Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

1.000 EUR Netto Dividenden Einnahmen – Yes I can !

Ende Dezember 2011 hatte ich meine Ziele für 2012 hier gepostet.  „Meine Ziele für 2012 – Finanzielle Freiheit„.
Jetzt sind schon fast 6 Monate vorbei und ich habe mir noch mal mein Blogpost der Ziele für 2012 durchgelesen.

Finanzielle Jahresziele 2012 (vom 27.12.2011):

1. Im Q1/2012 Steigerung der monatlichen Netto Dividende auf 500 Euro pro Monat
Dieses Ziel konnte ich im Q2/2012 bereits erreichen.

2. Bis Ende 2012 Steigerung der monatlichen Netto Dividende auf 750 Euro pro Monat
Aktuell beläuft sich die monatliche Netto Dividende bei ca. 620 Euro pro Monat. Die 750 Euro pro Monat
sind locker bis Ende 2012 erreichbar. Die 1.000 Euro Netto schaffe ich dieses Jahr leider nicht mehr.

3. Steigerung des Dividendepots Kaufwertes von aktuell 79.432,06 € auf 115.000 €
Aktuell liegt der Kaufwert bei ca. 112.000 €. Also noch 3.000 € investieren und das Ziel Nr. 3 für 2012
ist erreicht. Dies ist alleine durch das Dividenden Reinvestieren in 2012 möglich. Ich vermute das Ende
2012 mein Dividenden Depot einen Kaufwert von ca. 125.000 € haben wird.

4. Verbindlichkeiten reduzieren; unnötige Anschaffungen vermeiden
Kontinuierlich dabei, wobei ich dieses Jahr 6 Wochen Urlaub ab Ende Juli haben werde und 3 Wochen mit meiner Freundin in Griechenland verbringen werde. Dies wird einiges kosten, aber der Urlaub ist mehr sehr wichtig um im Q3/Q4 noch mal bis Mitte Dezember einiges im IT Projektgeschäft zu verdienen.

5. Steigerung der Durchschnittlichen Netto Internet Einnahmen von aktuell 1.000 € auf 1.400 €
Dieses Ziel werde ich in 2012 nicht erreichen. Durch das neue Google Update gehen meine Einnahmen zurück. Die 1.000 € Netto pro Monat jedoch kann ich mindestens halten, aber es wird schwer sein diese auf 1.400€ Netto Passiv jeden Monat zu steigern. Vielleicht schreibe ich noch ein eBook zum Thema Finanzielle Freiheit. Hätte jemand Interesse an so einem eBook?

Abschliessend ist zu sagen, dass ich auf einen sehr guten Weg bin und sich das Dividenden Depot sehr gut entwickelt.

Ich erwarte für 2010 eine nachträgliche Gutschrift von ca. 2.000 € vom Finanzamt für Verluste die nachträglich jetzt geltend gemacht wurden. Diese ca. 2.000 € waren als Einnahmen gar nicht in 2012 geplant und es freut mich diese demnächst in einen Value Aktienwert wieder zu investieren. Ist die Frage, welcher Dividenden Aristokrat in Frage kommt.

9 Responses to “1.000 EUR Netto Dividenden Einnahmen – Yes I can !”

  1. fingru sagt:

    Hi,

    sieht doch sehr solide aus. Mach so weiter! Halte uns auf dem Laufenden.

    Du sagst: „1.000€“ durchs Internet. Hast du noch mehrere Blogs oder worauf bezieht sich die Zahl?

    MfG

  2. Ulrich sagt:

    Kein schlechtes Gewissen wegen Griechenland haben. Man braucht auch mal ein bischen Vergnügen. Das Zusammenspiel aus Vergnügen/Entspannung und Arbeit bringt den richtigen Mix. Wenn man sich nichts mehr gönnt, kann man irgendwann auch nichts mehr leisten und stellt sich die Sinnfrage.

    Glückwunsch; dass es mit deinen finanziellen Zielen so gut vorwärts geht.

  3. Idefix sagt:

    Hallo Markos,
    ich war ja schon länger nicht da! Aber es ist schön zu lesen dass bei dir alles läuft.

    Bei mir geht´s erst jetzt richtig los.

    Kuck mal nach „Kraft Foods“, die finde ich nicht schlecht….!

    Bis bald, cö!!!!

  4. Hallo Markos,

    na, das liest sich doch wirklich gut. Auch wenn man nicht alle Ziele ganz schnell erreicht, einfach hartnäckig dranbleiben, dann klappt es bei der nächsten Runde.
    Und Urlaub muss auch mal sein. Das schöne ist ja, dass Dein passives Einkommen dann weiter fließt. D.h. 620 € Deines Urlaubs verdienen die Mitarbeiter der Unternehmen für Dich, von denen Du eine Dividende erhältst. Erst neulich habe ich etwas über dieses Thema geschrieben: http://finanziell-umdenken.blogspot.de/2012/06/urlaubszeit-und-dividenden.html
    Da lässt sich der Urlaub doch gleich entspannt angehen 🙂

    VG
    Lars

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Lars: Ich denke es wird mittelfristig alles klappen, wie ich es mir vorstelle. Deinen Artikel über die Urlaubszeit und Dividenden habe ich bereits gelesen. Danke für den Hinweis 😉 Ja es ist toll an einem Strand zu liegen im August und passiv werden mir 620 EUR Netto Dividende gutgeschrieben. Das fühlt sich sehr gut an. Es fühlt sich einfach wirklich sehr gut an, wenn die laufenden Ausgaben zu 80-90% bereits durch Dividenden gedeckt sind!

  5. stiller Mitleser sagt:

    Dein Depot ist ja sehr stark auf US/Canadische Aktien ausgelegt, machst du dich dadurch nicht auch sehr vom wechselkurs abhängig, was, wenn sich der Kursverlauf zu deinem Nachteil entwickelt?

    Verfolge dein Projekt schon länger und ich habe mir diese Frage schon öfters gestellt.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Gernot55: Der Kursverlauf wird sich nicht zu meinem Nachteil entwickeln. Ich habe erst gestern gelesen, dass mittelfristig der Dollar weiter aufwerten wird. Mittelfristig sollte der Wechselkurs sich nicht mehr grossartig auf das Dividenden Depot auswirken. Die täglichen Schwankungen akzeptiere ich, weil mich primär die Dividendenzahlungen – der monatliche CashFlow passiv – interessiert und sekundärt der Depotwert. Natürlich freue ich mich auch, dass mein Dividenden Depot sich trotz Krise sehr gut entwickelt.

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖