Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

US-Tabakkonzern Reynolds verurteilt zu Milliardenstrafe

Der US-Tabakkonzern Reynolds American Inc. ( seit 03.12.2012 in meinem Dividenden Depot) wurde von einem US Gericht in Florida zur Zahlung von mehr als 23 Milliarden Dollar (17 Milliarden Euro) Schadenersatz verurteilt.

Die Wittwe eines Kettenrauchers hatte im Rahmen einer Sammelklage gegen den Konzern Reynolds American Inc. geklagt. Der Kettenraucher hat mehr als 20 Jahre lang geraucht und starb mit 36 Jahren an Lungenkrebs im Jahre 1996. Die Verteidigung hat umgehend Berufung angekündigt.

Im 1 Jahres Chart sieht man deutlich den Kursrutsch von 46€ auf aktuell 41,20€. An die 46€ Marke ist der Kurs in den letzten 4 Wochen 3 mal nach unten abgeprallt.

Reynolds American (RAI): 58,65$
Dividendenrendite p.a. : 4,57%
Dividenden Zahlungsintervall: Quartal
Payout Ratio: 80%
Nächster Ex-Dividenden Tag: 08.09.2014
Nächster Zahltag: 01.10.2014
Dividenden pro Aktie: 0,67$ / 0,495€

5 Responses to “US-Tabakkonzern Reynolds verurteilt zu Milliardenstrafe”

  1. egghead sagt:

    Was runtergeht geht auch wieder hoch.

  2. Ralf sagt:

    Von mir aus könnte es noch ein bissel runter gehen, damit man günstiger zuschlagen kann 🙂

  3. Tom sagt:

    man sollte bedenken, das Reynolds bereits Berufung eingelegt hat.

    Wie das in Amerika so üblich ist , nach solchen Klagen, werden die Berufungsgerichte, die Strafe meist in den 1 stelligen Millionen Bereich drücken…

    Man konnte auf jeden fall mal wieder sehr schön beobachten, wie am Montag Morgen einge “ Nerds “ ihre Reynolds Aktien auf den Markt geworfen haben …

    Als die Amerikaner gegen 14 Uhr dazu kamen, haben die schön eingesammelt …

    Wie sagte Buffet so schön “ Kaufe gute Unternehmen, wenn sie keiner mehr haben will “

    Montag Morgen war so ein Zeitpunkt
    😉

  4. Zeitgenosse sagt:

    Ich finde es mal wieder typisch für den kleinen Mann. Zuerst raucht man wie ein Schlot (ich bin auch noch Kettenraucher) und dann verklagt man die Tabakproduzenten, weil man es ja nicht gewusst haben will, wie schädlich dieses Teufelzeugs ist.

    A poropos Teufel: Die teuflischen Aktien laufen meist sehr gut: Drogen (Alkohol – Diageo), Tabak (PM) und natürlich Rüstung (BAE).

    In Tabak und Alkohol bin ich auch investiert (BAT, Imperial Tobacco und Diageo) – nur Rüstungsaktien kommen mir nicht in das Depot. Und wenn die 5000 Prozent hätten nicht. 🙂

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖