Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Monatsabschluss Oktober 2013 – 694,79 EUR Netto

Im Monat Oktober 2013 konnte ich Dividendeneinnahmen von 694,79 EUR Netto verzeichnen.

Das 2. Ziel 700EUR/Netto p.m. werde ich in 2013 durchgängig pro Monat nicht mehr erreichen. Ich plane maximal noch 2 Dividenden Aristokraten zu je 2.500€ in 2013 zu kaufen.

In 2014 werde ich jedoch definitiv mein Ziel 700 EUR Netto p.m. an Dividenden Einnahmen erreichen und es wird spannend werden, ob ich das 3. Ziel: 1.000€/Monat Netto – den (Finanziellen Schutz) in 2014 erreichen kann.

Hierzu muss ich mir noch Gedanken machen, ob ich weiter einige High Yielder für mein Dividenden Depot kaufe, oder doch eher zu 90% Dividenden Aristokraten und Dividenden Growth Aktien.

Oktober 2013:
Putnam: 5,70 EUR
Coca Cola: 10,76 EUR
Reynolds American Inc.: 24,19 EUR
GlaxoSmithKline: 22,42 EUR
Silver Bay Realtry Trust: 0,06 EUR
Apollo Com. Realty: 32,86 EUR
Altria: 79,08 EUR
British American Tobacco: 27,41 EUR
Main Street Capital: 8,82 EUR
Dundee REIT: 6,47 EUR
Pengrowth Energy: 4,78 EUR
Data Group: 17,23 EUR
Artis Real Estate: 7,79 EUR
Realty Income: 25,04 EUR
Student Transportation: 8,51 EUR
Freehold Royalties: 12,86 EUR
Parkland Fuel Corp.: 9,96 EUR
Windstream Corp.: 34,43 EUR
Corporate Office Prop.: 14,32 EUR
Prospect Capital: 9,49 EUR
Enerplus Corp.: 4,52 EUR
Veresen Inc.: 7,54 EUR
Two Harbors Investment Corp.: 34,82 EUR
Baytex Energy Corp.: 7,06 EUR
Armour Res. REIT: 6,74 EUR
Chimera: 9,81 EUR
Gladstone Commercial Corp.: 13,62 EUR
Delaware: 12,12 EUR
Dreyfus: 8,63 EUR
Just Energy Group: 9,45 EUR
Atlantic Power Corp.: 3,00 EUR
Dynex Capital: 36,76 EUR
American Capital Agency: 47,39 EUR
Invesco Mortgage Capital: 32,31 EUR
MFA Mortage Investments: 32,36 EUR
Annaly Capital Management: 38,13 EUR
Kohlberg Capital: 28,35 EUR

Total: 694,79 EUR Netto

15 Responses to “Monatsabschluss Oktober 2013 – 694,79 EUR Netto”

  1. egghead sagt:

    Sehr gut, überzeugend. Die 700€ sind in Reichweite !

  2. Hi Markos,

    eine ähnliche Fragestellung habe ich bei mir ebenfalls. High Yielder oder Aristokraten? Im Moment tendiere ich zu einem Mix, wobei ich die Aristokraten etwas übergewichten werde. Ob Aktien oder Bonds, die High Yielder haben 2013 auf breiter Front ihren Ertrag von 2012 und 2011 nicht mehr erreichen können. Statt mit 8 bis 10% Ausschüttungsrendite muss man sich jetzt oft eher mit 5 bis 6% zufrieden geben. Ja, ich weiß, ein Luxusproblem 😉
    Weiterhin viel Erfolg auf den Weg die Meilensteine zu erreichen!

    VG
    Lars

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Lars: Ja wir haben Luxusprobleme. 😉 Langfristig werden jedoch unsere Dividendenzahlungen Monat für Monat steigen durch die Dividenden Growth Werte, die wir in unserem Dividenden Depot haben.

  3. Felix sagt:

    Da der Oktober ja ein Monat ist, in dem auch einige quartalsweise ausschüttende Unternehmen zahlen, wird im November eher weniger zu holen sein. Trotzdem ist das eine schöne Nebeneinnahme. Herzlichen Glückwunsch dazu.
    Momentan sind mir die Kurse zu hoch und damit die Dividendenrendite zu gering, um zu investieren.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Felix: Danke. Der November wird tatsächlich wieder weniger Dividendeneinnahmen einspielen. Letzendlich zählt das die Dividendensumme p.a. Netto von Jahr zu Jahr kontinuierlich ansteigt.

  4. Fliegerone sagt:

    Hallo Markos,
    Hauptsache, es geht aufwärts, ob es etwas länger oder kürzer dauert ist nicht ganz so wichtig.
    Da aber die Zahlungen steigen, dürftest Du doch recht zufrieden sein.
    Also weitermachen und sich daran erfreuen.
    Viele Grüße
    Raymund

  5. GK sagt:

    Gratuliere zu diesem tollen Wert.
    Ich liege aktuell bei ca. € 520.-/Monat….
    Meine Frage:
    Wenn du 300 € / Monat steigern willst, dann benötigst du €3.600 Euro / Jahr.
    Bei 5 % Div. Rendite sind das immerhin € 72.000 mehr Kapital. Wie planst du deine Steigerung durchzuführen?

    Ich habe das gleiche vor. Steigerung um 200 € / Monat. Doch stehe ich gerade an, wie ich das anstellen soll.
    Freue mich auf Tipps.

    lg GK

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @GK: Eine Möglichkeit wäre weiterhin High Yielder mit Dividenden Aristokraten und Dividenden Growth Werten zu mischen.

      • GK sagt:

        Stimmt schon,
        doch das Kapital dafür benötigst du ja trotzdem?

        • Finanzielle Freiheit sagt:

          @GK:Wir werden es ja sehen, wie 2014 läuft. 😉

          • GK sagt:

            Hallo finanzielle Freiheit,

            Ich bin nochmals lästig. Da ich ja ein sehr ähnliches Ziel verfolge……
            Wenn du knapp € 700 / Monat an Dividenden erhältst hast du etwa €10.000 Kapital für die Wiederveranlagung zur verfügung.
            Schießt du den Rest des erforderlichen Kapitals durch laufende Zuschüsse in das Depot ein?
            Sollten die Depottitel etwa 10 % steigende Dividenden haben, dann ergeben sich statt deinen aktuellen 700 Euro etwa 770 Euro / Monat. Um auf 1.000 Euro zu kommen brauchst du aber doch mehr Kapital bzw. mehr Titel. Und hier nochmals die Frage: Wie beabsichtigst du hier vor zu gehen?

            lg GK

          • Finanzielle Freiheit sagt:

            @GK: Die ca. 10.000€ Kapital werden durch die Dividendeneinnahmen wiederveranlagt. Rest kommt aus der Selbständigkeit durch IT Projektgeschäft und Internet Einnahmen. Mal schauen, ob ich es schaffe….

  6. GK sagt:

    Alles klar.
    So ähnlich hab ich mir das eh gedacht…..

    Alles Gute

  7. GK sagt:

    Hallo,
    Frage zu Reality Income…
    Wie ist hier deine steuerliche Situation in D? Ich komme aus Ö und mir wird hier 40 % der Ausschüttung abgezogen, da der Titel als ausl. Fonds (wie anscheinend alle REITs) eingestuft (lt. meiner Bank) wird.
    Wie ist das bei dir?

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖