Lieber eine Stunde über Geld nachdenken, als eine Stunde für Geld arbeiten. ( J. D. Rockefeller, Milliardär )
Werben im Blog
Datenschutzerklärung / Impressum

Die Perpetual Einnahmen Strategie

Mit einem diversifizierten Dividenden Aktien Portfolio (s.u. Tabelle) könnt Ihr einen monatlichen Einkommensstrom (Passives Einkommen) aufbauen.

Nachfolgend ein Beispiel mit einem Einmalinvestment von 10.000 EUR:

Aktie Investment Prozentuale Vert. Kaufwert Aktienkurs Stk. Zahl
Dundee REIT 10.000,00 € x 20,00% = 2.000,00 € 22,90 € 87
Gladstone Comm. 10.000,00 € x 20,00% = 2.000,00 € 11,50 € 173
Parkland Fuel Corp. 10.000,00 € x 20,00% = 2.000,00 € 7,25 € 275
Main Street Capital 10.000,00 € x 20,00% = 2.000,00 € 12,20 € 163
Student Transport. 10.000,00 € x 20,00% = 2.000,00 € 4,50 € 444

Basierend auf den aktuellen Dividendenauszahlung in Dollar/CAD umgerechnet in Euro ergeben sich folgende Dividendenauszahlungen pro Monat.

Bei einem Investment von 10.000 € könnt Ihr 74,23 € Brutto Dividenden Einnahmen erzielen und 890,74 € jährlich. Bei einem 100.000 € Investment sind es dann schon 742,32 € pro Monat und 8.907,84 € jährlich und ein 1.000.000 € Dividenden Aktien Portfolio wird monatlich 7423,20 € an Dividenden auszahlen und jährlich 89.078,40 € !!

Nicht zu vergessen,dass die oben genannten Beträge voraussetzen, dass die ausgezahlten Dividenden nicht reinvestiert werden und Ihr auch keine neuen Aktien Stücke durch anderweitiges Einkommen kauft.

Wenn Ihr überlegt die Dividenden zu reinvestieren, dann könnt Ihr von der Magie des Zinseszins profitieren.

Einfach die monatlichen Dividenden Einnahmen in das Perpetual Dividenden Einnahme Programm reinvestieren und zu schauen, wie die monatlichen Dividenden Einnahmen jeden Monat weiter steigen. Rasch und Automatisch.

Desto länger Ihr Eure Dividenden Einnahmen reinvestiert, desto schneller wächst Euer Dividenden Aktien Depot. Ein Beispiel:

 

Wie Euer Geld in 7,2 Jahren sich verdoppelt – Automatisch *
Jahr Investment Steigerung ggü. letzen Jahr
10.000 €
1 11.000 € 1.000 €
2 12.100 € 1.210 €
3 13.310 € 1.331 €
4 14.641 € 1.464 €
5 16.105 € 1.610 €
6 17.715 € 1.771 €
7 19.487 € 1.948 €
* Angenommen 10% p.a. Div. Auszahlung bei einer Einmalanlage von 10.000 €.

Wie Ihr seht steigern sich die Dividenden Einnahmen nach ein paar Jahren ganz schnell. Die Finanzielle Freiheit kann mit dem Zinseszins und dem reinvestieren von Dividenden sehr schnell nach ein paar Jahren erreicht werden.

6 Responses to “Die Perpetual Einnahmen Strategie”

  1. Martin sagt:

    Hört sich Alles sehr gut an. Du bist auf dem richtigen Weg. Leider kenne die Unternehmen noch nicht, in die Du investiert hast. Das sollte ich mir mal näher anschauen. Gut finde ich, dass die ausländischen Unternehmen auch unterjährig Dividende zahlen. Bin auch gerade dabei mir ein Depot zusammenzustellen. Dividenden sind schon ein wichtiger Aspekt. Allerdings besteht ja immer eine gewisse Gefahr, dass die Unternehmen tatsächlich wirtschaftlich in der Lage sind, die Dividenden kontinuirlich auszahlen zu können.

    • wp_admin sagt:

      Auf der Menüseite Tools findest Du Links zu Amerikanischen Seiten z.B. Seeikingalpha die ausführliche Analysen zu den Unternehmen erstellen. Schau Dir z.B. die Reality Income Aktie an bzw. die Seite von Reality Income. Die zahlen seit über 40 Jahren eine Dividende und erhöhen diese sehr oft. Link: Monthly Dividends from Reality Income

  2. Martin sagt:

    Vielen Dank für die Information. Werde mir das mal anschauen.

  3. Heiko sagt:

    Ich hab das immer noch nicht richtig verstanden, trotz rumklicken und querlesen in deinem Blog.

    Reinvestierst du direkt die Dividendeneinnahme einer Aktie (und sei sie noch so klein) wieder in die selbe Aktie? Oder sammelst du alle Dividendeneinnahmen plus deine Sparrate auf dem Wertpapierkonto bis z.B. 2000€ und kaufst dann NEUE Aktien (oder stockst alte Aktien auf)?

    Bei der ersten Variante mit der Reinvestition der Dividende in die gleiche Aktie knabbert dir doch die Tradinggebühr ordentlich was weg, oder?

    • Finanzielle Freiheit sagt:

      @Heiko: Ich sammele alle Dividendeneinnahmen plus meine Sparrate und wenn ich mindestens 2.000€ wieder zur Verfügung habe, dann wird investiert.

  4. Peter Prager sagt:

    An Heiko : In der Tat, die Trading Gebühren Sind ein Dividendenfresser ,andererseits ohne geht es nicht. Ich mache das so, dass ic mir sage eine Gebühr von 1% des jeweiligen Investitionsvolumens ist akzeptabel, also die Summe von Bankgebühr, Börsengebühr, Transaktionsgebühr, beispielhaft bei der Deutschen Bank, beträgt ca 27,20 Euro pro eine Transaktion, d.h. 27,20 : 0,01 = 2720Euro Minimuminvestition beträgt also den o.g. Betrag. ill ich z.B. die CocaCola kaufen (Kurs ca 31Euro), macht das 2720 : 31 =87 Aktien, kaufe ich also 90 Aktien, Gebühr liegt also unter 1% der Investitionssumme.

Leave a Reply

Wir benutzen Cookies, um so das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Ich habe verstanden ✖