Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Buch Rezension: Zukunft wagen: Über den klugen Umgang mit dem Unvorhersehbaren

In der letzten Woche habe ich das Buch Zukunft wagen: Über den klugen Umgang mit dem Unvorhersehbaren von Matthias Horx gelesen. Von der Kunst, an die Zukunft zu glauben

Wie kommt’s, dass wir die Aussichten für die Zukunft meist eher negativ bewerten? Anhand vieler anschaulicher Beispiele zeigt der bekannte Zukunftsforscher und standhafte Optimist Matthias Horx, wie wir unsere Vorstellung der Zukunft und unsere Erwartungen in Kopf und Bauch zusammensetzen und von welchen scheinbar unerschütterlichen Glaubenssätzen, Denktraditionen und Gefühlen wir uns dabei leiten lassen.

Aber es geht auch anders: Den Mythen der Zukunft stellt Horx die spannenden Erkenntnisse unterschiedlichster Forschungsrichtungen entgegen, die er zu einem neuen Bild der Zukunft zusammenfügt: ein Bild, das zu kluger Gelassenheit angesichts des unablässigen Wandels aufruft..

Bewertung:
Ich finde das Buch sehr lesenswert. Für mich ein Buch aus dem man entnehmen kann, dass man die Zukunft nicht so negativ sehen sollte. Die Zukunft ist kaum wirklich mit fundierten Prognosen zu fassen oder zu zwingen, dass ist eine der Erkenntnisse von Horxs, die er im Buch vor Augen führt. Somit sollte man auch z.B. als Value Investor der Zukunft entspannt entgegentreten. Es wird Crashs an den Börsen geben und auch Korrekturen, jedoch langfristig geht es an der Börse kontinuierlich aufwärts.

Habt Ihr auch das Buch bereits gelesen? Wenn ja, würde mich Eure Meinung dazu interessieren.

Gebundene Ausgabe (320 Seiten):
Amazon: Zukunft wagen: Über den klugen Umgang mit dem Unvorhersehbaren
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt / Sprache: Deutsch

One Response to “Buch Rezension: Zukunft wagen: Über den klugen Umgang mit dem Unvorhersehbaren”

  1. Karlchen sagt:

    Solange sich die Menschheit vermehrt, solange wird es auch wirtschaftlich aufwärts gehen. Das wird wahrscheinlich noch die nächsten 50 Jahre so sein. Es gibt Schätzungen, daß die Menschheit sich auf 9,5 Millarden bis 12 Millarden vermehren wird.

    Wie das aber so ist, werden auch diese Menschen mit der Zeit alt. So wird noch in diesem Jahrhundert in den Ländern der Dritten Welt, die jetzt die aufstrebenden Länder, die Tigerländer, die Schwellenländer sind, der gleiche Demographiewandel stattfinden wie in den westlichen Industrieländern.

    Geht man die letzten 120 Jahre zurück (= 4 Generationen) dann weiß man was alles an Kriegen, Währungsschnitten, Wirtschafts-, Finanz- und politischen Krisen statt gefunden hat. Nimmt man davon die ältesten 60 Jahre (= 2 Generationen, die ein Mensch aktiv lebt), dann kann man die nächsten 60 Jahre voraussagen, weil man weiß was geschehen ist. Diese Blaupause kann man dann auf die nächsten 60 Jahre (2014 bis 2074) legen, um zu wissen was Schlechtes auf uns zukommt. Das heißt nicht, daß das 1 : 1 geschieht, sondern solche Ereignisse kommen einfach vor. Vielleicht etwas weniger und in abgewandelter Form.

    Voraussagen sind eben schwierig, besonders für die Zukunft.

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖