer abgeführt. Ich habe den DF erst neu, aber einen ähnlichen (TSE:DGS), da ist das so, auch bei dem FAY.UN: http://goo.gl/oFB58J Hatte neulich schon mal erwähnt, dass manche Royalties ganz ohne Abzügen kommen, auch bei LPs nur 15%, manchmal sind Dividenden als Interest (Zinsen) deklariert, auch steuerfrei. http://goo.gl/VUn9pI
            Die deutsche Steuer mache ich in Eigenregie und lege die Jahresabrechnung dem Steuerausgleich bei. Bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass die keine Lust haben, sich durch den Wust durch zu arbeiten, und immer zu meinen Gunsten rechnen. Ich markiere bei allen Werten die Summe (Dividenden, die einbehaltene Tax und die realisierten Profits – da sind die Verluste schon gegengerechnet). Das wird dann einfach durch gewunken, wie mir scheint. Kommt halt auf den an, der gerade das bearbeiten soll. 😉 Mache das aber erst seit 2 Jahren so, mal sehen ob alles so bleibt.

            MS

          • kaunlaran sagt:

            @MS:
            Danke für den Hinweis.
            Die steuerlich schwierigen Produkte bei Lynx zu haben und dann diesen Teil in Eigenregie zu machen, ist sicherlich bedenkenswert. Es ist wohl kaum damit zu rechnen, daß sich der zuständige Finanzbeamten durch die Sonderregelungen für die einzelnen Rechtsformen und die Besonderheiten der Doppelbesteuerungs-Abkommen quälen wird.
            Das werde ich mir auch durch den Kopf gehen lassen.

  3. Mr. Cashflow sagt:

    Canadian National Railway hätte ich gerne, aber die steigt und steigt und steigt einfach nur, ohne stärkere Rücksetzer…

    Burger King hat ja heute verkündet, Tim Hortons übernehmen zu wollen… das wäre ein ziemlicher Paukenschlag!

  4. Frank sagt:

    Ich habe bislang noch nicht in Kanadische Aktien investiert, da ich eine ungünstige Besteuerung in Deutschland befürchte. Nach meinen Informationen erhebt Kanada eine Quellensteuer von 25% von denen nur 15% anrechenbar sind. Inkl. Abgeltungssteuer würde somit in Deutschland ein Abzug von 35% anfallen (zuzüglich Soli). Kann das jemand so bestätigen? Damit wäre die Besteuerung fast so hoch wie bei den US-MLPs und LLCs (39,6%). Jedenfalls hat mich das bislang von einer Investition in Kanadische Aktien abgeschreckt, obwohl es auf jeden Fall einige sehr attraktive Aktien aus Kanada gibt.
    Burger King will tatsächlich Tim Hortons schlucken und den Unternehmenssitz komplett nach Kanada verlegen.

  5. Fliegerone sagt:

    Hallo Frank,
    die Besteuerung ist in Kanada wohl unterschiedlich bzw. die Anrechnung hier. Ich habe Papiere, da werden dort 15 Proz. abgehalten und hier nochmals 10 plus Soli, ich habe auch ein Papier erwischt, da werden dort 25, hier 25 plus Soli abgezogen.
    Also bleibt Dir nur übrig, Dich VORHER zu erkundigen, wie es mit der Besteuerung ausschaut. Deine Bank kann Dir dann die entspr. Auskunft geben.
    Viele Grüße
    Raymund

  6. Frank sagt:

    Vielen Dank für die Info, Raymund.
    Du hast offenbar schon einiges ausprobiert. Werde mich also mal bei meiner Bank erkundigen.
    Herzliche Grüße, Frank

  7. Evi sagt:

    Ich habe seit Jahren BCE in meinem Depot.Ich hatte zwei getrennte Positionen einmal 600Stück und einmal 1000 Stück. Bei den 1000 Stück wurden 25% Quellensteuer abzüglich 10% Quellensteuervergütung berechnet. Bei den 600 Stück mußte ich 25% Quellensteuer bezahlen und bei der Steuerklärung hat mein Steuerberater mit speziellen Antrag die 10% zurück gefordert. Nun habe ich beide Positionen zusammengelegt und es werden nun 25% Minus 10% berechnet.
    Bei kleinen Beträgen wie z.B. 70 Stck Baytex monatliche Zahlung 16,80 CAD abzülich 25% Quellensteuer ergibt 8,59€ abzüglich Kapitalertragssteuer Soli bleiben 7,37€. Erstattung des Quellensteuerbetrages wegen anfallender Gebühren nicht sinnvoll.Niedrige Positionen und Beträge sind meiner Meinung nach in Kanada uninteressant.
    Viele Grüße Evi

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖