Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Mein Dividenden Depot – Stand 11.03.2013

Aktuelle Performance meines Dividenden Depot zum 11.03.2013 21:00 Uhr:
Depotwert in EUR                 :  144.106,52
Kaufwert in EUR                    :  129.604,19
Differenz seit Kauf in EUR :    + 14.502,33
Differenz seit Kauf in %       :    + 11,19%

Meine Gesamt Netto Dividenden Einnahmen seit Start 01/2011:  + 10.576,08 EUR
Dividenden Depot: Aktueller Gewinn + Gesamt Netto Dividenden Einnahmen: + 25.078,41 EUR

Performance Berichte:
Mein Dividenden Depot – Stand 11.03.2013 – 144.106,52 EUR + 11,19%
Mein Dividenden Depot – Stand 02.03.2013 – 142.528,47 EUR + 9,99%
Mein Dividenden Depot – Stand 08.02.2013
– 135.927,12 EUR + 9,86%
Mein Dividenden Depot – Stand 07.01.2013 – 134.744,04 EUR + 8,90%
Mein Dividenden Depot – Stand 31.12.2012124.471,27 EUR + 3,03%
Mein Dividenden Depot – Stand 03.12.2012126.037,52 EUR + 6,41%
Mein Dividenden Depot – Stand 14.11.2012
– 124.762,66 EUR + 5,32%
Mein Dividenden Depot – Stand 05.10.2012
– 132.924,70 EUR + 12,21%
Mein Dividenden Depot – Stand 13.08.2012 – 131.633,80 EUR + 17,87%
Mein Dividenden Depot – Stand 17.07.2012 – 130.927,35 EUR + 15,11%
Mein Dividenden Depot – Stand 05.07.2012 – 127.731,14 EUR + 12.30%
Mein Dividenden Depot – Stand 20.06.2012 – 123.605,54 EUR +  8,67%

Hinweis:
Das Dividenden Depot existiert seit Q1/2011 – Performance Berichte werden
jedoch auf diesen Blog erst seit Juni 2012 veröffentlicht.

 

 

11 Responses to “Mein Dividenden Depot – Stand 11.03.2013”

  1. Fliegerone sagt:

    Hallo Markos,
    Gratulation, so mach das doch Spass,
    so eine Kurve baut einen wieder auf und regt an,
    weiterzumachen und gleichzeitig immer auch
    etwas vorsichtig zu bleiben.
    Viel Glück weiterhin.
    Gruß
    Raymund

  2. ruwis sagt:

    Hallo Markos,

    alle wichtigen Aktien-Indizes steigen derzeit wegen der künstlichen Niedrigzinsphase. Jeder weiß, dass niedrige Zinsen wie Benzin auf den Aktienmarkt wirken. Das sollte jeden von uns, der seine finanzielle Freiheit mit Dividenden erreichen will, beschäftigen.

    Jeder Anleger sollte eine Strategie für den Fall parat haben, wenn die Zinsen wieder steigen und die Aktienmärkte abflauen. Dass es kommt ist klar. Unklar ist nur, wann.

    Nun kann man viel in die sog. Dividendenaristokraten investieren, was sicher auch richtig ist – zusätzlich dazu sollte man aber auch nach meiner Auffassung immer ein Blick für Trends und ökonomische Entwicklungen haben, um auch möglichst frühzeitig in vielversprechende Werte zu investieren.

    Nur mit Investitionen in die „sicheren“ Werte werden die meisten Dividendenjäger ihre finanzielle Freiheit wohl kaum erreichen, weil die Renditen kleiner sind und die Anleger begrenze finanzielle Resourcen haben.

    Auch lassen die 08/15 Anleger bei den langfristigen Planungen oft die Inflation und die steuerliche Behandlung im Privatier-Status ausser acht. So entstehen Milchmädchenrechnungen und Enttäuschungen.

    Klar für mich ist, dass es den einen Königsweg nicht gibt. Der Weg ist bekanntlich das Ziel. Wenn die Anleger die WIRKLICH wichtigen Aspekte einer Anlage in Aktien kennen (dazu zähle ich nicht die Orderkosten), sich weiterbilden und ein gesundes Maß an Disziplin an den Tag legen, lassen sich ambitionierte Ziele, allen Widrigkeiten zum Trotz, erreichen.

    Leute nehmt euer Geld selbst in die Hand!

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @ruwis:
      In welche Trends soll ich investieren? In unterbewertete Griechische Bank Anktien und hoffen auf den Turnaround und das die Banken nicht pleite gehen?

      Warum sollte ich die Finanzielle Freiheit mit Dividendenzahlungen nicht schaffen können? Der Inflation bin ich mir bewusst. Dafür habe ich einige Aktien im Dividenden Depot, die jedes Jahr ihre Dividendenzahlungen um +5% bis +20% anheben. Weiterhin gibt es viele Dividendenaristokraten die Aktiensplits und in unregelmäßigen Abständen durchführen.

      Irgendwann wird der Markt auch korrigieren – die Dividendenausschüttungen werden sich aber deswegen nicht halbieren. Die Finanzielle Freiheit zu 100% mit Dividendeneinnahmen kann man doch nur erreichn, wenn man jeden Monat mehr als 1.000€ in Dividenden Aktien investieren kann. Mein persönlicher Weg ist auch ab einem gewissen Zeitpunkt zu 100% mich meinem Internet Geschäft zu widmen. In der Zeit werde ich wohl für 6 bis 12 Monate kein Geld in neue Dividenden Aktien investieren können und Dividendenzahlungen zu 100% jeden Monat verkonsumieren, aber es wäre die Chance meine durchschnittlichen ~ 1.400€ Netto Internet Einnahmen auf 5.000€ bis 10.000€ zu erhöhen. Das Ziel: Wirklich unabhängig von Kunden und Arbeitgebern zu sein. Urlaub zu machen, wann und wo man will und zu leben wo man will. Mein persönliches Ziel. Ich weiß ruwis Du hast es schon geschafft !

    • egghead sagt:

      Hallo,
      ich will es ähnlich wie Marcos machen : so lange ich das Depot aufbaue kommen mir Rücksetzer gerade gelegen. Die Dividenden laufen weiter und gut ist und dann kaufe ich noch mehr zu.
      Irgendwann werde ich von meinen passiven Einnahmen leben (müssen!) und zum Teufel da passt irgendwas verkaufen überhaupt nicht mehr rein.
      Meine Sparquote ist nach Fast-Abzahlung meiner Hütte pro Monat wenigtens bei 2000€. Wahnsinn wie lange es bis dahin gedauert hat. Aber der Weg ist ja auch Teil des Ziels.

  3. egghead sagt:

    Hallo Marcos, sind da auch die zwischenzeitlichen Zukäufe drin ?

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @egghead: Ja auch die zwischenzeitlichen Zukäufe. Es handelt sich um den aktuelle Ist-Zustand meines Dividenden Depots vom 11.03.2013 !

  4. Felix sagt:

    Hallo Markos,
    Nun habe ich nicht den gesamten blog gelesen, deshalb ist mir nicht klar geworden, nach welchen Kriterien Du Deine Aktien auswählst.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Felix: Meine Kriterien u.a. : Dividendenrendite p.a. / Dividendenhistory 5-10 Jahre / Payout Ratio / 52W Hoch & 52W Tief / 3 Jahres Chart / Aktuelle Analaysen zur jeweiligen Aktie/ Durchschnittliche Dividendensteigerungen pro Jahr usw.

      • egghead sagt:

        Und trotz dieser ganzen Kennzahlen : niemand kann in die Zukunft blicken.Mit 10 Aktien komme ich deswegen auch nicht aus.
        Bei 20 bis 40 sehe ich schon, dass das Depot den Markt mitmacht und ein Absturz einer Aktie kein Grund zum Heulen ist, weil dafür eine andere Aktie gerade steil ansteigt. Ob ich am Ende 100 habe weiß ich nicht, aber 50 kann ich mir vorstellen.

  5. […] Berichte: Mein Dividenden Depot – Stand 26.03.2013 – 146.175,19 EUR + 11,78% Mein Dividenden Depot – Stand 11.03.2013 – 144.106,52 EUR + 11,19% […]

  6. […] – 149.261,68 EUR + 12,68% Mein Dividenden Depot – Stand 26.03.2013 – 146.175,19 EUR + 11,78% Mein Dividenden Depot – Stand 11.03.2013 – 144.106,52 EUR + 11,19% Mein Dividenden Depot – Stand 02.03.2013 – 142.528,47 EUR + 9,99% […]

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖