Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Buch Rezension: Gegengift von Gerald Hörhan

Ich habe schon das erste Buch Investment Punk: Warum ihr schuftet und wir reich werden von Gerald Hörhan gelesen und in den letzten Tagen jetzt das neueste Buch von ihm :

>>  Gegengift: Europa stiehlt euch die Zukunft. Wie ihr euch wehrt <<

Das Buch – zum Glück kein wissenschaftliches Werk – ist in 4 Kapitel gegliedert. Der Autor nennt sie Abendessen eins bis Abendessen vier. Das was der Autor in seinem Buch in den 4 Kapiteln einem mitteilen will, kann man sich wirklich vorstellen, als würde der Autor mit einem beim Abendessen in einem Nobelrestaurant über die Themen Aktien,Anleihen, Fonds, Immobilien und Firmenbeteiligungen reden.

Da ein Abendessen vielleicht 2-3 Stunden dauert, kann man sich auch vorstellen, dass die einzelnen Themen oberflächlich angerissen werden.

Das Buch wendet sich an die heutige Jugend und Studenten. Der Aufruf sich einfach nicht mehr alles gefallen zu lassen, mit dem provozierenden ersten Abschnitt im Buch „Ihr seid Arschkriecher“.

Mit Gegengift zeigt Gerald Hörhan noch mal deutlich, welche Schritte man umbedingt gehen muss, wenn man den Weg zur finanziellen Unabhängigkeit beschreiten möchte.

Das Buch Gegengift: Europa stiehlt euch die Zukunft. Wie ihr euch wehrt habe ich innerhalb von 8-10 Stunden wärend meiner täglichen ICE Zugfahrten gelesen und musste als selbständiger IT-Berater über einige Textpassagen doch sehr schmunzeln ! Fazit: Aufjedenfall ist dieses Buch lesenswert.

3 Responses to “Buch Rezension: Gegengift von Gerald Hörhan”

  1. Ich habe das Buch gelesen und muss sagen deine Beschreibung, vor allem „Da ein Abendessen vielleicht 2-3 Stunden dauert, kann man sich auch vorstellen, dass die einzelnen Themen oberflächlich angerissen werden.“, trifft es recht gut. Sehr kurzweilig geschrieben und gibt sicherlich Denkanstöße…
    Auf alle Fälle die 10 € wert, die das Taschenbuch kostet 🙂

  2. Jan sagt:

    Ich denke für jemanden, der sich bereits mit dem Thema beschäftigt hat bringt es kaum einen Mehrwert. Darüher hinaus finde ich auch Rich Dad Poor Dad von Robert T. Kyosaki besser. Es fehlt einfach etwas konkretes greifbares.
    Jedoch gab es auch einige Passagen die mir echt gut gefallen haben, gerade wo es darum geht die heutige Generation ein wenig wachzurütteln. Er schreibt z.B., dass es einfach „dumm“ ist als heutiger Student gegen eine Anhebung des Rentenalters zu demonstrieren, da so der Zeitraum der Rente verkürzt und damit die Zahlungen verringert werden. Für mich als Teil dieser Generation einer von vielen bedenkenswerten Punkten.

Leave a Reply to Jan

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖