Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

Tipps zum Kleinkredit


© Creatas/Thinkstock

Immer wieder kommen wir in Situationen, in denen wir zeitnah einen kleinen Geldbetrag benötigen. Oft reizen wir in solchen Situationen unseren Dispokredit aus, doch häufig wäre ein Kleinkredit eigentlich viel besser.

Dispo oder Kleinkredit?

Von einem Kleinkredit spricht man immer dann, wenn die Kreditsumme sich zwischen 500 und 5.000 Euro liegt. Bei einem vergleichsweise niedrigen Darlehen sind die Laufzeiten kurz und die Zinsen meist attraktiv. Ob sich nun ein Dispo- oder Kleinkredit empfiehlt, kann durch einen Vergleichsrechner im Internet recht schnell herausgefunden werden. In den meisten Fällen ist die Aufnahme eines niedrigen Kredits vermutlich günstiger als der Dispo. Dafür ist selbiger flexibler in Sachen Rückzahlung und der Ausschöpfung. Trotzdem wird in den meisten Fällen der Kleinkredit, der auch Konsumkredit genannt wird, bevorzugt. Man nutzt ihn zum Beispiel, wenn größere Anschaffungen zeitnah getätigt werden müssen. Eine Urlaubsreise, Unterhaltungselektronik oder auch die Reparatur des Autos beziehungsweise des Hauses könnten damit bewerkstelligt werden. Die meisten Leute geben dem Kleinkredit den Vorzug, weil der Rückzahlungszins mitunter nicht einmal halb so hoch ist wie beim Dispositionskredit. Sollte jedoch einmal etwas schiefgehen und das Geld, das eigentlich für die Rückzahlung der geliehenen Summe vorgesehen war, anderweitig eingesetzt werden müssen, entsteht durch die ausgesetzte Dispo-Rückzahlung kein negativer Schufa-Eintrag. Es gibt also Vor- und Nachteile.

Wie funktioniert die Vergabe des Kleinkredits?

Da es sich bei Kleinkrediten immer um recht überschaubare Summen handelt, fällt die Vergabe des Kleinkredits üblicherweise recht unkompliziert aus. Die Prüfung auf Kreditwürdigkeit, die gerade bei größeren Summen sehr penibel ausgeführt wird, entfällt hier streng genommen. Die einzigen Voraussetzungen sind, dass der Kreditnehmer 18 Jahre alt ist und darüber hinaus ein regelmäßiges Einkommen durch ein Arbeitsverhältnis beziehungsweise eine selbstständige Tätigkeit vorweisen kann. Negative Einträge bei der Schufa sollten natürlich auch nicht vorhanden sein.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Tipps zum Kleinkredit, 2.0 out of 5 based on 4 ratings