Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Balda AG – WKN: 521510 – Investor Feedback

Heute möchte ich Euch einen Gastartikel von Fliegerone zu seinem Investment in den Aktienwert Balda AG veröffentlichen. Viel Spaß beim Lesen.

 

 

 

Erfahrungsbericht von Fliegerone zur Aktie Balda AG

Ich habe mir am 02.11.2012 400 Stück Balda AG (WKN: 521510) gekauft, Kaufpreis insgesamt 2013 Euro, da sie einen Großteil an TPK Anteile verkauften und „flüssig“ waren, dreistelliger Millionenbetrag.

Am 09.11.12 habe ich eine Dividenden nach Abzug von KSt und Soli von 117,80 Euro und steuerfreie Dividende in Höhe von 640 Euro erhalten, das hat mich sehr gefreut und schon mal meinen Risikoanteil um 757,80 Euro gemindert, denn die waren mir schon mal sicher.

Da ich davon ausgegangen bin, dass sie auch den Rest der Beteiligung (wie angekündigt) verkaufen werden und mit den Millionen Zukäufe tätigen werden, war ich guter Dinge. Erstmal geschah nichts!

Dann kamen nach und nach die Nachrichten, mittlerweile haben sie drei Firmen zugekauft und der Kurs ist von rund drei Euro schon auf 4,24 Euro gestiegen. Da sie wohl ein gutes Händchen hatten, werden die Geschäfte wohl auch wieder besser laufen und es dürfte wohl jetzt einen

Durchmarsch bis 5 Euro und meiner Meinung nach sogar darüber geben. Bin schon sehr gespannt auf die neuesten Zahlen, insbesondere auf die Zahlen der zugekauften Firmen. So kann man auch mit „Sonderdividenden“ einen kleinen zusätzlichen Gewinn generiern und das sogar auf recht kurze Zeit, soweit die Firmen schnell wieder auf ihren alten Kurs kommen …..oder sogar darüber steigen, was ich in diesem Fall wirklich vermute, aber das werde ich erst sehen, wenn es soweit ist…..hoffe ich zumindest.

EMail Kontakt: fliegerone@freenet.de

8 Responses to “Balda AG – WKN: 521510 – Investor Feedback”

  1. Musti sagt:

    Hallo,

    danke für den Gastbeitrag.
    Ich denke aber nicht, dass dieser Artikel zu deinem Blog passt.
    Leider wird hier der Eindruck vermittelt, dass es sehr leicht ist mit Sonderdividenden geld zu verdienen. Wenn man sich genauer mit Balda befasst, würde man dieses Unternehmen als „sehr Risikoreich“ einstufen, wobei sich der Privatanleger sehr schnell die Finger verbrennen kann.
    Wenn man Geld hat zum Zocken, kann man gerne mitspielen, aber darauf seine finanzielle Freiheit aufzubauen, halte ich für sehr gewagt.

    Gruss

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Musti: Danke für Dein Feedback. Sicherlich ist Balda kein Wert, den man langfristig in seinem Dividenden Depot behalten möchte. Da gebe ich Dir recht.

  2. ronny stoetzer sagt:

    Die haben aber gut Dividenden gezahlt, letztes Jahr gleich 3 mal. Ich werde Balda auf jeden Fall im Auge behalten.
    Weiterhin gute Investments wünscht Ronny Stoetzer.
    Schreibt mir BITTE auf Facebook, wenn ihr mehr Ideen zum Geldverdienen habt.
    Danke
    https://www.facebook.com/ronny.stoetzer

  3. Prager sagt:

    Also, ich habe auch im Euro am Sonntag von der Sonderdividende bei Balda gelesen.Meine Rechnung sieht (sah!, mittlerweile habe ich wieder verkauft) so aus:2900 Aktien gekauft, Kurs+Gebuehr 5,0379,Investition Euro 14610. Sonderdiv. 2,00×2900=5800 brutto, nach Steuer netto Euro4954 auf dem Konto.Nach der Dividende nachgekauft (1100 Aktien zu Einstand 3,439=3783Euro.Insgesamt also Investment Euro 18393. Vor 4Tagen zu Kurs von Euro4,23 verkauft, nach Steuer Euro 15500 gutgeschrieben bekommen.Die Gesamtrechnung sieht so aus:Investition Euro 14610+3783=18393, Erlös 15500+4954=20454Euro, Gewinn:20454-18393=2061Euro,entspricht 11,2% in 3 Monaten, per annum also 11,2×4=44,8 %. Verkauft habe ich nun deshalb, weil die Aktie wohl noch etwas steigen würde, jedoch ist die Dividende in diesem Früjahr nicht oder nur geringfügig zu erwarten. Das Geld habe ich übrigens in TWO HARBORS Investment Corp( Reit) angelegt(Yield ca 16-17%)Die o.g. Zeilen sollen nicht zur Nachahmung verleiten und sind nicht als Empfehlung zu verstehen.Die Markt- und Börsengegebenheiten sind zu veränderlich, um auch nur annähernd gleiche Ergebnisse zu erwarten.

  4. Hans sagt:

    Ich sehe in Balda schon einen aufstrebenden Value Titel.
    Balda hat einen Managmentfehler gemacht, aber das Kerngeschäft lief und läuft schon immer gut. Ein neuer langfristig orientierter Großinvestor will aus Balda einen Dividendentitel machen. (Ziel: atabile Ausschüttung)
    http://www.presseportal.de/pm/11953/2408643/eans-stimmrechte-balda-aktiengesellschaft-veroeffentlichung-gemaess-26-abs-1-wphg-mit-dem-ziel-der
    Ich denke, dass das in deren Kernbereich gut möglich ist.
    Ob das alles klappt ist natürlich riskanter, als z.b. bei Mc Donalds aber ich würde es jetzt nicht mit afrikanischen Silberminen vergleichen!

  5. Fliegerone sagt:

    Hallo,
    gestern wurde folgender Text bekannt gegeben:
    Heute knapp nach 16.00 Uhr lässt das Unternehmen eine Bombe platzen – zumindest für Dividendenjäger. Das Unternehmen will den gesamten Erlös aus dem Verkauf der 2prozentigen Rest-Beteiligung am Tochscreenhersteller TPK Holding an seine Aktionäre ausschütten. Der Aufsichtsrat hat bereits zugestimmt. sollte die HV ebenfalls zustimmen so werden im Herbst 88,3 Mio. Euro an die Aktionäre weitergereicht. Für das noch bis 30. Juni laufende Geschäftsjahr bedeutet dies, dass eine Sonderdividende von 1,50 Euro an die Aktionäre weitergereicht wird. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses entspricht dies einer Rendite von 33 %.
    Bereits 2012 hat Balda nach dem Verkauf von TPK-Aktienpaketen zwei Sonderdividenden in Höhe von zusammen 3,30 Euro je Aktie ausgeschüttet. Zusammen mit der nun geplanten Sonderdividende ergäbe sich eine Ausschüttung von 4,80 Euro je Aktie bzw. rund 283 Mio. Euro. Laut Unternehmensangaben wären das rund 59 % der Gesamtsumme von ca. 482 Mio. Euro, die seit Februar 2012 durch die insgesamt drei Teilverkäufe von TPK-Aktien erlöst wurden.

    Mir ist schon bewußt, dass die Aktie nicht zu der langfristigen Ausrichtung von Markos Depot passt, aber doch ein Beispiel dafür ist, dass man auch kurzfristig Dividendengewinne machen kann, die sich auch noch nach Steuern lohnen.
    Ich persönlich gehe davon aus, dass ich die Aktie noch einige Zeit behalten werde, natürlich beobachte ich jede Neuigkeit zu dieser Aktie.

    Viele Grüße
    Raymund

  6. fliegerone sagt:

    Hallo,
    kurzer Zwischenstand.
    Die Aktie ist inzwischen auf 5,16 Euro gestiegen und es kehrt langsam Ruhe in das Papier ein.
    In ein paar Wochen steht die nächste Dividende an. Wenn es kommt wie ich erhoffe, werden ca. 2,00 Euro ausgezahlt.
    Damit hätte sich der Kauf erneut bestätigt.
    Viele Grüße
    Raymund

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖