Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Mein Dividenden Depot – Stand 14.11.2012

Aktuelle Performance meines Dividenden Depot zum 14.11.2012 16:00 Uhr:
Depotwert in EUR                 :  124.762,66
Kaufwert in EUR                   :  118.398,42
Differenz seit Kauf in EUR :    + 6.305,37
Differenz seit Kauf in %       :    + 5,32%

Meine Gesamt Netto Dividenden Einnahmen seit Start 01/2011:  + 7.988,33 EUR
Dividenden Depot: Aktueller Gewinn + Gesamt Netto Dividenden Einnahmen: + 14.293,70 EUR

Im Vergleich zum Depotwert vom 05.10.2012 hat mein Dividenden Depot im Wert 8.162 EUR verloren. Da ich mein Dividenden Depot jedoch langfristig halten möchte >10/20 Jahre und primär mich die Dividenden Einnahmen interessieren, ist der virtuelle Verlust eben nur eine aktuelle Momentaufnahme.

Primär sind mir die Dividenden Einnahmen jeden Monat wichtig und über die Jahre wird das Währungsrisiko USD/EUR eine untergeordnete Rolle im Dividenden Depot spielen.

Performance Berichte:
Mein Dividenden Depot – Stand 14.11.2012 – 124.762,66 EUR + 5,32%
Mein Dividenden Depot – Stand 05.10.2012
– 132.924,70 EUR + 12,21%
Mein Dividenden Depot – Stand 13.08.2012 – 131.633,80 EUR + 17,87%
Mein Dividenden Depot – Stand 17.07.2012 – 130.927,35 EUR + 15,11%
Mein Dividenden Depot – Stand 05.07.2012 – 127.731,14 EUR + 12.30%
Mein Dividenden Depot – Stand 20.06.2012 – 123.605,54 EUR +  8,67%

20 Responses to “Mein Dividenden Depot – Stand 14.11.2012”

  1. Kursverluste fühlen sich nicht schön an. Aber in einem breit diversifizierten Dividenden-Depot kann und muss man sich von solchen Emotionen lösen. Sonst besteht die Gefahr Fehler zu begehen. Vielleicht sind im Vorfeld deutliche Kurssteigerungen eigentlich auch etwas übertrieben gewesen.

    Wie dem auch sei, solange man von seinem Investment überzeugt ist, sollte man so vorgehen wie die Autofahrer beim Tanken von Kraftstoff. Kaufen, wenn die Preise unten sind, nicht umgekehrt. 🙂

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Lars: Wahrscheinlich waren die deutlichen Kurssteigerungen etwas übertrieben. Das Dividenden Depot stand ja schon fast mit ca. 20.000 EUR im Gewinn. Ich werde weiterhin konsequent mein Dividenden Depot ausbauen.

  2. Investor sagt:

    Hallo !

    Tolle Leistung, die aktuellen Buchverluste müssen dich absolut nicht kümmern bei deiner Haltedauer und solange die Werte die Dividende weiterzahlen…
    Was ich aber nicht verstehe ist wenn sich die %-Angaben auf die „Differenz seit Kauf“ beziehen, wieso ist dein Depot bei 123k im Juni 2012 ca. 3% höher bemessen (8,67%) als dein Depot mit 124k im November, wenn es doch 1k € weniger Wert war? Hab ich da was übersehen? Dasselbe bei den anderen Angaben?!
    Sonst weiter so !

    LG aus Österreich

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Investor: Aktuell zahlen alle meine Werte ihre Dividende. Es handelt sich um den aktuellen Dividendn Depot Wert – Zwischen Juni und November habe ich weitere Positionen in mein Dividenden Depot dazugekauft und somit ist die Differenz zwischen Kaufwert und Aktuellen Depotwert natürlich kleiner geworden. 😉

  3. Ralf sagt:

    Hi Markos,
    Stimmt, die Kursverluste sind momentan nicht sehr schön, aber da es sich um eine langfristige Geldanlage handelt sind sie auch nicht wirklich schlimm. Wirklich wichtig sind auch für mich die monatlichen Dividenden Einnahmen. Jetzt wo viel verkaufen, ist es aber auch eine gute Gelegenheit einzukaufen. 🙂

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Ralf: AKtuell werde ich noch nicht Positionen nachkaufen bzw. neue Positionen ins Dividenden Depot aufnehmen. Psychologisch ist es natürlich schöner sein Dividenden Depot langfristig in der Gewinnzone zu sehen, als in der Verlustzone.

  4. egghead sagt:

    Bei mir sind es aktuell MINUS 8 Prozent. Ich habe das Depot ja erst in den letzten Wochen/Monaten aufgebaut…..

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @egghead: Solange Du Dein Dividenden Depot auch langfristig halten möchtest – sollten die 8 Prozent Minus nicht so tragisch sein, oder? Es geht Dir bestimmt auch um die langfristigen Dividendenzahlungen ?!?

  5. Timmy sagt:

    @markos: ich finde es tatsächlich sehr gut, dass du auch die Verluste thematisierst… ich fürchte, dass es sowohl für den DAX, als auch für den Dow Jones noch deutlich runter gehen wird.

    Da Du ja gut im Pus bist ist das moralisch ja leicht zu verkraften – ein Depot 10 – 20% im Minus zu haben stelle ich mir sehr belastend vor. Da hat Egghead vielleicht ein bisschen Pech und wirklich mal einen schlechten Einkausfzeitpunkt erwischt, wenn er das Depot erst in den letzten Wochen aufgebaut hat.

    Wünsche Euch allen da viel Geduld, das jetzt durchzuhalten und nicht den klassischen Fehler zu machen und bei fallenden Kursen Verluste zu realisieren, um dann wieder teuer nachzukaufen 🙂

    LG Tmy

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Timmy: Mag sein das es noch etwas weiter runter geht, bis man in USA das Thema Fiskalklippe gelöst hat. Danach kann man einkaufen gehen. Ich freue mich schon drauf. Vielleich sind einige US Dividenden Aristokraten dann mit einer aktuellen Div. Renite von >4,5% p.a. zu haben. Das Dividenden Depot ist jetzt wieder an einem Tag um + 1,91% gesteigen. Man muss einfach mit diesen Schwankungen leben können.

  6. kaunlaran sagt:

    Ich fahre auch eine ähnliche Strategie (lange Haltedauer von guten Dividendenwerten), rechne aber wie folgt:

    Zum augenblicklichen Kurs rechne ich noch die in der Vergangenheit gezahlten Dividenden hinzu. Von diesem Wert ziehe meine Anschaffungskosten ab. Die Differenz setze ich in’s Verhältnis zu den AK, ermittle die prozentuale Steigerung/Minderung und rechne so die Verzinsung p. a. aus.
    Beispiel (Werte fiktiv):
    Kurs heute = 100
    Dividenden bisher = 50 – Bruttowert = (100+50 =) 150
    Kaufkurs = 120 – Gewinn =(150 – 120 =) 30 = 25% des Kaufkurses
    Kaufzeitpunkt: 14. 05. 2010
    Tage insgesamt bis heute (17. 11. 2012): 917
    Verzinsung p.a. = (25/917)*365 = 9,95%

    Der reine Blick auf An- und Verkaufs- (bzw. jetzige)Kurse berücksichtigt mE nicht den in der Zwischenzeit erfolgten Dividendenzufluß – ein wichtiger Grund für meine Investition. Außerdem kann ich bei der obigen Berechnung jederzeit sehen, wie hoch die „Verzinsung“ meines Investments ist und es z.B. mit anderen Aktien oder Anleihen vergleichen.

    Für die Berechnung benutze ich Excel. Selbst mit geringen Vorkenntnissen ist die oa Berechnung innerhalb von wenigen Minuten in Formeln gepackt und läuft dann selbständig. Nur die Dividenden und Kurse müssen dann noch eingetragen werden, um den aktuellen Wert zu erhalten.

  7. crash_dash sagt:

    Mein Div Depot hat seine „Sommergewinne“ auch komplett wieder abgegeben, aber auch mir is das völlig egal. Ich setze eh nur auf Bluechips, ala BASF, Shell, BAT, Cola etc… Und da interssiert mich der aktuelle Kurs nur wenig. Davon muss man sich lösen. Das fällt gerade am Anfang schwer, ich weiß 😉
    Wenn ich mir ne Immobilie zulege und diese vermiete sind mir die Preise auch egal, solage die Mieteinnahmen fließen.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @crash_dash: Nach 12 Jahren an der Börse komme ich mit den Schwankungen ganz gut klar. Ich weiß ja, dass dieses Dividenden Depot eine Langfriststrategie ist. 😉

  8. plutusandme sagt:

    Ich sehe das auch ehr locker und suche mir neue Gelegenheiten zum Invest.
    Deine Strategie verfolge ich ja nun von Anfang an und es läuft bei Dir doch prima.
    Ich habe nicht so viel Werte, dafür ist mir aber auch klar geworden, das ich mein Depot nach unter besser absichern kann, als mit so vielen Werten.
    Vielen Dank nochmal für Dein Depotupdate, die REIT´s sind bei uns noch nicht gestrichen von der Liste.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @plutusandme: Das Thema REIT’s werde ich wohl noch ausbauen. Aktuell warte ich noch für weitere Käufe. Die ca. 600€ Netto pro Monat Dividenden Einnahmen kontinuierlich sind erstmal ein gutes Zwischenergebnis. Ich werde 1-2 neue Positionen Mitte Dezember noch einmal kaufen.

  9. Leo Scheiner sagt:

    Hallo Finanzelle Freiheit,

    ich sende einmal einen Link zu einem weiteren Portal, das sich ausschließlich mit der Dividendenstrategie befasst.
    Scheinbar sehr solide analysiert werden hier vorwiegend Werte in Kanada gelistet ( roelle-buchholz )

    Vielleicht findet man da noch den ein oder anderen interessanten Ansatz

    Gruß
    Leo

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖