Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Bericht über den Börsentag Berlin 2013 inkl. Ausblick auf die Finanzmärkte 2013/2014

Berlin Börsentag 2013 PlakatAm Samstag fand in Berlin im bbc Berlin am Alexanderplatz zum zweiten mal die Anlegermesse Börsentag Berlin statt.

Bei dieser Anlegermesse möchten viele Aussteller für ihre eigenen Produkte werben und es gab in 5 Sälen parallel zahlreiche Vorträge von 10:00 Uhr Vormittags bis zum frühen Abend 17:30 Uhr.

Die Veranstaltung war wirklich sehr gut besucht, da der Eintritt kostenlos war.  Nachfolgend ein kleiner Bericht für alle Blogleser, die dieses Wochenden nicht in Berlin auf der Anlegermesse Börsentag Berlin 2013 waren.

Berlin Börsen Tag 2013 - Markos Wunram und Lars HattwigAuf der Veranstaltung war ich mit Lars Hattwig, der den Blog Finanziell Umdenken betreibt. Natürlich haben wir uns intensiv über Ideen und Möglichkeiten zum Erreichen der finanziellen Freiheit ausgetauscht.

Wir sind beide weiterhin der festen Überzeugung, dass ein gewichtiges Standbein dazu – trotz aller Kursschwankungen – renditestarke Dividenden-Aktien sind, die für einen permanenten passiven Einkommensstrom sorgen.

 

Nachfolgend einige Anbieter, die auf der Anlegermesse in Berlin vertreten waren:
ayondo, BaFin, Bergfürst, Börsen Buch Verlag, Godmode Trader, Comdirect, DAF, Der Aktionär, Euro am Sonntag, Finanztreff.de, GeVestor, Lang&Schwartz, OnVista, pro aurum, sbroker, sharewise, traderfox, Stiftung Warentest, FondsDiscount, wikifolio  [….] und noch viele weitere Anbieter.

Wir haben folgende Vorträge auf der Anlegermesse besucht:

  • 10:00 Uhr Alfred Maydorn – Lust auf Kursgewinne? Die besten Aktien von morgen!
  • 11:00 Uhr Sophia Wurm – Aktuelle Lage an den Finanzmärkten – Anlagestrategien und technische Analyse.
  • 12:00 Uhr Björn Kising – Status 2013: Krise, Konkunktur, Inflation
  • 15:00 Uhr Ralf Walter – Sind die Immobilienbesitzer bald die Melkkühe der Nation?
  • 16:00 Uhr Podiumsdiskusion „Anlagemöglichkeiten im Umfeld niedriger Zinsen“
  • 16:45 Uhr Abschlussvortrag mit Markus Koch – Kunstwerk Wall Street: Hokus, Pokus, Bullenmarkt

Wir hatten bei der Messe den Schwerpunkt auf den Besuch der verschiedenden Vorträge gelegt und uns weniger an den Aussteller Ständen beraten zu lassen.

Björn Kising – Status 2013: Krise, Konkunktur, Inflation

Björn Kising VortragBjörn Kising Vortrag

 

Berlin Börsen Tag 2013 - Podiumsdiskussion

Um 16:00 Uhr fand im Obergeschoss im Kupelsaal eine Podiumsdiskussion statt. Das Thema der Podiumsdiskussion war „Anlagemöglichkeiten im Umfeld niedriger Zinsen“. Teilnehmer dieser Podiumsdiskussion waren die Herren Björn Kising, Guido Sander und Michael Schubert. Moderiert wurde diese von Andreas Franik.

Es war spannend im Publikum die ca. 1 Stunde der Prodiumsdiskussion zu verfolgen. Der Konsens war auf jeden Fall, dass es Sinn macht auch in nächster Zeit in Aktien und Sachanlagen zu investieren. Als die Podiumsdiskussion gegen ca. 17 Uhr endete, mussten wir schnell runter ins Erdgeschoss, um nicht den Abschlussvortrag mit Markus Koch zu verpassen.

Berlin Börsen Tag 2013 - Markus Koch Vortrag

Markus Koch sprach bei seiner unterhaltsamen Abschlusspräsentation u.a. über den aktuellen FED-Chef Ben Bernanke und auch über das Thema Fracking.

Der Aktienmarkt in den USA sieht von der Charttechnik derzeit ähnlich aus wie im Sommer 2011. Daher sei die Wahrscheinlichkeit für eine nicht unerhebliche Korrektur erhöht.

Die Goldhausse ist vorbei und in den nächsten Monaten wird es keine neuen Trends in Richtung des Allzeithochs geben

Fazit:
Die Stimmung für den Aktienmarkt war durch die Bank gut. Auch in 2014 gehen die meisten Vortragenden auf der Anlegermesse davon aus, dass sich die Indizies positiv entwickeln.

Natürlich werden Lars und ich nächstes Jahr wieder die Anlegermesse in Berlin besuchen und von der Messe berichten.

3 Responses to “Bericht über den Börsentag Berlin 2013 inkl. Ausblick auf die Finanzmärkte 2013/2014”

  1. fliegerone sagt:

    Hallo Markos,
    das war ja dann ein sehr interessanter Tag für Dich.
    Leider war es für einen Tagesbesuch für mich zu weit entfernt.
    Einen Teil der Rede von Markus Koch konnte man im Fernsehen sehen, ich glaube, es war die Veranstaltung, die Du dann vermutlich auch besucht hast.
    Auch wenn ich kein Fachmann bin, sehe ich die Situation nicht ganz so wie Herr Koch, aber wie gesagt, ist nur meine Meinung, die sich ja bekanntlich jeder selbst machen sollte.
    Aber die Grundäußerung sehe ich genauso, Sachwerte und Aktien sind das Gebot der Stunde.
    Ich habe im November 2012 eine Veranstaltung der DB besucht und war damals sehr erstaunt darüber, wie klar und deutlich sich der Mensch sich dort geäußert hat, obwohl ich damals den Eindruck hatte, die Besucher haben es nicht verstanden.
    4 Wochen späer haben ich einen Sachbearbeiter dieser Bank gefragt, ob sich der Abend bemerkbar gemacht hätte, (Aktien- oder Fondskauf)? Er sagte dann auch wortwörtlich: Ich glaube, die Leute haben nichts verstanden…..
    Dir viele Grüße
    Raymund

  2. […] in 2013 war ich auf dem BörsenTAG Berlin 2013. Letztes Jahr hatte ich bereits einen Paralleltermin und konnte am BörsenTAG Berlin 2014 nicht […]

  3. […] fand auch dieses Jahr wieder der Börsentag in Berlin statt. Das letzte mal habe ich den Börsentag Berlin in 2013 besucht. Ich finde den Börsentag Berlin sehr interessant, da man zum einen Kontakte pflegen kann […]

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖