Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Discount Online Broker flatex – Teuer bei Dividendenzahlungen !

Auf dem ersten Blick ist der Online Broker flatex mit Ordergebühren von 5,90 Euro sehr günstig. Wer aber die Dividendenstrategie mit Auslandsaktien z.B. USA & Kanada über den Online Broker flatex umsetzen möchte, sollte sich das Gebührenverzeichnis genau durchlesen.

Einige Leser meines Blogs Finanzielle Freiheit mit Dividenden wurden schon negativ bei der Auslandsdividenden Gutschrift überrascht. u.a. kann es passieren, daß man auf quartalsweise anfallenden Dividenden von US-Unternehmen mehr Gebühren zahlt, als man an Dividende erhält. Bei Gutschriften von Dividenden (bei Auslandsaktien) werden pro Gutschrift 5,00 EUR fällig.

Beispiel:
AT&T zahlt Dividende quartalsweise. Somit würde man für die Dividendenzahlungen in Summe 20 EUR (4 x 5,00 EUR) an Flatex zahlen.

Persönlich kann ich weiterhin meinen Online Broker Comdirect empfehlen. Ich bin seit über 10 Jahren Kunde bei der Comdirect und die Comdirect erhebt keine Gebühren auf Dividendenzahlungen von Auslandsaktien.

Weiterhin ist die Comdirect über den Online Kontakt sehr schnell in der Beantwortung meiner Fragen per EMail und ruft mich sogar persönlich vorab an.

Die aktuellen Flatex Börsengebühren

22 Responses to “Discount Online Broker flatex – Teuer bei Dividendenzahlungen !”

  1. Dem o.g. kann ich nur bedingt zustimmen. Bei mir wurden bisher keine Ordergebühren für Auslandsdividenden abgezogen.

    Ansonsten kann ich noch die Onvista Bank empfehlen. Die verlangen mit Sicherheit keine Ordergebühren für Auslandsdividenden….

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @geldundbanken: Ich habe auch nichts von Ordergebühren geschrieben. Die Gebühr seitens Flatex für die Gutschrift Deiner Auslandsdividende auf Dein Verrechnungskonto.

  2. Rico sagt:

    Dass sie dich persönlich zurück rufen dürfte wohl am Depotstand liegt. Denke mal den Service bietet dir bei der Summe jeder. Ansonsten finde ich es eine Frechheit, dass auf Dividendenzahlungen sogar noch Gebühren erhoben werden.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Rico: Ich glaube das ich Comdirect First Kunde bin – daran kann es liegen. Tja die Banken denken sich immer wieder neue Gebühren aus, um Geld zu verdienen.

  3. Hallo Markos,
    das Lob für die Comdirect kann ich bestätigen. Es gab zudem bislang noch keinen selbst noch so exotischen ETF, den ich über die Comdirect nicht ins Depot bekommen hätte.
    Unter dem Strich ein toller Service.

    VG
    Lars

  4. Florian sagt:

    Darum werde ich mir ein Zweitdepot zulegen, für ausländische Dividendentitel, eventuell bei LYNX, hat da jemand Erfahrungen?

    btw. Dieser Blog ist einer der wenigen die ich wirklich regelmäßig lese, dein Weg ist wirklich interessant!

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Florian: Mit LYNX habe ich persönlich keine Erfahrung, aber vielleicht können Dir andere Blogleser noch helfen. Danke für das Kompliment. Ich bin fest der Überzeugung das ich meine Ziele erreichen werde, um finanziell unabhängig zu sein und meinen persönlichen Lifestyle in naher Zukunft endlich leben zu können. Durch das Passive Einkommen (Internet) und stetig steigenden monatlichen Dividenden Einnahmen arbeiten und wohnen wo man möchte ! Einfach die Freiheit zu haben und entscheiden zu können wann/wo man arbeiten möchte.

  5. Investor sagt:

    Super Artikel!
    So ein Problem hatte ich bei meiner alten Bank. Bei monatlichen Dividenden z.B 9,5 € wurden über 11€ Gebühren fällig….
    (ja genau eigentlich hätte ich für die Dividende Geld bezahlen müssen ^^ aber ich habe immer 0,01 Cent gutgeschrieben bekommen…)
    Wechselte natürlich sofort meine Bank – und zwar zu Cortal Consors. Kann ich nur empfehlen!

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Investor: Uff das heftig. Noch Geld an die Bank zahlen, damit man Dividenden bekommt. Gut das Du die Reißleine gezogen hast. Ich bekomme sogar von der Comdirect jeden Monat 1 EUR auf mein Comdirect Girokonto gutgeschrieben. Auch ein passives Einkommen 😉

  6. Firehawk sagt:

    Hallo Markos,

    das mit den Gebühren bei Flatex ist so wie du es beschreibst nicht ganz richtig. Man zahlt auf Auslandsaktien bis zu einer Dividendengutschrift von 15 € nur 1,50 € Gebühr. Ab 15 € sind es dann aber 5 €.
    Es kann also bei einem normalen Depot nie passieren, dass man mehr Gebühren als Dividende zahlt.

    Beispiel:
    Altria Dividende von 14,88 €, dann nur 1,50 € Gebühr
    Altria Dividende von 18,77 €, dann 5 € Gebühr

    Blöd kann es sein, wenn man bei der Gebühr gerade zwischen 15-18,50 € pro Auszahlung liegt, denn dann hat man netto weniger als bei unter 15 € Dividende (wegen der 5 € Gebühr).

    Sollte man jedoch eine Aktie in so geringer Anzahl besitzen, dass man bei einer Auszahlung insgesamt weniger als 1,50 € Dividende bei einer Position kassiert, dann könnte es doch so passieren wie du es oben beschreibst.
    Ich denke aber mal, dass niemand so investiert.

    Ich bin schon seit einiger Zeit bei Flatex und bin dort sehr zufrieden. Bei einigen meinen Positionen macht sich die Dividendengebühr jedoch nach ca. 2 Jahren negativ bemerkbar, denn dann überholen die Gesamtkosten von Flatex (günstiger Einkaufspreis und evtl. Verkaufspreis (übrigens nur bei Aktien in €) + Dividendengebühren) die Gesamtkosten bei anderen Anbietern.
    Ich schichte daher solche Aktien nach gewisser Haltezeit gerne per kostenlosem Depotübertrag um.

    Gruß
    Firehawk

    p.s.: Mach weiter so. Ich mag deine Strategie und wie du sie uns in deinem Blog präsentierst.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Firehawk: Danke für Dein Update ! Für mich würde Flatex alleine wegen den Gebühren auf Dividendenzahlungen nicht in Frage kommen. Ich bin auch nicht bereit 1,50 € für eine Dividendengutschrift bis 15 € zu zahlen und auch erst recht nicht 5€ ab 15€ Dividendengutschrift aufwärts. Das würde mit meinem Dividenden Depot bei Flatex nicht funktionen.

  7. MigTrader sagt:

    @ Firehawk

    habe aufgrund dieser Dividendengebührenproblematik ein weiteres Konto (neben flatex) bei Lynx eröffnet.

    Wollte fragen wie du deinen kostenlosen Depotübertrag bei flatex machst? geht das auch für bestimmte Aktienpositionen?

    Gruß

    MigTrader

    • Firehawk sagt:

      @MigTrader

      Man kann bei einem Depotübertrag (z.B. zur Comdirect) auch nur einzelne Positionen übertragen. Bisher sind mir dadurch keine Kosten entstanden (9x gemacht). Es stand zwar immer auf den Anträgen, dass für im Ausland liegende Aktien ggf. Gebühren erhoben werden könnten, aber bisher gab es keine Probleme.

      Gruß
      Firehawk

  8. Tobi sagt:

    @Administrator:

    Zieht Flatex auch etwas ab, wenn ich z.B. die AT&T Aktie an einer deutschen Börse gekauft habe? Oder nur wenn ich in den USA gekauft habe? Zählt die „Staatsbürgerschaft“ der Aktie oder der Börsenplatz?

    VG

    • Firehawk sagt:

      Es ist egal wo du die Aktie gekauft hast und in welcher Währung, es zählt leider nur die „Staatsbürgerschaft“ der Aktie.
      Sobald du keine ISIN mit DE am Anfang hast, wird bei der Dividendengutschrift etwas abgezogen.
      Bei der Telekom z.B. nicht, da sie die ISIN DE0005557508 hat.
      AT&T hat aber die US ISIN US00206R1023, also wird etwas abgezogen.

      Gruß
      Firehawk

  9. Daro sagt:

    Hallo,
    ich habe meine ausl. Dividendenaktien von Flatex auf ein Diba-Depot
    übertragen. Somit habe ich das Gebührenproblem gelöst. Der Übertrag ging problemlos. Auf Dauer sind die Kosten bei der Diba günstiger im Vergleich zu Flatex(was die Dividenden betrifft). Diba deswegen, weil ich dort schon ein Depot besaß und ich dort sehr gute Erfahrung mit dem Service gemacht habe.
    Markos, ich lese regelmäßig Deinen gut gemachten Block.

    Daro

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Daro: Danke. Werde weiterhin mein bestes geben.

      • Ludwig sagt:

        Hallo Markos,

        ich habe nun schon einige Blogs zu diesem und anderen Themen des Investments gelesen, aber dein Blog hat mich nun dazu inspiriert, es mit dem passiven Einkommen auszuprobieren. Ich fange heute an 🙂

        Großes Lob an dich, sehr fundiert, nicht marktschreierisch, solide,
        als Banker mag ich das.

        • Finanzielle Freiheit sagt:

          @Ludwig: Danke für das positive Feedback ! Es ist ein harter Weg sich ein kontinuierliches Passives Einkommen mit soliden Dividenden Aktien aufzubauen, aber definitiv lohnt es sich, diese Einkommenssäule aufzubauen. Ich persönlich brauch mich um viele monatlichen Ausgaben keine Sorgen mehr machen, weil dieses bereits durch die Dividendeneinnahmen abgedeckt sind ! Ist wirklich ein tolles Gefühl und motiviert den Weg weiter zu gehen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück auf Deinen Weg zum passiven Einkommen durch Dividendeneinnahmen.

  10. Rudi sagt:

    Servus,

    auch ich kann nur zustimmen – die Gebühren (genannt Finanztransaktionsgebühr) fällt an. Generell bin ich auch mit flatex zufrieden, aber die Gebühren sind zu hoch.
    Habe daher ebenfalls ein weiteres Depot für Auslandsaktien angelegt.
    Zusatzinfo – die Transaktionsgebühr fällt nicht nur bei Dividendenzahlungen in einer anderen Währung an, sondern bei jeder Div-Zahlung einer Aktie aus einem anderen Land als DE…

    Gruss

    Rudi

  11. Nils sagt:

    Warum überhaupt deutsche Broker verwenden? US Broker nehmen größtenteils auch deutsche Kunden, die Plattformen sind wesentlich besser, man kann mehr Instrumente handeln (Optionen zu verkaufen kann als Einkommensstrategie sehr interessant sein), short sales sind möglich, Provisionen sind durchweg niedriger und die Abschlagssteuer muss man erst mit der Steuererklärung begleichen.

    Interactive Brokers ist z.B. sehr empfehlenswert, Lynx die hier schon erwähnt wurden sind eigentlich nur Interactive Brokers Reseller…

    Die Gebühren für den Handel mit US Aktien bei deutschen Brokern muten gradezu unverschämt an wenn man anderswo $0,005 pro Aktie zahlt…

    Einziger Nachteil der mir spontan einfällt ist dass man keine Anleihen handeln kann (außer US Treasuries).

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖