Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )

Datenschutzerklärung / Impressum

Die richtige Dividendenstrategie

In den letzten 12 Monaten habe ich mich oft gefragt, was die richtige Dividendenstrategie ist. Wo beginnt die Spekulation bei einem Aktienkauf und ab welchem Zeitpunkt definiert man den Aktienkauf als Geldanlage. Als Anleger sollte man zwischen längerfristigen Dividenden und spekulativen Kursgewinnen sehr genau differenzieren.

Wenn man eine Aktie kürzer als ein Jahr hält, dann macht man dies aus Spekulationsgründen und wenn man eine Aktie länger als ein Jahr hält, dann ist es eine Geldanlage. Als Value Investor ist die spekulative Strategie unwichtig, da ich die Aktien in meinem Dividenden Depot als Langfristanlage zur Finanziellen Freiheit betrachte. Ab einer Haltedauer von über fünf Jahren spielt der Einstieg kaum noch eine Rolle.

Ausgeschüttete Dividenden die wieder angelegt werden über 5 Jahre (und länger), können vieles wettmachen an Verwerfungen die in der Zwischenzeit an den jeweiligen Aktienmärkten bestehen. Man sollte die Dividende definitiv nicht zu 100% verkonsumieren. z.B. für Urlaub und Shoppen verwenden. Die Dividende sollte gleich wieder in die jeweilige Aktie investiert werden, oder in neue Aktienpositionen.

Bei meiner Dividendenstrategie erwerbe ich nur neue Aktienanteile von bestehenden US Blue Chips Aktienpositionen. Bei Aktienpositionen um die es sich um keine US Blue Chip Position handelt, investiere ich maximal einmalig 2.000 bis 2.500 EUR, da die Dividendenrendite p.a. meistens deutlich über 10% p.a. liegt.

Bei der Altersvorsoge mit soliden Dividendenaktien ist der Zinseszinseffekt bei wiederangelegten Dividenden ein ganz wichtiger Punkt. Gerade in Zeiten wie diesen werden Dividenden immer wichtiger und rücken zunehmends wieder deutlich in den Fokus von Anlegern & Investoren. Die jüngsten Kursverluste aus dem August 2011 haben sogar ihr Gutes.

Die Dividenden die in diesem Jahr 2012 ausgezahlt werden (sei es DAX30 Unternehmen, oder Dow Jones Unternehmen), werden wohl weniger stark fallen als die Kurse. Im Gegenzug zum fallenden Aktienkurs und gleichbleibender Dividendenrendite, wird die Dividendenrendite steigen. Viele meiner einmaligen Aktienkäufe von US Aktien nach dem August 2011 Crash, befinden sich mit weiter über 20% im Gewinn und zahlen mehr als 8% p.a. an Dividende.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...