Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Regelmäßige Dividende seit mindestens 25 Jahren – ohne Unterbrechung

Heute möchte ich Euch 4 Konzerne vorstellen, die seit mindestens 25 Jahren ohne Unterbrechung ihre Dividende erhöhen. An der Börse ist das natürlich gern gesehen.

Diese Aktien sollte man umbedingt in seinen Dividenden Depot haben, wenn man diese Positionen sowieso über einen langen Anlagezeitraum halten möchte. Auch wenn die aktuelle Dividenden Rendite z.B. bei Roche nur 4,4% p.a. beträgt, könnte die Dividende bereits bei ca. 9% p.a. liegen, wenn Roche weiterhin jedes Jahr seine Dividenden z.B. um 10% pro Jahr steigert.

Roche
WKN: 855167
Kurs: 140€
Div.Rendite: 4,4%
Div.Höhe: 5,66€
Zahlrhythmus: Jährlich
Erhöht Div. seit: 1987
Zahlt seit 1922

Seit 1922 schüttet Roche einen Teil seiner Gewinne an die Aktionäre aus. Im Jahr 1921 zahlte Roche das einzige mal keine Dividende an seine Aktionäre. Seit mittlerweile 25 Jahren wird die Ausschüttung jedes Jahr regelmäßig angehoben.

Coca Cola
WKN: 850663
Kurs: 56,74€
Div.Rendite: 2,6%
Div.Höhe: 1,47€
Zahlrhythmus: Vierteljährlich
Erhöht Div. seit: 1962
Zahlt seit 1920

Seit 1920 schüttet Coca Cola einen Teil seiner Gewinne an die Aktionäre aus. Seit 1962 steigt die Dividende ohne Unterbrechung jedes Jahr an.

Exxon Mobile
WKN: 852549
Kurs: 65,94€
Div.Rendite: 2,3%
Div.Höhe: 1,44€
Zahlrhythmus: Vierteljährlich
Erhöht Div. seit: 1983
Zahlt seit 1882

Wer eine sichere und vierteljährige Ausschüttung sucht, sollte sich eine kleine Position Exxon Mobile für sein Dividenden Depot kaufen. Schon seit 1882 (über 100 Jahre) schüttet Exxon Mobile jedes Jahr einen Teil seiner Gewinne an die Aktionäre aus. Seit 1983 steigt die Ausschüttung jährlich.

Colgate-Palmolive
WKN: 850667
Kurs: 75,30€
Div.Rendite: 2,4%
Div.Höhe: 1,77€
Zahlrhythmus: Vierteljährlich
Erhöht Div. seit: 1963
Zahlt seit 1895

Seit 1895 schüttet Colgate-Palmolive einen Teil seiner Gewinne an die Aktionäre aus. Fast jeder Deutsche kauft bestimmt Produkte von Colgate-Palmolive. Zum Produkt Sortiment gehören u.a. Produkte für die Körperpflege /Tiernahrung / Haushaltsreiniger /Zahnpasta und Zahnbürsten

13 Responses to “Regelmäßige Dividende seit mindestens 25 Jahren – ohne Unterbrechung”

  1. crash_dash sagt:

    Hi,
    alles schöne Werte, keine Frage, aber derzeit halt auch teuer zu haben. Als Ölfreund würde ich mir die Lukoil mal genauer anschauen. Mit einem KGV von um die 4 ein richtiges Schnäppchen, Div Rendite auch um die 4% und Ausschüttungsquote von nichtmal 20%, da bleibt viel Geld für Künftige Investitionen. Die Div wird seit Jahren angehoben.

    Grüße

  2. Jexter sagt:

    Sehr gute und solide Unternehmen die du da vorstellst sind langfristig sicherlich attraktiv, vor allem bei Reinvestition der Dividenden 😉

    Wen es jemanden interessiert wie sich die Dividenden insgesamt in einem Index verhalten hier eine Übersicht von 1977 – 2011 für den S&P 500

    http://de.wikipedia.org/wiki/S%26P_500#Dividendenentwicklung

    Die „(durchschnittliche) Dividende pro Aktie in USD“ bewegt sich relativ konstant mit wenigen Ausnahmen nach oben
    Aus den Zahlen von 1977 bis 2011 ergibt sich eine durchschnittliche Dividendensteigerung von 5,5 %

    Ich finde das eine sehr gute Zahl für den Gesamtmarkt obwohl die oben genannten Aktien sicherlich höhere Steigerungsraten haben.

    Was ich damit sagen will, langfristig macht man mit Aktien alles richtig ob Einzelaktien von soliden Unternehmen oder ETF´s 😉

  3. Willi sagt:

    Die Japaner sind ja selbst dran schuld, wenn sie ihr Geld zu einem Großteil nur in heimischen Staatsanleihen anlegen. Die Interessen der Aktionären werden in Japan ja auch kaum berücksichtigt. Aber auch dem Japaner steht es frei sein Geld z.B. in kanadischen oder amerikanischen Aktien anzulegen. Das schöne heutzutage ist doch, dass man sein Anlagen ohne großen Aufwand weltweit streuen kann. Wobei die Deutschen den Japanern nicht groß nachstehen. Auch bei uns ist der Anteil der Aktienbesitzer sehr klein. Für Millionen Nordamerikaner sind Dividendeneinnahmen ein wichtiger Baustein der Rente. Um es mal frei zu formulieren „Millionen Amerikaner können nicht irren“.

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Willi: So sehe ich das auch und darum investiere ich weiter in US und Kanada Dividendenwerte.
      Kennst Du ein paar Seiten im Internet, wo Rentner aus USA und Rentner aus Kanada Ihre Dividenden Depots vorstellen?

    • fb sagt:

      Ich sage doch nix gegen Dividenden oder finanzielle Unabhängigkeit. Ein schönes Ziel, das wir alle anstreben. 😉

      Nur sind die japanischen Kleinanleger nicht daran Schuld, dass ihr Aktienmarkt darnieder liegt. Aktienbesitz ist ja auch global. Die Mehrheit der Aktien der Dax-Konzerne ist bspw. nicht mehr in deutscher Hand. Es spielt überhaupt keine Rolle, was Du und ich an der Börse machen. Japan hat die beiden letzten Jahrzehnte einfach eine verheerende wirtschaftliche Entwicklung genommen. Angefangen hat’s übrigens mit einem Crash am Immobilienmarkt, einer Quasi-Insolvenz des Bankensystems, immer niedrigeren Zinsen (bis auf 0) und dazu kommt noch die immer schlechtere demografische Situation. Man stelle sich vor, die Millionen Amerikaner, die nicht irren können, wären Millionen Japaner gewesen. Die wären heute im krassen Ausmaß von Altersarmut bedroht. Aber das Beunruhigende ist eigentlich etwas anderes: die genannten Krisensymptome erinnern doch auch fatal an die Situation in Europa und in den USA. Das bedeutet nicht, dass es bei uns genauso laufen muss wie in Japan, aber blinder Optimismus à la „Millionen Amerikaner können nicht irren“ oder „mit Aktien liegt man immer richtig“ ist, denke ich, nicht hilfreich. Aktien kaufen und halten ist immer auch eine Wette darauf, dass die Zukunft rosig ist. Und im Falle des Blogbetreibers wohl offensichtlich eine Wette darauf, dass in den USA und Kanada alles rosig bleibt. 🙂 Man kann japanischen Anlegern nicht einen Home-Bias vorwerfen (den typischerweise die meisten Anleger haben), auf der anderen Seite aber die Konzentration auf eine einzige Region (wie in diesem Blog) gutheißen.

      • willi sagt:

        Hallo FB,

        du hast natürlich Recht mit Deinen Ausführungen. Ich wollte nur sagen, dass Millionen Amerikaner mit Dividendeneinnahmen ihre Altersvorsorge erwirtschaften. Darauf sind weder Japaner noch Deutsche in größerem Umfang gekommen. Natürlich birgt die Konzentration auf eine Region auch Gefahren. Die USA sind hochverschuldet und es ist nicht ausgeschlossen, dass es auch dort einmal zum großen Krach kommt. Aber auch wenn dies passiert hält man über Aktien letztlich Anteile an Unternehmen die ihre Anteilseigner über Dividenden „belohnen“. Es müsste also schon auf eine Enteignung hinauslaufen, damit dieser Einkommensstrom langfristig wegbricht. Und daran kann ich in den USA zuletzt glauben. Ich habe 60% meiner Aktien in kanadischen Werten, auch weil die Volkswirtschaft noch recht solide aussieht im Vergleich zu den USA. Eine absolute Sicherheit gibt es nicht und eine breite Vermögensstreuung, z.B. auch durch eigengenutzte oder vermietet Immobilien klappt erst wenn man sich einen richtigen Batzen erspart hat. Ich denke wir sind uns einig, dass die regelmäßige Anlage in Dividendenaktien noch einer der sichersten Wege ist, um ein Vermögen aufzubauen. Auf alle Fälle entspannter als das Spekulieren mit Optionsscheinen oder ähnlichen Instrumenten.
        Auf alle Fälle vielen Dank für Deinen Einwurf. Natürlich sollte man die Risiken bei Konzentration auf eine Region nicht ausblenden.

        • Finanzielle Freiheit sagt:

          @willi: Welche Kanadischen Werte hast Du in Deinem Dividenden Depot? Ich finde die Dividenden Strategie sehr entspannend. Ich wünschte ich hätte schon vor 10 Jahren dieses Wissen gehabt.

  4. Willi sagt:

    Ich arbeite in der Regel mit einem Screener und schaue dann über google blogsuche, was neben den Fundamentalwerten für Meinungen existieren. Auf diese Seite bin ich neulich gestoßen.
    http://www.dividendyieldhunter.com
    Ansonsten auch die üblichen Verdächtigen, die auch in deinem Blogroll auftauchen.

  5. willi sagt:

    @Markos

    Das sind meine kanadischen Werte. Kann mich erinnern, dass ich beim Stöbern über Parkland Fuel über deinen Blog gestolpert bin.

    Artis Real Estate
    Canadian Apartment Properties Real Estate
    Chemtrade Logistics Inc
    Crombie Real Estate Investment Trust
    Dundee International Real Estate Investment Trust
    Enercare Inc
    Freehold Royalties Ltd
    Gamehost Inc
    NorthWest Healthcare Properties REIT
    Parkland Fuel Corp
    Student Transportation Inc
    Superior Plus Corp
    Triax Diversified High-Yield Trust
    Veresen Inc
    Yield Advantage Income Trust

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @willi: Danke für die Liste Deiner kanadischen Werte. Einige Werte wie Artis Real Estate,Veresen,Parkland habe ich bereits im Depot.
      Kannst Du mir zu nachfolgenden Werten eine unverbindliche Empfehlung geben? Welche Werte würdest Du aktuell nachkaufen bzw. neu in Dein Depot dazukaufen?

      Canadian Apartment Properties Real Estate
      Chemtrade Logistics Inc
      Crombie Real Estate Investment Trust
      Enercare Inc
      Gamehost Inc
      NorthWest Healthcare Properties REIT
      Superior Plus Corp
      Triax Diversified High-Yield Trust
      Yield Advantage Income Trust

Leave a Reply

*

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖