Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Vodafone – Mega Sonderdividende

Für Vodafone Aktionäre wird es ein interessantes Frühjahr 2014 werden. Es gibt die größte Sonderdividende aller Zeiten für Vodafone Aktionäre. Ende Januar 2014 stimmten die Vodafone Aktionäre dem Verkauf der Verizon Beteiligung zu. Weiterhin eine Ausschüttung von 84 Milliarden Dollar !

Auf Basis dieser Entscheidung (Stand: Ende Januar), würden umgerechnet ca. 1,36€ je Vodafone Aktie an Sonderdividende ausgeschüttet werden. Die Sonderdividende wird nicht den Kurs reduzieren, sondern erfolgt über die Anzahl der Vodafone-Aktien. Jeder Vodafone-Aktionär erhält Verizon Aktien und Bargeld.

Zusätzlich zu der Barausschüttung erfolgt zum Ex-tag 24.02.14 ein Umtausch in neue Vodafone Group PLC-Namensaktien (Reverse Split) und eine Zuteilung von Verizon Communications Inc. Namensaktien (Spin-Off).

Das Umtauschverhältnis für den Reverse-Split sowie die Zuteilungsrate des Spin-Offs sind noch nicht bekannt. Nach erfolgter Buchung erhalten sie eine Buchungsbescheinigung. Die mit der Durchführung des Angebots bei den Banken anfallenden Kosten werden nicht übernommen.

Am 21. Februar wissen Vodafone Aktionäre die genauen Dividendendetails und die Dividendenhöhe.

Ablauf Sonderdividenden Zahlung:
(Quelle: Vodafone Investor Relations – Ohne Gewähr)

21.02.2014: Bekanntgabe Dividendendetails und Dividendenhöhe
24.02.2014: Dividendenabschlag – 1) Aktienzusammenlegung 2) Einbuchung Verizon Anteile (Teil der Sonderdividende)
04.03.2014: Sonderdividende: Zahlung Bargeldanteile an der Sonderdividende
10.03.2014: Ausgleich für Aktienbruchteile

Aktie: Vodafone
WKN: A0J3PN
Div. Rendite: 4,7% p.a.
Branche: Mobilfunk

Wer von Eucht hat die Vodafone Aktie in seinem Depot? Wie verfahrt Ihr mit Eurem Vodafone Investment?

35 Responses to “Vodafone – Mega Sonderdividende”

  1. Günther sagt:

    Hi, kann man da jetzt noch einsteigen (mit voller Dividende !) ?
    Gruß G

    • Hallo Günther,

      Nein, einsteigen geht nicht mehr.
      Dafür hätte man die Aktien bereits November 2013 im Depot liegen haben müssen.

      Ich habe 370 Stück – und bin sehr gespannt wie alles abläuft.
      Mir geht es nicht um die großen Flocken, sondern einfach darum, einmal mit zu erleben, wie so etwas gehandhabt wird!

      Bin sehr gespannt!

      Beste Grüße
      D-S

  2. Fliegerone sagt:

    Hallo Günther,
    der Ex-Tag ist der 24.02.2014.
    Davor sollte man gekauft haben, wenn man noch dabei sein will, wenn man sich davon einen Gewinn verspricht.

    Ich bin auch drin, aber genaue Angaben zu dem Prozedere kann ich Dir auch nicht geben, da die Mitteilung an die Inhaber mir nicht so ganz klar ist, steuerliche Aussagen sind nicht ersichtlich und von meinen Bekannten bekomme ich auch keine genauen Angaben.
    Ich habe eine Anfrage an meine Bank gestellt, wie man sich als Inhaber verhalten sollte, bzw. Vor- u. Nachteile. Bin mal gespannt, welche Antwort ich bekommen werde, da die Bänker auch nicht immer zu 100 Prozent im Thema sind.
    Viele Grüße
    Raymund
    PS: Ich begrüße diesen Artikel von Markos, da hier bestimmt noch andere Aktienbesitzer in dieser Situation sind.

  3. Matthinho sagt:

    Ich bin auch mit 2000 Stück investiert und die Tage hat mir die Diba folgendes Info geschickt..

    die Vodafone Group PLC führt Kapitalmaßnahmen durch. Das bedeutet für Sie:
    n Aufgrund des Verkaufs von Anteilen am US-Mobilfunkanbieter Verizon Communications erhalten Sie
    eine Sonderausschüttung. Die Dividende in noch unbekannter Höhe ist steuerpflichtig. Sie wird Ihnen
    voraussichtlich zum 04.03.2014 gutgeschrieben.
    n Die Vodafone Group PLC hat außerdem eine Aktienzusammenlegung (Reverse Split) in
    ISIN GB00BH4HKS39 sowie eine Abspaltung (Spin-off) der Verizon Communications, ISIN
    US92343V1044 in noch unbekanntem Verhältnis angekündigt.
    Für alle Maßnahmen ist der Bestand zum 24.02.2014 vor Börsenbeginn maßgeblich.
    Wichtig für Sie: Sie müssen uns hierfür keine Weisungen erteilen – die Buchungen werden automatisch auf
    Ihrem Depot durchgeführt.
    Nur wenn Sie die Sonderausschüttung nicht als Dividendenertrag, sondern in Form eines steuerpflichtigen
    Veräußerungsgewinns erhalten wollen, erteilen Sie uns bitte Ihre Weisung bis spätestens 17.02.2014,
    22:00 Uhr. In diesem Fall sperren wir Ihre Aktien (ISIN GB00B16GWD56) automatisch für den Handel und
    buchen Ihnen zusätzlich die Gattung Vodafone Grp. B (ISIN XC000A1XA0C9) im Verhältnis 1:1 ein. Anschließend
    veräußern wir sie steuerwirksam. Die Höhe der Zahlung ist in diesem Fall gleich. Die Variante
    unterscheidet sich nur in der steuerlichen Behandlung.
    Anleger müssen sicherstellen, dass Sie mit Abgabe Ihrer Weisung nicht gegen geltendes Recht Ihres
    Landes verstoßen.
    Mit freundlichen Grüßen
    ING-DiBa

    Ich weiß auch nicht, was ich machen soll.. Aber vielleicht kann uns ja einer von uns hier weiterhelfen.. Ansonsten werde ich erst eimal garnichts unternehmen..

  4. Tim sagt:

    ehrlich gesagt glaube ich, dass der Ex-Tag nicht der entscheidende sein dürfte.

    Ich habe irgendwo anders gelesen das der Stichtag für die Sonbderdividende irgendwann im Nov.2013 lag….

    Also nur für Ationäre gilt die vor dem Verkauf von Verizon investiert waren…

    VG

  5. Fliegerone sagt:

    Hallo Matthinho,
    ist schon seltsam, was bei dem Wirrwarr los ist, ich habe auch bisher nichts gemacht, allerdings will ich mal die Äußerung meiner Bank abwarten, was die dazu sagen.
    Ich werde dann hier berichten.

    Hallo Tim,
    der Ex-Tag im November ist wohl für die normale Dividende, die vor ein paar Tagen gezahlt wurde, ausschlagebend gewesen.

    Gruß
    Raymund

  6. Fliegerone sagt:

    Hallo Tim,
    da war der damalige Text zur Dividende:
    Der britische Mobilfunkriese Vodafone (ISIN: GB00B16GWD56) wird seine Zwischendividende um 8 Prozent auf 3,53 Pence (ca. 12 Eurocent) je Aktie erhöhen. Die Auszahlung erfolgt am 5. Februar 2014. Ex-Dividenden Tag ist der 20. November 2014. Für das Gesamtjahr ist eine Dividende von 11 Pence (ca. 13 Eurocent) geplant. Auf Basis des derzeitigen Börsenkurses von 2,75 Euro liegt die aktuelle Dividendenrendite damit bei 4,75 Prozent.
    Gruß
    Raymund

  7. Falls es jemand genau weiß ob er Stichtag für die Sonderdividende der Ex-Tag 24.02.2014 oder November 2013 war, würde uns dies auch sehr interessieren

  8. Günther sagt:

    Danke euch allen,

    4 Kommentare, 2 differenzierte Meinungen ….
    LG

  9. palmcron sagt:

    Du schreibst „Ende Januar 2014 stimmten die Vodafone Aktionäre dem Verkauf der Verizon Beteiligung zu.“
    Was hätte ich als deutscher Vodafone Aktionär tun müssen, um an der Abstimmung teilzunehmen?
    Bei den deutschen Untermehnen, von denen ich Aktien besitze werde ich einmal im Jahr zur Hauptversammlung eingeladen, bei der dann solche Dinge abgestimmt werden.
    Bei Vodafone (und auch den US-Untermehnem) wurde ich bisher nicht eingeladen. Wie läuft das da?

  10. Fliegerone sagt:

    Hallo zusammen,
    den Extag habe ich aus einem Schreiben meiner Bank vom 06.02.2014 entnommen:
    Aktionäre mit einem Bestand an Vodafone Grouß PLC-Namensaktien zum 24.02.3014 haben bzgl. der Auszahlung der Barausschüttung, Umtausch (Reverse SPlit) und einer Zuteilung von Verizon Comm. Namensaktien (Spin-Off) folgende Möglichkeiten….
    Von da her ist der Extag eindeutig auf die anstehenden Veränderungen und die Sonderdividende zu beziehen….so sehe ich den Text.
    Viele Grüße
    Raymund

  11. Fliegerone sagt:

    Man verzeihe mir bitte den Tippfehler der Jahresangabe, natürlich sollte es 2014 lauten!
    Viele Grüße
    Raymund

  12. Fliegerone sagt:

    Hallo,
    mein netter Herr von der Bank befindet sich in seinem Urlaub und da er wohl der einzige Kopf ist dieser Zweigstelle ist, der sich einigermaßen auskennt bzw. Kontakte hat, die sich dazu äußern könnten, habe ich eine vertröstende Antwort der Vertretung bekommen, also kein Ergebnis.Vermutlich werde ich auch nichts veranlassen und abwarten und da ich die Aktien schon seit 99 im Depot habe, habe ich sogar noch einen Verlust wenn ich sie verkaufen würde. Wenn ich im Gewinn wäre, dann würde ich mir einen Verkauf ernsthaft überlegen, denn dann könnte ich den Gewinn ohne Abzüge einstreichen, das wäre dann ein handfester Vorteil.
    Also werde ich abwarten.
    Viele Grüße
    Raymund

  13. Rudi sagt:

    Servus,

    ich hab Anfang Jan mein Depotanbieter gewechselt – und weder vom aten noch vom neuen Anbieter eine Anfrage bzgl. Abstimmung Vodafone Aktien bekommen. Jetzt befürchte ich geht die Dividende auch unter. Hat da jemand Erfahrungen von Euch??
    Danke im voraus.
    Gruss

    Rudi

    • Goldeneye74 sagt:

      Rudi wenn du die Aktien im Depot hast dann bekommst du auch deine Dividende

      • Rudi sagt:

        Hallo GoldenEye,
        dein Wort in Gottes Ohr, aber ich mache grade andere Erfahrungen.
        Bei einer anderen Aktie wure diese beim alten Broker ausgebucht und beim neuen erst zwei Tage später eingebucht. Dazwischen lag wie passend die Dividendenzahlung, die bei keinem Broker einging und für ie sich auch keiner von beiden richtig verantwortlich fühlt…

        es sind nur ca 30 Euro, aber ich ärgere mich trotzdem, zumal der Antrag zum Übertrag 4 Wochen vorher bei mir weggeschickt wurde…

        Und bei Vodafone habe ich keien Benachrichtigung Ende Januar bekommen, von aher bin ich gespannt!

  14. Matthinho sagt:

    Dieser Artikel wurde auf Seeking-Alpha veröffentlicht..
    Es nicht das perfekte Deutsch, aber mehr kann der Google-Übersetzer nicht..

    Vodafone erklärt, wie es austeilen Verizon Windfall
    19. Februar 2014, 03:04 ET
    Vodafone ( VOD ) wird 1.27B aufteilen Verizon Communications ( VZ ) Aktien an die Investoren im Rahmen der Verteilung es macht nach der $ 130B Verkauf ihrer 45%-Beteiligung an Verizon Wireless.Vodafone-Aktionäre 0,026 eines Anteils an Verizon Communications für jeden Vodafone Aktien sie besitzen, zu erhalten.Die Aktien der britischen Träger sollen am Montag zum Preis von 6 neuen Aktien für 11 bestehende Aktien konsolidiert werden, nachdem der Verizon Transaktion schließt am Freitag.Basierend auf Schließung Aktienpreise und Wechselkurse gestern, zum Beispiel ein Vodafone-Aktionär für jede Aktie von Vodafone halten sie erhalten würde 0,72 £ in Verizon-Aktien und 0,30 £ in bar. ( PR )

    Kommentare ( 0 )
    Neue Kommentare
    Schreiben Sie den ersten Kommentar

  15. Goldeneye74 sagt:

    Hallo habe selbst seit Januar jetzt 35000 Anteile von Vodafone , leider bin ich vor der Dividende nicht mehr rausgekommen da ich sonst mit Verlust verkauft hätte nun muss ich wohl drin bleiben und hoffe wirklich das diese ganze Sonderdividende und Spin-off Geschichte für uns gut verläuft!

  16. Matthinho sagt:

    Ich möchte euch mal fragen, ob ihr die bereits eingebuchten Verizonaktien gleich wieder verkauft, oder erst einmal im Depot lasst??
    Wie geht es denn überhaupt weiter?? Wird der Kurs morgen um den Verizonwert fallen, oder??
    Für mich ist das alles recht unübersichtlich..

  17. James sagt:

    mir wurden meine 1000 shares mit -38% auf 545 Stück reduziert. verizondinger hab ich keine im depot, dafür fehlen mir jetzt ~1000 euro. sonderdividende bekomm ich keine, weil ich erst imjanuar gekauft hab. ist kmin broker so scheisse oder istd as normal? habt ihr die vz aktien eingebucht?

  18. Fliegerone sagt:

    Hallo,
    aus meinen 875 Vodafone 2515,96 Euro wurden jetzt
    477 Vodafone 1438,63 und 23 Verizon 774,66,
    ausserdem hab ich noch die Positionen Vodafone und Verizon Spitzenverwertung im Depot aber mit 0,00 Anteile, also keinen
    Wert, mal sehen, ob daran sich noch etwas ändert.
    Gruß
    Raymund

  19. mikebutler sagt:

    Bin ich froh, dass ich auf meinen Broker gehört habe und die Vodafone Aktien letzte Woche noch abgestossen habe! Das mit dem „reverse-split“ war mir gleich suspekt. Jetzt kann ich sie ja wieder kaufen wenn ich will.
    Gruss
    mike

  20. jusch sagt:

    Dazu habe ich jetzt noch Kosten für den Split von 237 euro von der Bank aufgebrummt bekommen..
    Bei ehemals 1000 VF aktien 🙁

  21. Daro sagt:

    Hallo jusch,

    ich denke, die Bank hat dir keine Gebühr sondern eine Steuer abgebucht. So ist es jedenfalls bei mir gelaufen.

    Viele Grüße

  22. Nick sagt:

    Das ist korrekt. Der Betrag ist die Steuer für den Spin-Off. Was aber noch ergänzt werden muss. Es wird am 4. März noch eine Kapitalauszahlung geben. Die Auszahlung erfolgte zu einem Anteil an Verizon Aktien und wird am 4. März (lt. Investor Relations Vodafone) als Barauszahlung erfolgen. Denn genauen Dividendenbetrag müsste ich jetzt googeln. Aber die Steuer gilt für die Zuteilung von Verizon Comm. Namensaktien als Teil der Sonderdividende und für die Sonderdividende als Barauszahlung…

    21.02.2014: Bekanntgabe Dividendendetails und Dividendenhöhe
    24.02.2014: Dividendenabschlag – 1) Aktienzusammenlegung 2) Einbuchung Verizon Anteile (Teil der Sonderdividende)
    04.03.2014: Sonderdividende: Zahlung Bargeldanteile an der Sonderdividende
    10.03.2014: Ausgleich für Aktienbruchteile

    • Thomas Bachmann sagt:

      Hallo,
      Auf welcher genauen gesetzlichen Grundlage wird für die Zuteilung Verizon denn Kapitalertragssteuer abgezogen?
      Die Rechnung vor und nach der Transaktion ergibt ein Plus-Minus-Null. Verizon war demnach kein Dazugewinn.
      Meine Vodafone-Aktien waren noch aus ALTBESTAND. Und ich habe die Verizon NICHT verkauft.
      Auf welcher einkommenssteuerrechtlichen Grundlage also bucht mir die Bank, in meinem Fall Deutsche Bank, ohne eine Erklärung Kapitalertragssteuer ab und weist einen steuerpflichtigen Kapitalertrag aus? Wofür, wenn nichts verkauft wurde?
      Kann das einer erklären? Gibt es einen Steuerexperten unter euch, der auch die entsprechenden Gesetzesgrundlagen anführen kann?

      Hat bei irgend jemandem von euch die Bank keine Steuern abgebucht, bitte Angabe bei welcher Bank.
      Danke für eure Hilfe.
      Thomas

  23. Matt sagt:

    Hallo,

    hatte Vodafone Aktien im Wert von 3000 € vor dem Splitt. Jetzt betragen Vodafone und Verizon zusammen nur noch 2600 €. Was ist hier passiert? Kann mir das einer erklären?

  24. paludte sagt:

    Die Verizon Aktien sind Bestandteil der Sonderdividende und wir somit mit wie jede Dividende mit 25% versteuert.
    Für Alteigentümer ist diese Sonderdividende ein Verlustgeschäft.

  25. Thomas Bachmann sagt:

    Danke paludte für deinen Beitrag zu meiner Frage der steuerlichen Behandlung.
    Du schriebst: „Die Verizon Aktien sind Bestandteil der Sonderdividende und wir somit mit wie jede Dividende mit 25% versteuert. Für Alteigentümer ist diese Sonderdividende ein Verlustgeschäft.“

    Woher nimmst du diese Gewißheit? Oder teilst du hier nur die Auffassung der Banken?
    Hast du das hinterfragt?

    Mir geht es jedoch nicht so sehr darum, welche Auffassung eine Bank, egal welche es ist, vertritt und welche Vermutungen hier angestellt werden. Trotzdem danke für deine Bemühungen.

    Vielmehr geht es mir darum, wie es steuerlich im Sinne der Finanzgesetzgebung korrekt ist, wie also das Finanzamt letztendlich entscheiden muß, konkret nach welchen? steuerlichen Gesetzmäßigkeiten. § 20 als auch §11, Abs. 1, Satz 1 EStG rechtfertigen eine solche Vorgehensweise jedenfalls nicht, denn es liegt WEDER ein steuerlicher Gewinn vor, NOCH gab es einen Geld-Zufluß (§ 11 (1), Satz 1 EStG: Einnahmen sind innerhalb des Kalenderjahres bezogen, in dem sie dem Steuerpflichtigen zugeflossen sind.)

    Weshalb nehmt Ihr alle das, was die Banken euch mitteilen, als gegeben hin und versucht nicht mit entsprechenden Argumentationen dagegen vorzugehen?

    Der Schaden ist doch NICHT unbedeutend! : (Einbehalt der Steuer, Freistellungsbetrag dadurch bei vielen von euch vorzeitig ausgeschöpft, zumindest stark geschröpft, durch den Ausweis eines STEUERPFLICHTIGEN KAPITALERTRAGS, der NICHT ! vorliegt = Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge (Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosenversicherung) bei den Selbständigen unter euch, Umwandlung von STEUERFREIEM ALTBESTAND der ehemals Vodafone in steuerpflichtigen Neubestand der VERIZON, aufgrund des Unsicherheitsfaktors Verhinderung weitere Verkäufe anderer Wertpapiere aus Neubestand noch in 2014 zu tätigen, defacto keine Planbarkeit…)

    Ist DAS ALLES nicht Grund genug, sich mit der Bank im Vorfeld auseinanderzusetzen, und hierfür aber stichhaltige Argumente zu sammeln, anstatt zu warten, wie das Finanzamt dies sehen wird und zwar erst im nächsten Jahr, und ihr nicht mehr in 2014 (siehe oben) eingeschränkt handeln könnt?

    Wer unter Euch ist hier STEUEREXPERTE und kann ganz konkret mit entsprechenden Gesetzesgrundlagen weiterhelfen???

    Vielen Dank.

    Thomas

    • Apostolos sagt:

      Hallo Thomas,
      ich plane beim Finanzamt einen Widerspruch gegen die abgeführte Kapitaletragssteuer einzulegen und die Steuer zurückzuforern. Nach meinen jetzigen Recherchen ist der Fall nicht eindeutig und es gibt anhägige Gerichtsverfahren zur Besteuerung von Spinoffs (z.B. 5 K 1227/11 Finanzgericht Rheinland-Pfalz). Der Sachverhalt ist juristisch nicht trivial und hängt wohl von der Art des Spinoffs ab und offenbar von der Gesetzgebung des Mutterlandes der Aktiengesellschaft. Ich bin noch dabei die rechtlichen Grundlagen für meine Argumentation zu suchen. Falls jemand hier nützliche Infos hat, sie sind willkommen.
      Apostolos

    • Georg Fabricius sagt:

      Sehr geehrter Herr Thomas Bachmann !

      Haben Sie beim Finanzamt Einspruch erhoben wegen der
      Besteuerung der Vodafone / Verizon Aktien(Sonder-
      Dividende )?

  26. paludte sagt:

    Im deutschen Steuerrecht ist es seit einigen Jahren so geregelt, dass Kapitalerträge pauschal mit der Abgeltungssteuer belastet werden. Zu diesen Kapitalerträgen gehören neben Dividenden auch Zinserträge sowie Kurs- und Veräußerungsgewinne.
    Eine Dividendenverteilung ist nicht nur in bar (Bardividende), sondern auch in Wertpapieren bzw. Aktien ( Stockdividende) möglich.
    Siehe §20 Absatz 1.
    Die Verizonaktien sind Teil der Sonderdividende und somit ein steuerlicher Gewinn. Da führt kein Weg daran vorbei.
    Die Verizon Aktien werden auch nicht steuerrechtlich voll relevant bei einem späteren Verkauf. Nur der der Gewinnanteil muss versteuert werden.
    Beispiel: die Aktie ist mit 33,90 Euro in den Bestand gekommen.
    Du verkaufst Sie heute für 34,90 Euro
    Beim Verkauf wird nur der Gewinnanteil von 1 Euro versteuert.

  27. Skipper sagt:

    Seid gegrüßt!
    Bin bei der 1822direkt, stand heute sind es jetzt letzlich doch ca. 150€ Buchgewinn! Heute wurden 465,68€ für ehemals 1300 Stück Vodafone alt eingebucht, Danke an Markos!

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖